Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Stöck­chen (38): Filme

| 1 Kommentar

Dies­mal von Aya erhal­ten 🙂 Die gesuch­ten Anga­ben sind jedoch so spe­zi­ell, dass ich mit mei­nem mie­sen Gedächt­nis und umfang­rei­chen Film­ge­schmack unmög­lich alle mei­ne Lieb­lin­ge berück­sich­ti­gen kann. Zumal ich auch kei­nen Film öfter als drei, vier Mal gese­hen habe.

Geschlecht: Männ­lich – okay, das war noch einfach :mrgreen:

Lieb­lings­film: Eigent­lich habe ich meh­re­re, aber wenn ich mich auf einen beschrän­ken muss, dann „Fleisch ist mein Gemü­se“ (Komödie/​Drama) – trotz des Titels :mrgreen: Und das nicht nur, weil Anna Fischer mit­spielt, son­dern weil er der „per­sön­lichs­te“ mei­ner Lieb­lings­fil­me ist, da ich mich mit der Haupt­fi­gur so sehr iden­tif­zie­ren kann 😕

Lieb­lings­gen­re: (Liebes-)Komödien *schmacht*

Lieblingsregisseur(-in): Ich hab nicht wirk­lich einen, aber Tim Bur­ton hat schon eini­ge schö­ne Wer­ke erschaf­fen, da muss ich Aya Recht geben 🙂

Bes­ter Action­film: Oh, da fällt mir ja doch noch einer ein: „Abge­fah­ren – Mit Voll­gas in die Lie­be“ (Action/​Komödie) – vie­le mei­ner DVDs, die ich (auch) als „Action“ bezeich­net hät­te, sind im Netz nur als „Thril­ler“ bezeichnet

Bes­te Komö­die: „Der Wix­xer“ (Komö­die)

Bes­ter deutsch­spra­chi­ger Film: Um mich nicht zu wie­der­ho­len: „Die Wol­ke“ (Dra­ma)

Bes­ter Film mit wah­rem Hin­ter­grund: „127 Hours“ (dort am Ende des Bei­trags; Drama/​Abenteuer)

Bes­ter Kriegs­film: „John Rabe“ (dort das zwei­te Video im Bei­trag; Drama)

Bes­te Buch­ver­fil­mung: Ich ken­ne bis­her nichts als Buch und Film – falls ich trotz­dem ant­wor­ten darf: „Zusam­men ist man weni­ger allein“ (Komö­die)

Bes­te Game­ver­fil­mung: Dito: Womb „Tomb Rai­der“ (Abenteuer/​Action)

Trä­nen in den Augen: Oh, sooooo vie­le – wenn ich mich für einen ent­schei­den soll: „Jen­nas Kuchen“ (Drama/​Komödie)

Bes­tes Mili­tär-Dra­ma: „Jar­head – Will­kom­men im Dreck“ (Drama/​Komödie)

Lus­tigs­te Sze­ne: Beson­de­res Essen in „Wo ist Fred?“ (Komö­die)

Größ­ter Scho­cker: „Resi­dent Evil: Extinc­tion“ (Horror/​Action) – war damals mit mei­ner ex-bes­ten Freun­din, ihrer (noch) heim­li­chen Lie­be und einem Kum­pel im Kino. Sie woll­te neben mir sit­zen, um von mir Händ­chen gehal­ten bekom­men zu kön­nen. Letzt­lich wars aber eher umge­kehrt. Ich bin eben recht schreckhaft …

Lang­wei­ligs­ter Strei­fen: „Metalu­na 4 ant­wor­tet nicht“ (Ori­gi­nal­ti­tel „This Island Earth“) [Trai­ler eng­lisch] (Sci­ence Fic­tion) – kenns aller­dings nur als unter­halt­sam kom­men­tier­te Fas­sung, unter „Mys­te­ry Sci­ence Thea­ter 3000“ auf DVD 😉

Größ­te Ent­täu­schung: „Matrix“ (Sci­ence Fiction/​Action) – damals Teil 1 zum Glück nur in der Schu­le geschaut, das hat mir gereicht.

Bes­te männ­li­che Rol­le: Arthur [Aus­schnitt eng­lisch] in „Lie­be braucht kei­ne Ferien“

Bes­te weib­li­che Rol­le: Die flau­schig-gel­be Kat­ie in „Hor­ton hört ein Hu!“ [letz­ter Aus­schnitt eng­lisch] (Animation/​Komödie)

Bes­te visu­el­le Effek­te: Mh … „District 9“ (Sci­ence Fiction)

Bes­te Sto­ry: Mh … viel­leicht „Ver­giss mein nicht“ (Drama/​Melodram) – ein schö­ner, beein­dru­cken­der und erns­ter Film mit Jim Car­rey … oder auch „Lemo­ny Sni­cket – Rät­sel­haf­te Ereig­nis­se“ (Fantasy/​Komödie), eben­falls mit Jim Carrey

Schlech­tes­te Sto­ry: „Ken­tu­cky Fried Movie“ [Trai­ler eng­lisch] (Komö­die; vom Dream­team Abra­hams, Zucker und Zucker), wenns zusam­men­hän­gend sein soll, dann „Super Sucker“ (Komö­die)

Bes­te Film­rei­he: „India­na Jones“ (Aben­teu­er)

Schlech­tes­te Rol­le: Mario Barth als Paul Schaw­bon­ski in „Män­ner­sa­che“ („Komö­die“) – ken­ne den Film zwar nicht, aber der Trai­ler reicht mir, ver­lin­ke ich jedoch nicht: hier herrscht klischee‑, nicht nive­au­freie Zone :mrgreen:

Bes­ter Böse­wicht: Der Grinch aus „Der Grinch“ (Komödie/​Fantasy)

Bes­te Explo­si­on: Paris [Aus­schnitt eng­lisch] in „Team Ame­ri­ca“ (Trickfilm/​Satire) 😀

Bes­te Ver­fol­gung: In der Luft [Aus­schnitt eng­lisch] mit „Iron Man“ (Action/​Science Fic­tion) – so lang­sam fin­det sich doch noch der ein oder ande­re Action­strei­fen 😉 das zeigt mal wie­der, wie schlecht ich doch in Schub­la­den den­ken kann …

Bes­tes Auto im Film: Ecto‑1 [Video eng­lisch] in „Ghost­bus­ters“ [Trai­ler eng­lisch] (Komödie/​Science Fiction)

Bes­te Film­mu­sik: „So was wie Lie­be“ (Komö­die) – ach nein, viel bes­ser: „Der König der Löwen“   (Zei­chen­trick)

Am längs­ten erwar­tet: „Trip­le Wixx“ – ich hof­fe, er kommt auch

Ein Kommentar

  1. das stöck­chen gefällt mir, das sti­bit­ze ich mir! 

    lemo­ny sni­cket… schön, dass der mal erwähnt wird 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.