Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

ich nasch! (25): 200 Kilo

| 36 Kommentare

Logo „Ich nasch – Ich mag Intelligenz, Charme, Humor und natürliche Schönheit“Ich erlau­be mir mal einen Hin­weis, auch wenns RTL ist … 😉

Heu­te, Mon­tag, ab 22.15 Uhr:

Extra-Spe­zi­al am Mon­tag: Jen­ke im Land der 200-Kilo-Frauen

‚All you can eat‘ gilt für die­se Frau­en nicht – sie essen ein­fach zu viel. Und sie fin­den sich gut und bei wei­tem nicht zu dick. Die­se Frau­en haben Spaß an ihrem Leben – und am ihrem Gewicht. Eine bewe­gen­de Repor­ta­ge aus dem Land der 200-Kilo-Frauen.

Quel­le: rtl.de/cms/news/extra.html

Vor­schau-Video: rtl.de/cms/news/extra/ueberblick.html

36 Kommentare

  1. …RTL… ich mache mir Gedanken…

    Aber abge­se­hen davon – 200 kg? Kein Essen der Welt schmeckt so gut, dass ich mir das dafür anfres­sen und mich auch noch wohl­füh­len würde…
    Ich bin gegen Mager­men­schen, aber… uh.

    • @ Koi­bri:
      Ja, stimmt schon, es muss weder das eine noch das ande­re Extrem sein. Vor Allem, weil man damit auch kör­per­lich ja doch arg ein­ge­schränkt ist. Was ich auf jeden Fall krank fin­de, sind Füt­te­rer („Fee­der“), die das Über­ge­wicht des Part­ners aktiv unter­stüt­zen und die­sen womög­lich auch noch voll­kom­men von einem abhän­gig machen, wenn sie sich irgend­wann nicht mehr rich­tig bewe­gen können 🙄

  2. dank eini­ger »fat admi­rer« (oder schau­lus­ti­ge?) rui­nie­ren sich die­se frau­en ihre gesund­heit und sind durch die­sem mist, die­se »aner­ken­nung«, die sie von den hirn­lo­sen ker­len bekom­men, auch noch blind und den­ken, dass es rich­tig ist… erschre­ckend, sowas 😐

  3. ich fin­de das auch nich gut,es ist auch eine ess­stör­rung (in die ande­re rich­tung) u noch dazu mega ungesund,abgesehen evw vom ästhe­ti­schen aspekt.…

    @schoko: wie kommt es das du so einen bei­trag (noch dazu rtl) empfiehlst???

  4. @ Jour­ney & mary-loo:
    Naja, bei dem The­ma kann ich nun­mal nicht immer klar den­ken … 😳 Aber es fie­len ja auch dort ähn­lich kri­ti­sche Worte 🙂

  5. @schoko: wie du kannst bei dem the­ma nich klar denken?heisst das du hast ein fetisch u stehst auf fet­te mit 200 kilo oda wie?? :glotz:

    clau­dy hat es auch kri­ti­siert (wie alle bis­her) (ihr hast du dies­be­züg­lich noch nich geantw)

  6. @Schoko: du antw in die­sem kom­mi nich auf meinen 😉

    hier noch­mal: wie du kannst bei dem the­ma nich klar denken?heisst das du hast ein fetisch u stehst auf fet­te mit 200 kilo oda wie?? :glotz:

    • @ mary-loo:
      Wie ich mit der Kri­tik bereits ange­deu­tet hat­te, fin­de ich so umfang­rei­che For­men auch nicht mehr so „prall“ *g* Ins­be­son­de­re, wenn man kei­ne Maße mehr kennt, son­dern sich in immer mehr hineinsteigert 😕

  7. @schoko: ok SO fett is dann auch dir zu viel,soweit beru­hi­gend 🙂 aba mei­ne fra­ge hast du gene­rell imma noch nich beantw 😉

    • @ mary-loo:
      Ich finds eben ein­fach all­ge­mein schön, nicht immer nur mage­re Frau­en in den Medi­en zu sehen. Da ändert dann auch das (für mei­nen Geschmack) „arg viel“ nicht so viel. Wie kri­tisch der Bei­trag letzt­lich war, konn­te man in der Vor­schau noch nicht sehen.

  8. @schoko: ja nur mage­re will ich auch nich sehen!
    ka wor­auf du jetzt pri­vat stehst!
    ich dach­te imma das is bei dir so ein solidaritäts/​weltverbessungs/​anti diskriemineirungsding.…das du da auch so dauf stehst oder das es ne vor­lie­be is,war mir u is mir noch nich klar ❓

  9. Puh, also ich fin­de Kom­men­ta­re wie die von Euch Koli­bri und Mary-Loo ziem­lich traurig.

    Erst­mal (@ Koli­bri) kein Mensch isst sich aus rei­ner Lust am Essen 200 kg an. Keiner.
    Dahin­ter ste­hen immer schwe­re kör­per­li­che Krank­hei­ten oder see­li­sche Störungen.
    Die Anzahl der Frau­en die sehr stark über­ge­wich­tig sind und die in ihrer Kind­heit sexu­ell mis­braucht wur­den ist extrem hoch. (Nur ein Bei­spiel von vielen)

    Dies Stig­ma­ti­sie­rung muss end­lich aufhören. 

    Aber so gut funk­tio­niert die Bild-Zei­tungs und Pri­vat­fern­se­hen Pro­pa­gan­da eben inzwi­schen. Dicke kann man nach belie­ben in den Dreck zie­hen … wür­de man so eigent­lich auch über Aus­län­der oder Behin­der­te reden ver­mut­lich nicht, oder?
    Es ist ja OK, wenn ihr dem Anblick nichts abge­win­nen könnt, aber muss man sich wirk­lich so ver­ächt­lich dazu äussern?

    Meint ihr Leu­te die von die­sem Pro­blem betrof­fen sind, haben nicht schon genug Pro­ble­me, muss man da noch nachtreten?
    Übri­gens mit Sicher­heit auch bei den Damen die Jen­ke inter­viewt, auch wenn sie das nicht vor der Kame­ra sagen würden. 

    Lei­der leben die inter­view­ten Damen (ich habe die Repor­ta­ge schon gese­hen, das ist eine Wider­ho­lung von vor ca. einem Jahr) zum Groß­teil von ihren por­no­gra­fi­schen Sei­ten. So wie eine Hure behaup­tet den Sex mit ihren Frei­ern zu genies­sen (glaubt auch kein Mensch) ist auch der Aus­sa­ge zu glau­ben, dass die­se Frau­en sich ger­ne bis an den Ran­de des Todes essen. Das ist ein­fach was ihre Kun­den hören wollen.

    Repor­ta­gen wie die­se ver­hel­fen ihnen zu Geld und Bekannt­heit – und wenn man mal bedenkt, dass in den USA vie­le Leu­te nicht kran­ken­ver­si­chert sind und auch kei­nen Job mehr bekom­men ver­steht man schon, wenn jemand mit 200 + die­sen Weg geht (gehen muss). 

    Das was ich da sehe ist ein­fach unend­li­ches Leid und ich ver­ste­he nicht war­um man so gehäs­sig dar­über reden muss?

