Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Di, 20. April 2021
von Schokokäse
2 Kommentare

Ich (93): Kraftlos

Ich hatte gedacht, ich könnte mich heute doch mal wieder etwas in der Bloggerwelt umschauen. Doch nach zwei gelesenen und kommentierten Beiträgen bei Journey habe ich gemerkt, wie meine Motivation und Aufmerksamkeit schwand 😞

Ob sich das mit der bereits erwähnten Kraftlosigkeit irgendwann wieder bessert? 🤔

Vielleicht hilft mir die Gamification/Spielifizierung, aus der Motivationslosigkeit rauszkommen und gerade Alltagspflichten besser zu bewältigen? In der Theorie klingt das aber leichter als es wirklich umsetzbar ist.

In den letzten Monaten habe ich gemerkt, dass ich auch bei der „Medienberieselung“ sehr passiv und „einfach“ geworden bin. Also vor allem Unterhaltungsblogs und YouTube. Und wenn Folgen aus der Mediathek, dann so etwas wie „First Dates“, „Heute-Show“ oder „ZDF Magazin Royale“.

Immerhin habe ich in den letzten Tagen mit „Dead Pixels“ endlich mal wieder eine Serie mit zwar abgeschlossenen Folgen, aber doch auch einer durchgehenden Szenerie von Anfang bis Ende geschaut 😎

Und was mach ich?

Vielleicht komm ich auch mal wieder aus dem Kreatief raus … 🙄

Di, 23. März 2021
von Schokokäse
2 Kommentare

Ich (92): Frauen und Selbstbewusstsein

Gestern Abend hatte ich ein ausführliches – und vor allem erkenntnisreiches – Gespräch per Videochat mit einem befreundeten Pärchen. Vorab hatte ich ihr den Nachrichtenverlauf von mir mit zwei Frauen aus einem Datingportal geschickt, in dem ich mich vor ein paar Wochen registriert hatte. Bei beiden gingen jeweils ein paar Nachrichten hin und her, bevor es dann still wurde.

Was die Freundin allein in den wenigen Texten alles an schlechten Formulierungen und missverständlichen Texten von mir fand 🙈 Da muss ich mich über meine vielen Misserfolge bei den Frauen nicht wundern 🙄 Ein Wunder, dass das mit Claudy geklappt hat. Und dann auch noch so lange ging 🙂

Weiterlesen →

Sa, 6. Februar 2021
von Schokokäse
1 Kommentar

#TheOtherVulva

Am heutigen 6. Februar ist internationaler Tag gegen die weibliche Genitalverstümmelung.

Weltweit wird schätzungsweise alle 11 Sekunden ein Mädchen an den Genitalien verstümmelt (Quelle: Unicef 2014), mindestens 200 Millionen Frauen sind betroffen (Quelle: WHO 2020).

Weitere Informationen bei NALA – Bildung statt Beschneidung.


Tabuthema Genitalverstümmelung – Sie bricht das Schweigen (Reporter)
Als sie 15 Jahre alt ist, lässt ihr Onkel sie verstümmeln: Ihr wird die Klitoris herausgeschnitten. Erst in Deutschland und erst viele Jahre später kann Sophia darüber sprechen und beginnen, das Trauma zu verarbeiten. Ein mutiger Schritt, denn damit bricht sie ein großes Tabu. Im Funk-Format „Reporter“ wird sie außerdem bei der Nachuntersuchung zur Rekonstruktions-OP begleitet.


Weibliche Genitalverstümmelung – Hilfe für betroffene Frauen (Frau TV, 2020)
Ein Beitrag mit der Ärztin Dr. med. Cornelia „Conny“ Strunz vom „Desert Flower Center“ am Krankenhaus Waldfriede, die auch die im oben gezeigten Reporter-Format betroffene Frau begleitet.


Genitalverstümmelung: Regierung will Mädchen besser schützen (Tagesschau)
Bis zu 15 Jahre Haft. In Deutschland ist das die Höchststrafe für die Durchführung einer weiblichen Genitalverstümmelung. Ein entsprechender Warnhinweis findet sich in einem so genannten Schutzbrief, den die Bundesregierung künftig potenziell betroffenen Familien ausstellen will. Er soll dabei helfen, Mädchen vor diesem grausamen Eingriff zu bewahren. Die Fälle nehmen weltweit zu, warnen Organisationen anlässlich des Internationalen Tages gegen weibliche Genitalverstümmelung. Auch hierzulande.

Weiterlesen →

Do, 21. Januar 2021
von Schokokäse
1 Kommentar

Blog-Abo: E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Beiträgen

Claudy hat mich letztens darauf aufmerksam gemacht, dass sie keine E-Mail-Benachrichtigung mehr bei neuen Blogbeiträgen erhält.

Ich habe mir die Funktion, die bereits seit 2013 vorhanden ist, angeschaut, und hoffe, dass es nun wieder funktioniert.

Ich habe mein Blog auch noch einmal separat abonniert und werde nun nach Veröffentlichung des Beitrags wissen, ob es funktioniert 🙂

Edit: Juchu, es funktioniert.