Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Anspe­cken (1): 10.–19.2.

| 6 Kommentare

Ich habe mir vor­letz­tes Wochen­en­de (Frei­tag­abend) über­legt, immer mor­gens (bzw. am Wochen­en­de eher mit­tags) und abends nach dem Auf­ste­hen bzw. vor dem Zubett­ge­hen (nach dem Toi­let­ten­gang) das Gewicht zu notie­ren. Zum einen inter­es­siert es mich mitt­ler­wei­le, was sich da genau tut. Und zum ande­ren kann mir das zur Moti­va­ti­on die­nen, bes­ser zu essen. Wobei ich das letz­ten Sams­tag­mit­tag ver­ges­sen habe, da ich mich am Wochen­en­de eigent­lich erst nach dem „Früh­stück“ umziehe.

Zumal ich mir auch immer notie­re, was ich an dem Tag geges­sen habe. Also das „typi­sche“ Mit­tag­essen. Morgens/​Mittags gibts eigent­lich immer Brot, sel­ten Auf­back­bröt­chen, am Wochen­en­de zum „Spät­stück“ meist Müs­li. Abends süßen und sal­zi­gen Knab­ber­kram. Um hier­bei (gera­de an Tagen ohne „Mit­tag­essen“) nicht zuviel in mich rein­zu­stop­fen, habe ich auch immer eine Packung Knä­cke­brot oder Zwie­back auf dem Sofa lie­gen, für den ers­ten, grö­ße­ren Appetit 😉

Dabei kam mir die Idee, den Namen die­ser Serie in Anleh­nung an „SNACKS light“ nur leicht zu vari­ie­ren – zumal SNACKS ja auch sehr bekömm­lich sind, mich also auch „erfreu­en“ (eng­lisch: delight) können :mrgreen:

Frei­tag: – | TK-Piz­za | 60,8

Sams­tag: 59,8 | Res­tees­sen | 60,3

Sonn­tag: 59,1 | TK-Piz­za | 60,0

Mon­tag: 59,7 | – | 60,1

Diens­tag: 59,2 | – | 59,9

Mitt­woch: 59,0 | gro­ßer Salat | 60,1

Don­ners­tag: 59,5 | – | 60,0

Frei­tag: 59,3 | – | 59,6

Sams­tag: – | – | 59,3

Sonn­tag: 58,7 | Gemü­se­wok mit Nudeln, Kar­tof­feln | 60,3

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=o6gb-k0YKqQ&showinfo=0&start=102]

*haben­will* <3 Okay, eine klei­ne­re Ver­si­on täte es auch 😉

6 Kommentare

  1. Du isst am Abend nichts Rich­ti­ges oder wie!? Ich spre­che jetzt von kei­ner wei­te­ren, war­men Mahl­zeit, aber…
    Eeeeh. Seltsam

  2. Hmm… eigent­lich ist es doch nicht wirk­lich sin­nig, sich jeden Tag zu wie­gen, oder? (Schon gar nicht abends. *lach*)
    Aber ich kann natür­lich schon ver­ste­hen, dass man die­sen »Zwang« hat, sich dau­ernd wie­gen zu wol­len. Ande­rer­seits… sobald das schon zum Zwang wird, läuft irgend­was nicht richtig…

    Und ich den­ke halt, dass ich im Gegen­satz zu euch am meis­ten weiß, von was ich rede, immer­hin weiß ich, was es wirk­lich heißt, dick zu sein. Na gut, du scheinst ja in der ent­ge­gen­ge­setz­ten Rich­tung »Pro­ble­me« zu haben…

    Das Gewicht ist ein kom­ple­xe­res The­ma und es ärgert mich, wie oft damit umge­gan­gen wird. Dabei kann sich nie­mand, der mal ein biss­chen pum­me­lig ist, vor­stel­len, wie es ist, sein Leben lang dick zu sein und dar­un­ter zu leiden…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.