Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Anspecken (1): 10.–19.2.

| 6 Kommentare

Ich habe mir vorletztes Wochenende (Freitagabend) überlegt, immer morgens (bzw. am Wochenende eher mittags) und abends nach dem Aufstehen bzw. vor dem Zubettgehen (nach dem Toilettengang) das Gewicht zu notieren. Zum einen interessiert es mich mittlerweile, was sich da genau tut. Und zum anderen kann mir das zur Motivation dienen, besser zu essen. Wobei ich das letzten Samstagmittag vergessen habe, da ich mich am Wochenende eigentlich erst nach dem „Frühstück“ umziehe.

Zumal ich mir auch immer notiere, was ich an dem Tag gegessen habe. Also das „typische“ Mittagessen. Morgens/Mittags gibts eigentlich immer Brot, selten Aufbackbrötchen, am Wochenende zum „Spätstück“ meist Müsli. Abends süßen und salzigen Knabberkram. Um hierbei (gerade an Tagen ohne „Mittagessen“) nicht zuviel in mich reinzustopfen, habe ich auch immer eine Packung Knäckebrot oder Zwieback auf dem Sofa liegen, für den ersten, größeren Appetit 😉

Dabei kam mir die Idee, den Namen dieser Serie in Anlehnung an „SNACKS light“ nur leicht zu variieren – zumal SNACKS ja auch sehr bekömmlich sind, mich also auch „erfreuen“ (englisch: delight) können :mrgreen:

Freitag: – | TK-Pizza | 60,8

Samstag: 59,8 | Resteessen | 60,3

Sonntag: 59,1 | TK-Pizza | 60,0

Montag: 59,7 | – | 60,1

Dienstag: 59,2 | – | 59,9

Mittwoch: 59,0 | großer Salat | 60,1

Donnerstag: 59,5 | – | 60,0

Freitag: 59,3 | – | 59,6

Samstag: – | – | 59,3

Sonntag: 58,7 | Gemüsewok mit Nudeln, Kartoffeln | 60,3

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=o6gb-k0YKqQ&showinfo=0&start=102]

*habenwill* <3 Okay, eine kleinere Version täte es auch 😉

6 Kommentare

  1. Du isst am Abend nichts Richtiges oder wie!? Ich spreche jetzt von keiner weiteren, warmen Mahlzeit, aber…
    Eeeeh. Seltsam

  2. Hmm… eigentlich ist es doch nicht wirklich sinnig, sich jeden Tag zu wiegen, oder? (Schon gar nicht abends. *lach*)
    Aber ich kann natürlich schon verstehen, dass man diesen „Zwang“ hat, sich dauernd wiegen zu wollen. Andererseits… sobald das schon zum Zwang wird, läuft irgendwas nicht richtig…

    Und ich denke halt, dass ich im Gegensatz zu euch am meisten weiß, von was ich rede, immerhin weiß ich, was es wirklich heißt, dick zu sein. Na gut, du scheinst ja in der entgegengesetzten Richtung „Probleme“ zu haben…

    Das Gewicht ist ein komplexeres Thema und es ärgert mich, wie oft damit umgegangen wird. Dabei kann sich niemand, der mal ein bisschen pummelig ist, vorstellen, wie es ist, sein Leben lang dick zu sein und darunter zu leiden…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.