Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Demo (8): Nach­hal­ti­ger Fischgenuss

| Keine Kommentare

[vimeo http://vimeo.com/27150005]

Von Uli Hen­rik Stre­cken­bach, gese­hen bei Seit­ver­treib.

Der Green­peace-Rat­ge­ber „Fisch – beliebt, aber bedroht“ bie­tet einen guten Über­blick, wel­che Fische aus wel­chen Fang­ge­bie­ten oder Aqua­kul­tu­ren auf unse­ren Tel­lern lan­den dür­fen. So sind etwa Karp­fen und Forel­le blau mar­kiert, sie kön­nen beden­ken­los geges­sen wer­den. Kabel­jau, Hering und Lachs haben jeweils eine blaue und eine rote Kenn­zeich­nung. Sie sind ein­ge­schränkt emp­feh­lens­wert. Gar nicht auf den Tel­ler gehö­ren zum Bei­spiel Schol­le, Aal, Rot­barsch, und Dorn­hai (Schil­ler­lo­cke).

Quel­le: Green­peace-Blog

Wer nicht vege­ta­risch leben möch­te, kann somit durch den eige­nen Kauf eine nach­hal­ti­ge Fische­rei för­dern. Den Rat­ge­ber „Fisch – beliebt, aber bedroht“ gibt es zum kos­ten­lo­sen Down­load: Als PDF im Book­let- und Taschen­for­mat sowie als iPhone-Anwendung.

Und so sieht es real aus:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=LZ5g7Zd0ft8&showinfo=0]

„Die unbe­que­me Wahr­heit über unse­re Ozea­ne“ gibt es auf DVD und Blu-Ray.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.