    Davon abge­se­hen: selbst WENN Scho­ko auf 200 kg ste­hen wür­de, so what? Das wäre doch sein urei­ge­ner Geschmack, so wie ande­re auf blond oder schlank ste­hen. War­um so klein im Kopf … mager geht nicht, fett geht auch nicht … kein Wun­der dass so vie­le Men­schen Esstö­run­gen entwickeln. 

    Ich ken­ne eini­ge hoch­sen­si­ble, intel­li­gen­te und gut­ge­stell­te Män­ner die die­se Vor­lie­be haben. Wie es ihnen damit ergeht kann man zum Bei­spiel hier lesen:

    http://www.rundekunst.de/hintergruende/grundierungen/index.html

    Ich wür­de mir sehr wün­schen, dass gera­de Du Mary-Loo Dir die Zeit nimmst die sehr guten Tex­te von PeterB zu lesen.

    • @ Nori­ko:
      Dan­ke für den aus­führ­li­chen Kom­men­tar 🙂 Mal sehen, ob bzw. wann ich die Zeit fin­de, mir das durchzulesen 🙂

    • @Noriko:

      ich bin etwas scho­ckiert das du mei­nen (u koi­bris) kom­mis so schlimm fandest,denn sie waren ja in keins­ter weis­se disskriminierend/​belustigend oä,meiner nich u koi­bris auch nich,journey u va auch clau­dy haben sich auch kri­tisch geäus­sert u scho­ko ja dann auch.…

      das hier: »ich fin­de das auch nich gut,es ist auch eine ess­stör­rung (in die ande­re rich­tung) u noch dazu mega ungesund,abgesehen evw vom ästhe­ti­schen aspekt….

      @schoko: wie kommt es das du so einen bei­trag (noch dazu rtl) emp­fiehlst???« war mein ers­ter beitrag,was is dar­an auszusetzten?ich sage das ich es nich gut finde,da es eine esstör­rung is (wenn ich es als krank­heit anerkenne,mach ich mich wohl kaum lus­tig) mager­sucht ist auch eine krankheit!das es mega unge­sund is,is wohl unbestritten.…u bei ästeh­ti­schem aspekt hab ich extra evw dazu geschr,aba es wird für vie­le u wahrsch gra­de für den betrof­fe­nen sel­ber so sein,trotzdem hab ich evw geschr!

      dann habe ich geschr: »@schoko: wie du kannst bei dem the­ma nich klar denken?heisst das du hast ein fetisch u stehst auf fet­te mit 200 kilo oda wie?:glotz:

      clau­dy hat es auch kri­ti­siert (wie alle bis­her) (ihr hast du dies­be­züg­lich noch nich geantw)« was zuge­ge­be­ner­mas­sen evw von der wort­wahl her etwas unsen­si­bel war,allerdings wäre es ja dann wohl ne art fetisch (dh ein­fach nur vor­lie­be) u das ein­zi­ge was dir hier auf­stos­sen könn­te wäre das wort fett,wo ich schon sag­te das es evw etwas unsen­si­bel war,allerdings wie soll man 200 kilo anders nennen?dick is da ja wohl lei­der untertrieben!

      dann schrieb ich: »@schoko: ja nur mage­re will ich auch nich sehen!
      ka wor­auf du jetzt pri­vat stehst!
      ich dach­te imma das is bei dir so ein solidaritäts/​weltverbessungs/​anti diskriemineirungsding….das du da auch so dauf stehst oder das es ne vor­lie­be is,war mir u is mir noch nich klar :?:« ja nur mage­re will ich auch nich sehen,wie du siehst,dürfte ja in dei­nem sin­ne sein ‚wobei dicke evw über das wort fett belei­digt sein könnten,schlanke aba auch über dünn oda gar mager,was ich auch­mal zu beden­ken geben möchte,denn schlan­ke wer­den oft mind genau­so disskrimieniert,nur is das nie thema,grade von dickeren,ich war frü­her sehr schlank u ich wur­de mei­ne gan­ze kind­heit des­we­gen geär­gert u gehän­selt u gemobbt u das is genau­so schlimm wie wenn man wg dick­heit geär­gert wird,weil man für sei­ne »dünn­heit« ja auch nix kann,das einem immer unter­stellt wird man esse kaum,achte zu sehr aufs aus­se­hen oder hun­ge­re extra is auch nich fair,man is so gebo­ren u kann nichts dafür,im gegen­satz zu man­chen übergewichtigen,die es sich nun­mal manch­mal doch ange­ges­sen haben,warum auch imma,meine sis wog imma extrem wenig (wg einer schild­drüs­sen unter oder oberfunktion,ka u sie wur­de in der schu­le extrems fer­tig gemacht,alle unter­stell­ten ihr sie hät­te magersucht,sie muss­te sich stän­dig anhö­ren »gott bist du dünn« »iss mal was« »du hast ja mager­sucht« von frem­den leu­ten u das war für sie auch sehr schlim,denn sie ass ja,ein wei­te­res prob wenn man sehr dünn is,man ist eher unterentwickelt,bekommt spä­ter sei­ne tage u spä­ter in die pupertät,was als jugend­li­cher »uncool« sein könn­te u gra­de das the­ma brust,meine sis hat­te kei­ne u weisst du wie die jungs sie fer­tig gemacht haben?als sie ihren ers­ten freund hat­te wur­de sie ausgelacht!ich war lan­ge nich so schlank,hatte auch etwas mehr brust u trotz­dem muss­te ich mir tägl dum­me brust wit­ze anhören,das is die kehr­sei­te der medaille,das muss auch mal gesagt werden,dünne wer­den auch diksrimniert,meistens von entschuldigung,neidischen dicken,so war es jed­ne­falls bei mir u eini­gen die ich kenne,so eine schul­zeit is nich schön,nur die­ses prob wird nie benannt,es geht imma nur um dicke die dis­kri­mie­niert werden,was abso­lut nich ok is,aba das dün­ne mind genau­so diss­kri­miert werden,das sagt nie jmd,im übri­gen habe ich in mei­nem gan­zen leben noch kei­ne dicken diss­krim­niert u das obwohl ich als kind sehr diss­kri­miert wur­de u das ent­schul­di­gung haupt­säch­lich von übergewichtigen,im übri­gen bin ich JETZT sel­ber übergewichtig,dank gewies­ser medis (anti depres­si­va usw) u da wür­de ich mich wohl kaum über über­ge­wich­ti­ge lus­tig machen,wenn ich jetzt sel­ber dazu gehöre.…

