Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Lach­haft [Update]

| 3 Kommentare

Nein, es muss nie­mand in Lach­haft, denn es gab vor­hin „Nichts zu ver­zol­len“, der nun von mei­ner aktu­el­len Kino­film­lis­te auch schon wie­der gestri­chen wer­den kann 🙂

Vor­her war ich noch was essen – erst als ich es schon hat­te, fiel mir ein, dass ich mir ja ges­tern sel­ber schon Nudeln gemacht hat­te. Egal, der Nudel-Gemü­se-Auf­lauf war trotz­dem lecker 😉 Dann hab ich noch in einem klei­nen Spie­le­la­den und bei Saturn gestö­bert. Ein paar Spie­le und Fil­me habe ich mir notiert, mal sehen, was ich mir letzt­lich kau­fen wer­de. Was aber nicht zwin­gend dort sein muss.

Kuschel­lus­tig

Auf dem Weg zum Kino sah ich dann in einem Läd­chen Käl­te- und Wär­me-Plüsch­tie­re. Mir blieb aber lei­der nicht genug Zeit, um mir das näher anzu­se­hen. Das nächs­te Mal. Lei­der gibts die nur in klei­ner (klar, muss ja noch in die Mikro­wel­le pas­sen), aber auch „kbA“-Produkte (= „kon­trol­liert bio­lo­gi­scher Anbau“) habe ich bis­her in max. 40 cm Grö­ße gese­hen. Aber so ein gro­ßes Kuschel­tier (muss ja nicht zwin­gend kbA sein), das sei­nem Namen alle Ehre machen könn­te und dürf­te – das wärs 😎

Im Kino

Aber wie bereits erwähnt war­te­te ja damnn doch schon bald der Film. Gut, hät­te ich gewusst, dass an der Fress­the­ke so wenig los sein wird, hät­te ich mir doch noch einen Ted­dy oder Koa­la kau­fen kön­nen. Dan­ke, Murphy 😉

Der Film selbst war aber super 😀 Er steht „Will­kom­men bei den Sch’tis“ (dort unter „Frei­tag“) in nichts nach. Eher im Gegen­teil. Herr­lich, die­se bel­gisch-fran­zö­si­sche Feind­schaft XD Ich kann den sehr emp­feh­len – wenn auch für mich per­sön­lich nicht unein­ge­schränkt, da mich die Sil­ves­ter-Sze­ne an mei­nen letz­ten Jah­res­wech­sel erinnerte 😕

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=lyN0BV4vaLc&showinfo=0]

Es gab sehr vie­le Lacher, der gan­ze Saal hat sich oft köst­lich amü­siert :mrgreen: Von rechts (dort saßen zwei jun­ge Frau­en) kamen Lacher, die für mei­nen Geschmack etwas künst­lich wirk­ten (zu laut und „über­dreht“), aber trotz­dem irgend­wie schön. Nasal? Mh, viel­leicht. Zumin­dest weiblich …

Nach­trag am Sonn­tag, 7. August um 0:38:

Ach ja, da war ja noch was: Pas­send zum The­ma fiel mir noch ein bekann­tes Lied ein: „Laugh Chan­ges Everything“ 😉

[eng­lisch] [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=O6MH0gTyBmw&start=5&showinfo=0]

Die bekann­te­re Ver­si­on stammt von Cli­mie Fisher.

Aus Abra­x­an­dri­as Blog (wobei ich die Mücken nicht so recht nach­voll­zie­hen kann):

„Alles geht vor­über – außer Mücken und Liebeskummer.“
(Aus: Hakan Nes­ser, Und Pica­dil­ly Cir­cus liegt nicht in Kumla)

3 Kommentare

  1. oh gott, war­um wer­den nur so vie­le gute songs ver­schan­delt? grau­sam. ich war frü­her cli­mie/­fi­sher-fan.

    die fil­me muss ich bei­de noch sehen, bis­her habe ich es nicht geschafft, mir die anzu­se­hen, hof­fent­lich bald mal.

    • @ clau­dy:
      Viel Spaß schon­mal, das sind wirk­lich zwei gelun­ge­ne fran­zö­si­sche Fil­me 🙂 Und auch wenn ich mich unbe­liebt mache: Ich mag House/​Dance, inklu­si­ve sol­cher Neuinterpretationen.

  2. die sch’­tis fand ich ein­fach nur herr­lich!!! 🙂 ich hab auch die ita­lie­ni­sche ver­si­on geguckt, nicht schlecht. aber das fran­zö­si­sche ori­gi­nal ist unschlagbar!
    schön, dass ich in dei­ner lach­lis­te vorkomme… 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.