Internationaler Anti-Diät-Tag

Seit 1992 ist am 6. Mai der Internationale Anti-Diät-Tag (INDD, International No Diet Day).

Zum Aktionsvideo der ARGE Dicke Weiber (einbetten leider deaktiviert)

Die ARGE Dicke Weiber ist eine feministische Initiative dicker Frauen, die sich gegen Gewichtsdiskriminierung und für positive Selbstbilder einsetzt.

Gerade in Deutschland ist das ein Problem. Teilweise machen Mädchen hierzulande ihre erste Diät mit zehn Jahren. Im weltweiten Vergleich liegt Deutschland auf Platz 1, wenn es darum geht, ob die Frauen sich zu fett finden. Schaut man auf den BMI, liegen wir jedoch im guten Mittelfeld.

Negativbeispiele finden sich anscheinend immer wieder auch in den schlimmen „Scripted Realitys“:

Sehr treffend wurde das kommentiert in der allerersten Folge „Kalkofes Mattscheibe Rekalked“ bei Tele5, gleich zu Beginn ab etwa 1:00. „Fressen! Fressen! Fressen! So sind wir dicken Hartz-IV-Monster halt.“

Merk-würdig (71): Verkauft statt eingepackt

Ich habe nach Feierabend mal wieder Brot bei meinem Bäcker gekauft. Die Verkäuferin dort kannte ich noch nicht. Und so war meine Großbestellung für sie auch noch unbekannt.

Als sie erfuhr, dass ich meine Monatsration geschnittener Brote kaufen möchte, war sie sehr erfreut: „Sehr schön. Gut fürs Geschäft. Und für mich. Denn ich dachte, ich müsste gleich die ganzen Brote einpacken. Je mehr noch verkauft werden, umso besser.“

Sehr süß war, wie sie sich nach der Verabschiedung noch einmal dafür bedankt hat. Sowas hatte ich auch noch nicht erlebt 😀

Wie so oft habe ich mir auch diesmal nach der Brotbestellung noch eine Leckerei gegönnt. Diese fiel diesmal etwas größer aus:

Streuseltaler mit Pudding
Streuseltaler mit Pudding

Mjam 🙂