      ja ich muss sagen,es kom­men dum­me sprü­che u gra­de mei­ne fam ver­letzt mich sehr mit mei­nem übergewicht,aba ich wur­de mit mei­ner »dünn­heit« VIEL MEHR geär­gert als jetzt mit mei­ner vollschlankheit.…ich glau­be die men­schen fin­den dicke sym­pha­ti­scher u dün­ne unsym­pha­tisch u zickig u das bekommt man als dün­ner ab,seit ich etwas fül­li­ger bin,hab ich aus­nahms­los nur kom­pli­men­te (aus von mei­ner fam) erhalten,alle haben gesagt es sei schö­ner u sym­pha­ti­scher u es wür­de gar nich auf­fal­len u end­lich sei ich frau­lich u es wür­de ja bes­ser u gesün­der aussehen…etc.…da ich bei­de sei­ten erlebt habe,als schlan­ke mensch u jetzt als nich mehr so schlan­ker mensch,kann ich wirk­lich bei­de sei­ten beur­tei­len u mei­ne erfah­rung (auch die mei­ner sis u eini­ger mehr) sagt mir das dün­ne bei wei­tem mehr geär­gert wer­den als beleibtere,nur da wird nie drü­ber geredet,das wird nich zum the­ma gemacht,denn alle has­sen die­se dün­nen u sind nei­disch u dann auch unfair,das is mei­ne erfahrung.…u dün­ne sind ja nich unbe­dingt stolz son­dern schä­men sich dann auch,da gibt es nix wor­auf man dann nei­disch sein sollte.….auf jeden fall ist es nich so das ich mich über beleib­te­re lus­tig mache,dann wür­de ich mich ja über mich sel­ber lus­tig machen,ich fin­de es ein­fcah gene­rell schreck­lich das man wg dem gewicht (egal ob zu dünn oder zu dick) oder gene­rell wg aus­se­hen geär­gert bzw gemobbt oder diss­kri­miert wird!aber als schlan­ker hört man sachen wie gott bist du ver­trock­net oder wenn jetzt ne hun­gers­not kommt,stirbst du als ers­te auch nich gerne,so wie man als dicker eben auch nich ger­ne dumm ange­macht wird,ich hab ja bei­de sei­ten erlebt,beides nich schön,aba die­ser neid muss auch aufhören.…

      zu den 200 kilos: 200 kilo sind vllt auch biss­chen arg extrem das musst du doch einsehen.….u es is ja auch iwie krank sich mit absicht voll zu stop­fen u sich sozu­sa­gen zu mästen,das sagt sogar schoko,diese men­schen sind doch sicher auch nich glücklich.…..

      ich bin gene­rell gegen die disskriminierung,auch wel­chem grund auch immer,ich fin­de übri­gen songs wie »ich bin froh das ich kein dicker bin« von wes­tern­ha­gen oder dicken wit­ze von stef­fan raab NULL wit­zig u hab mich schon imma (auch als ich noch schlank war) drü­ber aufgeregt!ich kann dir nur sagen,ich hab NOCH NIE jmd wg sei­nem gewicht ange­macht (egal ob zu schlank oder zu dick) wur­de aba sel­ber sehr viel ange­macht u das war haupt­säch­lich als dünne,von dicken,es war so!jetzt bin ich sel­ber beleibt…tja…

      zu koi­bri kann ich nix nähe­res sagen,sie muss sel­ber was dazu sagen,aba das es krank is sich 200 kilo anzuessen,is nun­mal fakt,die prob war­um das geschieht u gra­de das the­ma sexu­el­len miss­brauch neh­me ich äus­serst ernst!!!
      aba in dem bei­trag ging es ja wohl so weit ich das rich­tig ver­stan­den habe um wel­che die nich iwie sexu­ell miss­braucht wur­den oa hoch schlim­me prob haben,sondern um wel­che die es sich mit absicht anfressen,also sich mäs­ten weil sie es ästhe­tisch geil fin­den u so gennann­te fea­der (oder wie die heis­sen) die scho­ko u clau­dy auch schon kri­tisch ansprechen,die die­se men­schen extar mäs­ten u sowas ist ein­fach verantwortungslos,das eine ist das man sich nich über die figur von men­schen lus­tig machen soll,das ande­re is aba auch das man sie nich krank machen soll,ich fin­de es äuserst bedenk­lich wenn ich wg mei­nem fetisch,meinen part­ner krank mache,bis zur bewegungsunfähigkeit,das is weder gut noch gesund noch sonst was u evw (für die meis­ten) auch nich mehr schön u der mensch lei­der ja sel­ber drun­ter wenn er sich kaum noch bewe­gen kann,diese 200 kilo men­schen sind bestimmt nich wirk­lich glück­lich über ihte gewicht,wie du ja sel­ber schreibst u da sind im grun­de einer meinung,aba in dem bericht ging es ja wohl um leu­te die glück­lich sind das sie 200 kilo wie­gen u das sozu­sa­gen geil fin­den u sich das des­we­gen extra ange­fres­sen haben,wg dem fetisch bzw der part­ner das so woll­te wg dem fetisch u das ist ent­schul­di­gung krank u das haben abge­se­hen von mir auch alle ande­ren geschrieben,es gibt ja auch ne fress­sucht u das ist genau­so ne erkramnkung wie magersucht,ich habe ja geschrie­ben das bei­des eine krankheit,eine ess­stör­rung ist u bei­des ist mit sicher­heit unegsund!

      ich bin für mehr frau­li­che figu­ren in den medi­en u mir gefal­len zu dün­ne men­schen auch nicht,im grun­de sind ja einer meinung,aba man soll­te auch beden­ken das dün­ne men­schen aucht nicht unbe­dingt was für ihre figur können,wenn du zb ne uner­kann­te schild­drüs­sen­un­ter­funk­ti­on hast,kannst du essen bis du schwarz wirst,du wist nich zu nehmen,da nüt­zen die iss doch mal was u mager­sucht sprü­che auch nix!

      die stig­ma­tie­sie­rung muss end­lich aufhören,aba in bei­de rich­tun­gen (kann ich als beid­sei­ti­ger betrof­fe­ner sagen) ich fin­de es ein­fach das letz­te das frem­de (auch auch bekann­te) men­schen mei­nen sich über dei­ne figur aus­s­las­sen u müssen,so oda so.…

      also ich weiss nich wenn du meinst?aba ich lese die BILD nich,ich has­se sie u habe sogar unter­schrie­ben das ich sie nich­mal geschenkt will,schokos anti bild aktion,den tipp hat­te er von mir u pri­vat tv guck ich so gut wie nie,haben wir auch nur wg der dvbt zwangsumstellung,ich bin also ohne aufgewachsen,ja man soll­te dicke nich in den dreck ziehen,aba ich den­ke das es weit­aus weni­ger pas­siert als land­läu­ig behauptet,von dün­nen die in den dreck gezo­gen wer­den höre ich nie,dabei fin­det das aus eige­ner erfah­rung mehr statt,man soll­te ein­fach gene­rell auf­hö­ren men­schen in dreck zu ziehen,egal ob sie dick,schwul,lesbisch,behindert,schwarz,psychisch krank oder dünn sind,so ein­fach is das u doch schein­bar so schwer.…

      du schreibst: »wür­de man so eigent­lich auch über Aus­län­der oder Behin­der­te reden ver­mut­lich nicht, oder?« dazu kann ich nur sagen JA wür­de man u dafür gibt es unfass­bar vie­le bsp,du tust ja gera­de so als wür­den nur dicke diss­krie­miert (ich hat­te ja schon erklärt,das es bei dün­nen (unter­ernähr­te wie man­che sagen) genau­so oder noch mehr der fall is,darüber wird nur nich gere­det) u klar wird auch über behin­der­te u aus­län­der gelästert,aba wie.….(wo ich übri­gens auch dage­gen bin) aba ras­sis­mus is abso­lut all­tag u zwar lan­ge nich nur bei nazis (die ja auch über­all sind) son­dern bei fast allen menschen,leider.…du stei­gerst dich voll in das dicken the­ma rein u denkst die sind die ein­zi­gen die diss­kri­mi­niert werden,auch nich fair.…

      mir gefal­len die sprü­che mei­ner fam die ich mir jetzt anhö­ren muss auch nich,am bes­ten ist halt ein mit­tel­ding vom gewicht her,aba man muss vllt noch dazu sagen das ich frü­her zwar dünn,aba nich extrem dünn u jetzt zwar voll­schlank aba nich dick bin,es war bei­des wahrsch im bereich desnormalgewichtes,einmal bis­si zu wenig,jetzt evw bis­si zu viel,dh ich bin kein extrem bsp son­dern eig immer in der norm,mal unten,mal oben u trotz­dem haben die leu­te auf mir rumgehackt,dh man muss kein extrem bsp von 200 kilo sein,es kann auch sein das man bei als bps 55 kilo wg zu dünn u bei 70 kilo wg zu dick geär­gert wird u ja das ist traurig!

