Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Shopping (5): Filme, Musik und Spiele

| 6 Kommentare

Gestern brauchte ich aus aktuellem Anlass (dazu später mehr) etwas Ablenkung. Und was macht der kleine Schokokäse da? Richtig: Er fröhnt dem bösen, bösen Kommerz. Eigentlich hatte ich nur vor, ins Kino zu gehen. Da „We Want Sex“ zeitlich leider nicht mehr drin war, habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Letztlich bin ich dann zum Cinemaxx im Rhein-Ruhr-Zentrum gefahren. Da war ich ja schon eeeeewig nicht mehr 😀

Und – wie könnte es anders sein? – ich habe mich kurzfristig umentschieden und bin nicht schon um fünf ins Kino, sondern habe mich erst zur Acht-Uhr-Vorstellung dorthin begeben. Vorher war ich noch im RRZ, wobei es zeitlich nur für die Karstadt-Arkaden gereicht hat.

Zuerst bin ich in der CD- und DVD-Abteilung fündig geworden:

Musik

2 CDs with the Best of The Sweet (2008, © Sony BMG Music Entertainment)
Boney M.: Let It all Be Music – The Party Album (2 CD, 2009, © Sony Music Entertainment)

Film

Farmer John – mit Mistgabel und Federboa (DVD, OmU, 2008, © Sunfilm Entertainment)

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=sqP1SC5Tr7U&showinfo=0]

Kartenspiele

Anschließend habe ich dann in der Spieleabteilung gestöbert, hier aber ebenfalls „nur“ Kleinigkeiten gekauft:

6 nimmt! Kein Spiel für Hornochsen! (Kartenspiel, © Amigo Spiel + Freizeit GmbH)

Bei 6 nimmt! ist der Name Programm. Es ist ein raffiniertes Kartenspiel, das einen nicht mehr loslässt. Ziel ist es, keine Karten zu kassieren. Jede Karte die man nehmen muss, bringt für jeden Hornochsen einen Minuspunkt ein. Sieger ist, wer am Ende die wenigsten Hornochsen hat. (Quelle: Amigo-Spiele.de)

R-Öko (Kartenspiel, © Amigo Spiel + Freizeit GmbH)

Wenn es Nacht wird auf dem Recyclinghof … erwachen achtlos weggeworfene Glasflaschen, Papierstapel, Plastikbecher oder Blechdosen zu neuem Leben. Doch mit dem ersten Tageslicht finden die Arbeiter der Frühschicht wieder nur Abfall zum Sortieren vor. Die Spieler versuchen Abfall ordnungsgemäß zu trennen und in die Recyclingfabrik zu bringen. Dafür erhalten sie gutes Geld. (Quelle: Amigo-Spiele.de)

Kino

Und dann blieb mir noch Zeit, um nach dem Kartenkauf noch eben den Einkauf zum Auto zu bringen. Dann gings auch schon in den sehr beeindruckenden Film „Serengeti“. Schon als ich den Trailer mittags gesehen habe, hatte ich eine Dauergänsehaut, aber auf den großen Leinwand ist das ja nochmal ein ganz anderer Eindruck. Alle Bilder (besonders aber die hier und da eingesetzte Zeitlupentechnik) und die Musik fand ich sehr stimmig.

Der Film an sich ist quasi eine Momentaufnahme, ohne Blick in Vergangenheit oder Zukunft. Aber zumindest zum Schluss wird noch kurz angesprochen, dass es am Menschen liegt, ob dieses Naturwunder weiterhin existieren kann. Denn nur zu oft gibt es leider ein Happy-End und der Kinobesucher ist sich dadurch nachher gar nicht mehr bewusst, welche Verantwortung wir alle haben.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=fth3uaKsEho&start=6&showinfo=0]

Anschließend habe ich mir einen Film angesehen, der ebenfalls in der Natur spielte, jedoch unter einem ganz anderen Aspekt. Der Film war zwar ziemlich heftig und gerade zum Ende hin hatte ich auch wieder vertränte Augen (und das zittrige Kinn), aber ich wollte es ja so. Zumal mich Filme nach einer wahren Begebenheit ja besonders faszinieren. Und diese Vorliebe hat mich auch dieses Mal nicht enttäuscht 🙂 Laut FilmKritikTV stand die reale Person, die auch ein Buch darüber verfasst hat, beratend zur Seite und hat manche Szenen am Set auch für den Filmdarsteller nachgespielt.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=mOe8WpryNd8&showinfo=0]

Beide Filme bekommen von mir eine Top-Empfehlung!

6 Kommentare

  1. oh, boney m! von denen hab ich noch zwei platten! 🙂
    viel spaß beim hören!

    • @ abraxandria:
      Danke. Ist auch sehr schön 🙂 Wobei mir CD 1 eindeutig besser gefällt mit den 70ern. Bei den Liedern aus den 80ern auf CD 2 würde ich die wohl von selber nicht erkennen. Aber die Lieder sind zum Großteil auch sehr gut, es muss ja nicht immer so typisch sein 😉

  2. ach, 70er mucke is schon nett! macht Spaß! 🙂
    ich liebe ja auch Abba!

    • @ abraxandria:
      Oh ja 🙂 „Mamma Mia“ ist super, sowohl als Film als auch als Musical 😎 Und als Ende 2008 das Box-Set mit deren Alben erschien, hatte ich gleich einen Weihnachtswunsch 😀

  3. den film fand ich echt super! obwohl ich anfangs meine zweifel hatte. aber er hat so dollen spaß gemacht! 🙂
    von abba hab ich fast alles auf platte, schallplatte! 😉 hihi. ichhab noch nen plattenspieler! *dance* da kommt die alte mucke besonders gut rüber…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.