      du schreibst: »Es ist ja OK, wenn ihr dem Anblick nichts abge­win­nen könnt, aber muss man sich wirk­lich so ver­ächt­lich dazu äus­sern?« ich habe mich in keins­ter weis­se ver­ächt­lich geäussert!das ich dem anblick nix abge­win­nen kann,hab ich auch nich gesagt,also gegen leicht über­ge­wich­ti­ge hab auch auch optisch nix,denn zu dünn gefällt mir sel­ber nich,aba du musst ja zuge­ben das 200 kilo extrem sind u es gäbe wohl weni­ge men­schen (aus­ser die mit dem fet­sich) die das schön fänden,es is halt extrem,30 kilo bei nem erwach­se­nen (also halb verhungert,wie es bei mager­sucht durch­aus vor­kommt) fin­det ja auch kei­ner schön u das darf man ja auch sagen,übrigens ne krank­heit u der die betrof­fe­nen (hat­te mal ne freun­din) auch sehr lei­den u trotz­dem wer­den sie fer­tig gemacht.…die extre­me sind halt nie schön,weder in der einen noch in der ande­ren richtung,trotzdem soll­te man leu­te mit ihrem gewicht in ruhe lassen,was ich auch imma gemacht habe,das ein­zi­ge was dir auf­ge­stos­sen sein könn­te is das wort fett,sonst hab ich mir ja nichts zu schul­den kom­men las­sen u da sag­te ich ja schon das es evw etwas unsen­si­bel war,allerdings fra­ge ich mich auch wie man 200 kilo sonst nen­nen soll?dick is ja da nich mehr aussreichend,ich hat­te in dem mom auch überlegt,da mir durch­aus bewusst is das der begriff nich son­der­lich freund­lich is,aba wie gesagt wie soll man es nennen?bei einer kate­go­rie von 200 kilo gibt es ja lei­der kein ande­res wort,bei nem men­schen der 30 kilo wiegt wür­den alle halb ver­hun­gert schrei­ben u da wür­de sich kein mensch auf­re­gen u die­ser mensch wäre ja noch krank,denk da mal drü­ber nach!

      mir scheint das the­ma ist bei dir ein wun­der pkt,was sicher sei­ne berech­ti­gung hat u bestimmt in der ver­gan­gen­heit liegt,allerdings wie es imma so ist bei wun­den punk­ten man reagiert vllt etwas über­trie­ben so auch hier: »Meint ihr Leu­te die von die­sem Pro­blem betrof­fen sind, haben nicht schon genug Pro­ble­me, muss man da noch nach­tre­ten?« also ich wüss­te wirk­lich nich wo ich nach­get­ret­ten hätte!du stei­gerst dich da ja lei­der völ­lig rein,wg einem ein­zi­gen wort,das wie gesagt viel anders man nich hät­te nen­nen können,es geht hier ja auch nich um den »all­tags-dicken« der nix dafür kann oder auch doch,je nachdem,sondern um men­schen die 200 kilo wie­gen (kannst du ja nich nor­mal fin­den) u sich das mit absicht ange­fres­sen haben u zwar nur weil sie es geil fin­den u das is nun mal krank,das is fakt,das hat nix mit dci­ken diss­krie­mi­nie­rung zu tun!
      »Lei­der leben die inter­view­ten Damen (ich habe die Repor­ta­ge schon gese­hen, das ist eine Wider­ho­lung von vor ca. einem Jahr) zum Groß­teil von ihren por­no­gra­fi­schen Sei­ten. So wie eine Hure behaup­tet den Sex mit ihren Frei­ern zu genies­sen (glaubt auch kein Mensch) ist auch der Aus­sa­ge zu glau­ben, dass die­se Frau­en sich ger­ne bis an den Ran­de des Todes essen. Das ist ein­fach was ihre Kun­den hören wol­len.« da sprichst du es ja sel­ber an,das sie sicher­lich NICHT glück­lich sind,das es eben nich nor­mal is,sondern eher traurig,mir tun die­se frau­en leid u dir sicher auch.…

      das in den usa vie­le NICHT kran­ken­ver­si­chert sind,finde ich auch ganz schlimm,aba ich den­ke das ist ein ande­res thema.…

      du schreibst: »Das was ich da sehe ist ein­fach unend­li­ches Leid und ich ver­ste­he nicht war­um man so gehäs­sig dar­über reden muss?« ich sehe wie gesagt auch leid,womit wir uns wie­da ähn­lich sind,ich weiss aba nich wo ich gehäs­sig gere­det habe,mich lus­tig gemacht habe oder nach­get­ret­ten habe?es is eben so das man bei wun­den pkt imma das rote tuch sieht,ich ken­ne es von mir selber.…

      hab ich was dage­gen gesagt fall scho­ko drauf steht???ich habe nachgefragt,aba nich gesagt das ich es wie abar­tig fin­de oda so,aba nor­mal oda schön muss ich es ja auch nich fin­den u ich war auch etwas ent­äuscht da ich ja dach­te er wür­de aus selbst­lo­sig­keit u aus guter mensch ding machen,ich dach­te wie nett einem mann dem das äus­se­re nich so wich­tig is u in wirk­lichkein fin­det ers scharf,das hat mich halt bis­si entäuscht,aba er äus­sert sich ja nun sel­ber kri­tisch dazu.….
      du kannst aba auch nich erwar­ten das men­schen das nor­mal fin­den oda begeistert,das is zu viel verlangt,es ver­langt ja auch kei­ner das du kno­chen­ge­rüs­te mit 30 kilo nor­mal u schön fin­dest u wird dann sau­er wenn nich oda??bohnenstange u kno­chen­gre­üst sind übri­gens nur leich­te beleid­gun­gen mit den­nen mei­ne sis imma geru­fen hätte,so als hät­te sie kei­nen namen,denkst du vllt das macht spass?

      du wür­dest dir gra­de wün­schen das ich mir den text durchlese,schade das du es so enschätzt das ich nacht­ret­te u dergleichen,das fin­de ich unwahr u völ­lig übertrieben,ich fin­de es wich­tig auch mal die ande­re sei­te der dis­krie­nie­rung zu bennen,die nie ben­nat wird,weil das ja NICH schlimm is,ausserdem bin ich wie gesagt sel­ber nich dünn u ich habe mich in mei­nem gan­zen leben nie über dicke oder gene­rell unnor­mal gewich­ti­ge oder gene­rell das aus­se­hen oder über­haupt über men­schen lus­tig gemacht,mit jah­re­lan­ger mob­bin­ger­fah­rung weiss ich das is,wenn sich men­schen lus­tig machen (war­um auch imma) da wür­de ich es wohl kaum selbst tun,so viel is mal sicher!trotzdem wer­de ich dir den gefal­len tun u das lesen u das ganz freiwillig,einfach weil es mich interessiert,aba nich mehr jetzt,aba später,je nach­dem wie auf­schluss­reich das war,kann ich mich dazu ja evw noch­mal äussern!

      fakt is das ich null so bin wie du denkst,ausserdem sel­ber wie gesagt nich die schlanks­te u ich bin gene­rell gegen jede art der disskrimierung!!!ich den­ke du auch?

      mein text is vile zu lang geworden,aba manch­mal is es zu kom­li­ziert um sich kurz zu fassen,in diesme sin­ne lg

  10. @schoko: ohje wenn du nori­kos kom­mi schon zu lang fin­dest bzw kei­ne zeit hast den durch­zu­le­sen will ich nich wis­sen wie es mit mei­nem wird.….

    @noriko: noch was,schoko schrieb: « Extra-Spe­zi­al am Mon­tag: Jen­ke im Land der 200-Kilo-Frauen

    ‚All you can eat‘ gilt für die­se Frau­en nicht – sie essen ein­fach zu viel. Und sie fin­den sich gut und bei wei­tem nicht zu dick. Die­se Frau­en haben Spaß an ihrem Leben – und am ihrem Gewicht. Eine bewe­gen­de Repor­ta­ge aus dem Land der 200-Kilo-Frau­en.« so u das inpli­ziert ja bzw da steht ja sie fin­den es gut zu viel zu essen u sich fin­den sich gut u bei wei­tem nicht zu dick u haben spass an ihrem leben u ja sogar an ihrem gewicht,sorry,aba das muss einen doch aufregen.……u du sagst ja sel­ber sie sind nich glück­lich u sagst es glaubt kein mensch,wie es kei­nem men­schen der hur­re glaubt das sie ger­ne sex für geld hat,das heisst wir sind uns doch einig?meine kri­tik (die evw etwas unge­ho­belt rüber kam,wie gesagt) galt vor allem die­sem ich wie­ge 200 kilo die ich mir ange­fres­sen habe aba ich bin ja sooo glück­lich u füh­le mich ja bei wei­tem nich zu dick ding,das hat mich aufgeregt,dieses so tun als ob mna so glück­lich sei u du sagst ja sel­ber du siehst viel leid,in scho­kos bei­trag den er wahsrch aus iein tv zei­tungs oder so zitiert hat steht aba NIX von leid,da steht wohl fühlen,stolz sein,sich nich dick fühlen,spass ect u das glau­be ich eben nich u du ja anschei­nend auch nich,hauptsächlich das habe ich kritisiert,da ich DAS krank finde,du ja anschei­nend auch u ich glau­be genau das hat auch koi­bri gemeint,so hab ich alle nega­ti­ven kom­mis verstanden,nich gegen dicke,sondern gegen die­se 200 kilo frau­en die es eben noch toll fin­den u stolz sind u sich NICHT dick füh­len u extra anfressen,das haben alle kri­tie­si­ert u ich auch,das war das was mich auf­ge­regt hat!das war also kei­en dicken bashing son­dern ein sozu­sa­gen lügen bashing 😉 u so hab ich auch die kom­mis von koi­bri u dem rest verstanden,ich den­ke du hast uns ein­fach falsch verstanden,was wahrsch am wun­den pkt liegt,ein miss­ver­ständ­niss eben.….…..

  11. @ mary-loo:

    Ich fand nicht Nori­kos Kom­men­tar zu lang, son­dern den ver­link­ten Bei­trag, ums gleich zu lesen.

    Ich habe es so ver­stan­den, dass Sprü­che gegen Dicke immer noch all­tags­taug­lich sind, wäh­rend sie gegen Aus­län­der und Behin­der­te gleich als Dis­kri­mi­nie­rung ange­se­hen wer­den. Auch bei klü­ge­ren und eigent­lich tole­ran­te­ren Köp­fen gibt es vie­le, die sich über Über­ge­wicht lus­tig machen. Ohne dass ihnen gleich Dis­kri­mi­nie­rung vor­ge­wor­fen wird. Wahr­schein­lich den­ken sich vie­le, dass die meis­ten sel­ber Schuld sind für ihr Über­ge­wicht. Bei Behin­der­ten ist das jedoch sel­ten und bei Aus­län­dern nie der Fall.

    Ich ste­he nicht spe­zi­ell auf gro­ßes Über­ge­wicht. Und auf extre­mes eher weni­ger. Ich bin sehr fle­xi­bel. Es kommt da auf den Gesamt­ein­druck an. Und ich habe schon vor eini­gen Jah­ren gemerkt, dass ich es auch ger­ne hab, wenn sie etwas mehr auf den Hüf­ten hat. Mitt­ler­wei­le weiß ich, dass das nicht nur auf „etwas“ beschränkt ist 😉

  12. Abge­se­hen davon, dass ich KOIBRI hei­ße, ohne L…
    Ich war mein Leben lang dick. So rich­tig dick.
    Mir braucht kei­ner was zu erzäh­len, was das The­ma angeht.
    Ich weiß, wie es ist, dick zu sein und ich weiß, wie es ist, dafür belei­digt zu werden.
    Aber das lie­be Inter­net hört ja auch immer die Din­ge, die es hören will.

    Dick sein ist weder gut noch hübsch. Und wir reden nicht von ein biss­chen »mop­pe­lig« sein.
    Das ist ein Unterschied.

  13. @noriko: jetzt wo koi­bri u ich stel­lung bezie­hen sagst du nix mehr,schade…

    @koibri: fin­de ich gut das du auch noch­was dazu geschrie­ben hast u was du schreibst ist wahr.….ich den­ke nori­ko hat es ein­fach falsch verstanden!

    @schoko: ok,dann ist ja gut,das heisst du hast mei­nen lan­gen kom­mi gelesen?
    ja über übe­ge­wich­ti­ge wird sich zu viel lus­tig gemacht,leider,es wird sich gene­rell zu viel über nicht hun­dert­pro der norm ent­spre­chend gewich­ti­ge lus­tig gemacht u über­haupt zu viel über das aus­se­hen bzw über­haupt zu viel über menschen,generell,leider…aba das prob der dün­nen sei hier bit­te auch mal bedacht!das kras­se ist halt das sich die men­schen eben nich nur bei extre­men lus­tig machen,sondern auch bei nin­i­ma­len abwei­chun­gen die noch im nor­mal bereich sind,weil man etwas zu dünn oda dick ist!ja das stimmt,aba man­che sind ja auch an ihrem über­ge­wicht sel­ber schuld,allerdings ist das natür­lich trotz­dem kein grund auf ihnen rum zu hacken,aba wah­scrh den­ken vie­le das man für sein »aus­län­der­tum« oda sei­ne behin­de­rung nix kann u fürs ande­re schon,aba zum glück den­ken ja net alle so,der mensch fühlt sich allgm wohl nur gut wenn er ande­re ern­i­drie­gen kann (sie­he mob­bing!!) das phä­no­men ist ja imma das leu­te sie sel­ber gemobbt werden,noch ande­re mobben,das ist die­se hack­ord­nung u kei­ner will ganz unten sein,der mensch kann sehr grau­sam sein,grade ja kinder 🙁 

    »mitt­le­rei­le weiss ich das es nich nur auf etwas mehr beschränkt ist« also doch viel mehr??

  14. also ich konn­te nori­kos kom­mi ver­ste­hen, mal ange­merkt. und nach so lan­gen tex­ten (die ich übri­gens nicht kom­plett gele­sen habe, mary-loo, denn mir ist das viel zu viel), wür­de ich nichts mehr dazu sagen. aber viel­leicht hat­te sie ein­fach noch nicht die zeit dafür und wird noch was dazu sagen (auch wenn das wohl über­flüs­sig ist)? es gibt auch men­schen, die noch was ande­res zu tun haben als blogs zu kommentieren 😉 

    sor­ry aber das muss­te jetzt raus.

  15. Es stimmt, ich hat­te die let­zen Tage ein­fach sehr viel um die Ohren und kom­me jetzt erst zum antworten.

    @ Koi­bri

    Ent­schul­di­ge wegen des fal­schen Namens 😳 – war kei­ne Absicht.

    Auch ich bin mein Leben lang schon sehr dick, sehr wahr­schein­lich bin ich sogar die Dicks­te in die­ser klei­nen Run­de 😆 bin also mit dem The­ma durch­aus vertraut. 🙂 

    Mein dick­sein fin­de ich nicht toll, aber es ist nun mal so. Dazu gekom­men bin ich durch eine alp­traum­haf­te Kind­heit und eine dadurch ent­stan­de­ne schwe­re Ess­stö­rung, die lan­ge unbe­han­delt blieb. 

    Mei­ne Ess­stö­rung bin ich inzwi­schen los, das Gewicht das dar­aus ent­stand nicht. 

    Ja, es wäre schö­ner schlan­ker zu sein, aber ehr­lich gesagt: ich lebe auch mit Über­ge­wicht sehr gut 🙂 .

    Ob und was man hübsch fin­det ist rein sub­jek­tiv, fin­de ich. Ich z.B. habe ganz unter­schied­li­che Part­ner gehabt, einen schlan­ken, einen sport­li­chen, einen hage­ren und jetzt habe ich einen (sehr) dicken Part­ner. Alle haben sie eines gemein­sam, sie fan­den (und fin­den) mich attrak­tiv. 🙂 Auch mit sehr viel Über­ge­wicht. Sie haben mich nicht nur wegen mei­nes Cha­rak­ters geliebt, son­dern auch wegen mei­nes Äußeren.

    Und ich fän­de es schön wenn es in der Hin­sicht weni­ger Wer­tung gäbe. 

    Jeder Mensch, ob er nun 40 kg wiegt oder 200 kg hat Respekt ver­dient und … 

    @ Mary-Loo
    … Dei­ne Wor­te habe ich nicht als respekt­voll emp­fun­den. Du redest nicht von Men­schen, Du redest von »Fet­ten« von »so viel Fett« und ähn­li­chem. Du bedrängst Scho­ko zu beken­nen auf wie­viel Fett er denn steht, unter­stellst ihm einen Fetisch.

    Merkst Du nicht, dass Du dicke Men­schen rein auf ihren Kör­per und ihr Fett reduzierst? 

    Einen dicken Men­schen als »Fet­ten« zu bezeich­nen ist so als wür­de man einen Tür­ken »Kana­ken« nen­nen oder einen Juden als »Juden­sau« … das ist belei­di­gend und dis­kri­mi­nie­rend. Punkt. 

    Das war was mich stör­te. Ich hof­fe so ist es klarer.

    Dazu kri­ti­sierst Du zwar RTL (und Scho­kos Hin­weis auf die Sen­dung) merkst dabei aber nicht, dass Du der Masche von RTL und Co. schon längst auf den Leim gegan­gen bist. 

    Dicke wie sie in der Sen­dung »Jen­ke im Land der 200 kg Frau­en« gezeigt wer­den sind in der Rea­li­tät nicht anzu­tref­fen. Das ist ein fal­sches und ver­zerr­tes Bild von dicken Menschen.

    Den Dicken der sich gie­rig wie ein Schwein 200 kg anfrisst, weil es ihm ein­fach so gut schmeckt, den gibt es nicht, oder nur extrem selten. 

    Die Sen­dung ist letzt­end­lich eine Wer­be­sen­dung für die Por­no­sei­ten extrem dicker Frau­en, die ihren Kör­per (und ver­que­re Vor­stel­lun­gen davon wie sie zu die­sem Kör­per kamen) ver­kau­fen (müs­sen). Sowas bringt RTL vie­le Ein­schalt­quo­ten, aber der Wahr­heits­ge­halt geht gegen Null.

    Dicke Men­schen, die 200 kg und mehr wie­gen sind in der Regel ein­fach krank. Ent­we­der krank am Kör­per oder krank an der See­le. Sie brau­chen (eben­so wie Mager­süch­ti­ge) Hil­fe und Ver­ständ­nis und soll­ten nicht ver­ur­teilt und an den Pran­ger gestellt werden.

    Übri­gens habe auch nichts gegen sehr schlan­ke Men­schen. Im Gegen­teil. Mei­ne bes­te Freun­din z.B war immer extrem schlank und hat sehr unter den Kom­men­ta­ren gelitten.
    Ich fin­de jeg­li­che dum­me Bemer­kung in Bezug auf kör­per­li­che Eigen­schaf­ten total dane­ben und unnötig.

  16. Ich wuss­te jetzt nicht, ob hier hin oder zum ursprüng­li­chen Post… 

    Aber da ich etwas hin­ter­her hin­ke, was das Blog­le­sen betrifft, stel­le ich es hier mit dazu. Es passt eben etwas zum Thema.

    http://maedchenmannschaft.net/dick-ist-kein-schimpfwort/

    • @ Brum­mel­Brot:
      Stimmt, noch ein Blog, das ich schon län­ger nicht mehr ver­folgt habe 🙄 😀 Ich habe mir mal erlaubt, den Kom­men­tar zu ver­schie­ben, da ich es scha­de fän­de, wenn das unter­geht, wenn jemand auf direk­tem Wege zu die­sem Bei­trag kommt. Denn der ver­link­te Bei­trag ist sehr gut geschrieben.

  17. Hier auch noch etwas sehr net­tes, unter­halt­sa­mes zum Thema:

    http://www.dailymotion.com/video/xpa6m1_der-tatortreiniger-vom-06–03-2012_fun
    😆 (Ist ein biss­chen län­ger, lohnt sich aber)

  18. Also ich mag nach­träg­lich auch mal was los wer­den. Ob nun dick oder dünn. Man muss sich selbst wohl füh­len. Das sich die­se 200 kg Frau­en nicht voll fres­sen um schön zu sein, ist wohl jedem klar. Dass die­se Frau­en eine Ess­stö­rung haben, den­ke ich mal, ist auch klar. Auch wenn man im TV weis gemacht bekommt, dass die es wol­len, ist von mir in Fra­ge gestellt. Aber dass es tat­säch­lich Men­schen gibt, die Frau­en dazu brin­gen, dazu nöti­gen sich voll­zu­fres­sen, um Geld zu bekom­men, um ins TV zu kom­men oder sonst was, ich den­ke die gibt es Wirk­lich. Ich fin­de sol­che Männer/​frauen echt abar­tig, das ist eine Frech­heit und gemein ihrem Partner/​Freund gegen­über. Wie kann man nur wol­len, dass jemand so fett wird??? Das ist unna­tür­lich, es macht krank, nicht nur kör­per­lich son­dern auch seelisch…

    ABER es ist jedem sein Recht dar­über zu spre­chen wie er will. Wenn man sol­che Men­schen eklig fin­det, dann ist das so, ich mei­ne, wer fin­det sowas denn schön, nie­mand!!! Und ich den­ke, dass es Koi­bri und Mary-Loo in keins­ter­wei­se abwer­tend gemeint haben.… ABER wer gibt dir Nori­ko das Recht ande­re dumm anzu­ma­chen und zu ver­ur­tei­len, ob sie nun Fet­te run­ter­ma­chen oder nicht und die­sem Fall war es nicht so!??? Manch­mal soll­te man erst­mal über­le­gen bevor man was schreibt!!! Ich bin defi­ni­tiv gegen Nori­kos Aus­sa­ge, fand ich gemein und unnötig!!!! 😉

  19. PS: Vie­le von uns Kom­men­tier­chen hier sind oder waren dick. Ich auch. Kei­ner von uns fühlt sich wahr­schein­lich pudel­wohl. Und vie­le oder »alle« machen mög­li­cherweie auch was dage­gen… und ich den­ke, dass hier nie­mand groß über fett­lei­bi­ge Men­schen her­zie­hen brauch oder es tun wür­de!!! Das wäre ein­fach auch eine nega­ti­ve Äuße­rung gegen sich selbst!!! ABER wie schon gesagt, wer was sagt, ist immer­noch jedem selbst überlassen!!!!!

  20. @ Kazi

    Das ist Dei­ne Mei­nung und damit kann ich leben. 🙂 

    Aber das Recht etwas gegen Läs­te­rei­en über dicke Men­schen zu sagen neh­me ich mir den­noch heraus. 

    Genau­so wie ich mir es her­aus­neh­me etwas gegen Läs­te­rei­en oder Dis­kri­mie­rung gegen­ben­über Schwu­len, Aus­län­dern, Behin­der­ten … zu sagen, wenn ich sie mit­be­kom­me, ob im Netz oder im wah­ren Leben. 

    Merk­wür­di­ger­wei­se haben damit weit weni­ger Leu­te ein Pro­blem und fin­den das im Gegen­teil mutig und couragiert.
    Aber Dicke soll­te man lie­ber nicht Schutz neh­men, das gibt in der Regel Ärger und Haue. 🙂 

    Wenn sich mary-loo oder Du »dumm ange­macht« gefühlt haben tut mir das leid, aber ich fin­de es ein­fach wich­tig ande­re für sol­che The­men zu sen­si­bi­li­sie­ren und ich habe mich sehr stark um einen sach­li­chen Ton bemüht. 

    Dar­um wie man über Dicke spricht ging es in der Dis­kus­si­on und nicht wie man über Fee­der oder Fat Porn-Kon­su­men­ten spricht.
    Da wirfst Du zwei Din­ge durcheinander.

    Man mag dicke Men­schen »eklig« fin­den (ich tue es nicht), man kann aber den­noch ver­su­chen nicht belei­di­gend zu wer­den. Und mary-loos Aus­drucks­wei­se war belei­di­gend (erschre­ckend eigent­lich dass das wohl schon gar nicht mehr sowahr­ge­nom­men wird und man dass so deut­lich her­aus­strei­chen muss :glotz: ) »Fet­te« (ein Wort das Du auch benutzt) ist ein­fach ver­let­zend – muss das sein?

    Ich den­ke das ist doch kei­ne Beschrän­kung der frei­en Mei­nungs­äu­ße­rung, son­dern nor­ma­ler höf­li­cher Umgang untereinander.

    Einer­seits möch­te man das Recht haben ande­re zu ver­let­zen, umge­kehrt soll aber nie­mand etwas gegen die­ses ver­let­zen­de Ver­hal­ten sagen dür­fen :weiss­nicht:

    Kommt mir per­sön­lich etwas unfair vor. 

    Übri­gens fin­de ich es auch voll­kom­men irrele­vant ob die Per­son die sich belei­di­gend über Dicke äußert nun selbst dick ist oder nicht. War­um soll­te das einen Unter­schied machen? :weiss­nicht:
    Nur weil man selbst dick ist, gibt das einem doch noch lan­ge nicht das Recht über Men­schen zu urtei­len oder her­zu­zie­hen nur weil sie viel­leicht noch ein biss­chen dicker sind. 

    Vor mir aus kön­nen wir die Dis­kus­si­on aber ger­ne auch lang­sam mal beenden. 😉

  21. Ich füh­le mich nicht ange­grif­fen oder belei­digt, denn ich habe das gan­ze hier ja erst ges­tern gele­sen und zum ers­ten mal kom­men­tiert. Nur, ich habe ALLES gele­sen und ich fin­de nicht, dass Mary-loo oder Koi­bri über dicke geur­teilt oder fies abge­läs­tert haben!! Nur, dann kommt dein Post, der sich, obwohl ich nichts mit der Sache zu tun hat­te extrem fies und pis­sig ange­hört hat­te und du ver­ur­teilst Men­schen, die nix böses geschrie­ben haben, das fand ich unfair und unnö­tig!!! Klar ist es jedem sei­ne Sache was er denkt und was er schreibt und genau dar­um geht es mei­ner Mei­nung nach… du machst die bei­den dumm an, weil du denkst sie zie­hen über dicke her, aber die zwei dürf­ten dann, soll­te es denn so sein, nicht über dicke schrei­ben?? Da wider­sprichst du dir doch selbst!!! Freie Meinungsäußerung 😉

  22. »dumm ange­macht« hat nori­ko aber nie­man­den, kazi. ich ver­steh gar nicht, wie­so ihr das hier her­aus­lest. viel­leicht ist das eine art inte­re­pre­ta­ti­ons­sa­che, übers interent liest wohl jeder eine ande­ren ton her­aus, und da kommt es leicht zu miss­ver­ständ­nis­sen. anders kann ich mir das nicht erklären.

  23. Zum einen: es geht nicht dar­um dass man nicht über dicke Men­schen reden soll, oder sie nicht kri­ti­sie­ren darf.

    Es geht dar­um in wel­cher Art und Wei­se über sie gespro­chen wird: um die Form.

    Ich zitie­re mal zwei Beispiele:

    Koi­bri:

    »Kein Essen der Welt schmeckt so gut, dass ich mir das dafür anfres­sen (…) wür­de. (…) Uh!«

    Mary-Loo:

    »Stehst auf fet­te mit 200 kilo oda wie?? «

    Hier ist von Men­schen die Rede und nicht von Schwei­nen, das soll­te man viel­leicht dazu sagen.
    Fin­de ich nicht schön. Punkt.

    Zum ande­ren geht es um den Inhalt.

    Wir spre­chen hier über eine Sen­dung, die (so wie es aus­sieht) nur eine ein­zi­ge über­haupt gese­hen hat: näm­lich ich. 

    Alle ande­ren dis­ku­tie­ren über den Wer­be­text von RTL zu die­ser Sen­dung, in dem Dicke als ver­ant­wor­tungs­lo­se, dau­er­mamp­fen­de Fress­ma­schi­nen ange­kün­digt werden.

    Klar kann man sich dar­über auf­re­gen, dann aber bit­te über den Text und nicht über die Men­schen die angeb­lich dahin­ter stehen. 

    Die gibt es so näm­lich gar nicht.

    Don­na Simp­son zum Bei­spiel ist eine der Haupt­fi­gu­ren des Films.
    Von die­ser Frau ist es bekannt, dass sie als Kind aufs übels­te (zum Teil von ihrer eige­nen Mut­ter) miss­han­delt wur­de und dass sie schwers­te psy­chi­sche Pro­ble­me hat. 

    Das inter­es­siert aber kei­nen, denn man reicht sie im Fern­se­hen lie­ber als »dicks­te Mut­ter der Welt« von Fern­seh­sen­dung zu Fern­seh­sen­dung und kas­siert kräf­tig ab.

    Und im Inter­net reicht man ihre Bil­der für teu­er Geld als Wichs­vor­la­ge her­um für Män­ner die auf extrem dicke Frau­en stehen.

    Alles was sie dabei tun muss, ist gute Mie­ne zum bösen Spiel zu machen und fröh­lich in die Kame­ra zu flö­ten, dass sie immer dicker wer­den will und dass es ihr super dabei geht.

    Das ist was ihre Fans hören wol­len und das ist wor­über sich Otto-Nor­mal­zu­se­her mal so rich­tig auf­re­gen kann. 

    Wer so »unver­nünf­tig« ist über den kann man ohne schlech­tes Gewis­sen end­lich mal so rich­tig abläs­tern oder abla­chen. Das könn­te man nicht wenn man die Augen auf­ma­chen und ihre wah­re Geschich­te anschau­en würde.

    Da klin­geln die Kas­sen und alle sind glück­lich, aus­ser sie selbst vermutlich. 

    Wer ihren Wer­de­gang beob­ach­tet kann eigent­lich erken­nen, dass sie in der Rea­li­tät eher ab- als zunimmt. 

    Aber auch das inter­es­siert niemanden.

    Eine wei­te­re der Haupt­per­so­nen »Jen­ny« hat Lip-Öde­me an den Bei­nen und zwar in sehr, sehr extre­mer Form und des­halb rie­si­ge Schen­kel und einen rie­si­gen Hin­tern im Ver­gleich zum Rest.
    Das ist eine unheil­ba­re Krank­heit, die mit « zu viel Essen« nichts zu tun hat. Wer das nicht glaubt kann ja Wiki­pe­dia mal bemühen. 😉 

    Eigent­lich sieht das auch ein Blin­der mit dem Krück­stock, aber es bringt ihr und dem welt­wei­ten Trash-TV ein­fach mehr Koh­le ein, wenn man auch sie als unein­sich­ti­ge und mega-glück­lich mamp­fen­de Dicke darstellt.

    Auch sie hat Fans und gibt ja selbst zu zwei­hun­dert­tau­send Dol­lar mit ihrer ero­ti­schen Inter­net­sei­te im Jahr zu verdienen. 

    Da wird die Wahr­heit dann dafür ger­ne auch mal etwas geschönt. 🙄 

    Alles was ich sagen woll­te war: Glaubt doch bit­te nicht jeden Mist den RTL und Co senden.

    Und lasst Euch nicht durch sol­che Sen­dun­gen auch noch dazu ani­mie­ren Dicke noch zusätz­lich abzu­kan­zeln, ihnen zu unter­stel­len ein­fach nur zu viel zu »fres­sen« etc. 

    Clau­di hat­te es im Grun­de gleich in ihrem ers­ten Bei­trag auf den Punkt gebracht. Dan­ke dafür! 🙂 

    Mei­ne Bei­trä­ge waren nicht als per­sön­li­che Angrif­fe son­dern als sach­be­zo­ge­ne Kri­tik gedacht.
    Sor­ry, wenn das anders rüberkam. 

    Das war jetzt dann auch das Letz­te was ich dazu schrei­be, 🙂 denn ich den­ke es ist von mei­ner Sei­te aus alles gesagt.

  24. @ Nori­ko:

    Wie­der schön geschrie­ben – und ich hof­fe, es wird nun kla­rer, wie es letzt­lich gemeint war 🙂

    Und dan­ke für den „Tatortreiniger“-Link. Ich wer­ds mir aber erst anschau­en, wenn ich die DVD hab. Und dann alles kom­plett. Aber vor dem Kauf hab ich noch genug bereits gekauf­te Fil­me zu sehen, nicht wahr, Claudy? 🙄 😳

  25. @Claudy: Es stimmt schon, dass geschrie­be­ne Wor­te jeder anders inter­pre­tiert… aber im Unter­schied zu dei­nen, Scho­kos und der bei­den ande­ren Kom­men­tier­chen, fand ich per­sön­lich Nori­kos Post nicht nor­mal… ich per­sön­lich habe einen sehr mot­zi­gen Ton her­aus­ge­le­sen, vor allem merkt man das dar­an, wie sehr sie sich dar­über auf­ge­regt hat, wie Mary-loo und Koi­bri angeb­lich über »fet­te« abge­läs­tert haben!!

    @Noriko: Ich sage dazu jetzt nichts mehr… nur noch eins: FREIE MEINUNGSÄUSSERUNG!!! 

    PS: Ich habe die Sen­dung gese­hen und ich fin­de RTL sowie­so blöd, die brin­gen doch den gan­zen Tag nur so einen Mist und ver­dre­hen Geschich­ten und erfin­den irgend­was… Hartz 4 TV und Co. – schrecklich!!! >.<

    • @ Kazi:

      Ich habe nichts gegen freie Mei­nungs­äu­ße­rung. Aber jeder Mensch hat Respekt ver­dient, auch wenn er nicht den eige­nen Maß­stä­ben ent­sspricht – sei es Aus­se­hen, Lebens­stil, Cha­rak­ter oder was auch immer. Wer aber ande­re run­ter­macht, muss sich nicht wun­dern, wenn man sel­ber so etwas erfährt. Das ist manch­mal der effek­tivs­te Weg zur Bes­se­rung, indem man ande­ren durch ein ähn­li­ches Ver­hal­ten vor Augen führt, wie sich ande­re dadurch füh­len kön­nen. Daher fin­de ich Nori­kos Kom­men­ta­re nicht widersprüchlich 🙂

      Und ich fand mary-loos ungläu­bi­ge Reak­ti­on mit noch­ma­li­gem Nach­ha­ken schon sehr trau­rig. Das zeugt von einer sehr ober­fläch­li­chen Vor­ver­ur­tei­lung. Hin­zu kommt dann gleich die Erwäh­nung von „Fet­te“ und „Fetisch“. Als wenn das gleich ein sexu­el­ler „Trieb“ sein muss, um das schön fin­den zu können …

      Ganz all­ge­mein gese­hen fin­de ich bei so kri­ti­schen Kom­men­ta­ren sich wie­der­ho­len­de Satz­zei­chen recht schwie­rig. Meh­re­re Fra­ge­zei­chen heben die Ungläu­big­keit umso mehr her­vor. Und meh­re­re Aus­ru­fe­zei­chen hin­ter­ein­an­der beto­nen den ent­spre­chen­den Satz sehr, so dass es bes­ser­wis­se­risch oder recht- bzw. befehls­ha­be­risch rüber­kommt. Ich weiß, das ist für dich nor­mal, aber das weiß nicht jeder und auch ich wer­de mich wohl nie an das Lesen die­ses Schreib­stils (inklu­si­ve „Schrei­en“ in Form von Groß­schrei­bung) gewöhnen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.