Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Lichtblicke (19): 11.–19.6.2011

| 5 Kommentare

Ich habe mir überlegt, die Lichtblicke zukünftig immer von Montag bis Sonntag (anstatt Samstag bis Freitag) zusammenzufassen. Somit gibts diesmal zwei Tage mehr.

Samstag

Sonntag

Dienstag

  • Im Vorabendprogramm eine alte Folge „Großstadtrevier“ im Ersten 😀

Donnerstag

Freitag

  • Kino und nochmal Kino
  • Poooooooost :mrgreen: Eine DVD-Box (was sonst 🙄 ), mal sehen, wie mir die Opern gefallen. Aber bei „Loriot und die Musik“ wird das wohl nicht soooo schwierig 😉

Samstag

Sonntag

  • Warmes Essen gemacht (Green Schnitzel und Pommes), zum Nachtisch Eis gegönnt

5 Kommentare

  1. das königreich der katzen mag ich! 🙂

    und ich habe mich jetzt echt gefragt, was wohl ein green schnitzel ist… *lach* naja, war irgendwie logisch, aber sicherheitshalber hab ich mal gegoogelt 😀
    als veggie müsste ich dieen begriff eigentlich kennen…. bist du vegetarier?

    • @ claudy:

      Ja, das kam so im Laufe des letzten Herbstes. Wobei ich moralisch gesehen aber eigentlich Veganer werden müsste. Ich denke, in der Praxis wirds wohl nur Halbzeit-Veganer werden. Aber komplett daheim darauf zu achten, dazu fehlt mir derzeit die Motivation/Muße.

      Da fällt mir ein, es schlummert immer noch ein Artikel über den Besuch der „VeggieWorld“-Messe im Frühjahr in den Entwürfen, den könnte ich mal langsam fertigstellen …

      Die Knuspersticks vom ersten Samstag empfinde ich übrigens als gute Alternative zu Fischstäbchen, meiner Lieblingsspeise der Kindheit – mit Kartoffeln und Rahmspinat untereinander. Okay, ab und zu gabs die auch mit Ketschup 😉

  2. fischstäbchen mag ich inzwischen nicht mehr, zum glück, ich will eh keinen fisch mehr essen (was ich leider noch ab und zu tue). ansonsten – veganer werden würde mir auch sehr schwer fallen, auf milchprodukte verzichten geht (noch) nicht… aber halbzeit-veganer klingt ja auch nicht schlecht 🙂

    • @ claudy:
      Ja, das bezieht sich in erster Linie aufs Auswärtsessen, aber zumindest vegetarisch kann man hierzulande fast überall ja schon was finden. Daheim achte ich zumindest auf offensichtliche Sachen. Ich trinke keinen Kaffee, aber ein Kakao gehört einfach zum Frühstück. Mittlerweile beruht der bei mir auf Hafermilch. Traurig nur, dass man bei solch umweltfreundlichen Nahrungsmitteln mit 19% Mehrwertsteuer bestraft wird 🙄 Und bei Brotaufstrichen gibts eine große Auswahl an leckeren pflanzlichen. Schokocreme gibts auch in dunkel – GEPA hat leider nur eine normale mit Milch im Angebot, aber von El Puente gibts auch eine vegane Fair-Trade-Variante 🙂

  3. ich trinke auch keinen kaffee, schreckliche plörre! 😀 mit hafermilch und sojamilch kann ich mich nicht so recht anfreunden, die hat einfach einen beigeschmack, der mich stört… und das mit den preisen, da sagst du was, das meiste ist mir einfach zu teuer, das kann ich mir gar nicht leisten. ich muss da immer so einen kompromiss finden… mir fehlen übrigens – also zumindest hier in münchen – die vegetarischen ausser-haus-möglichkeiten, gerade im fast-food-bereich steht man hier ziemlich blöd da. mal ein gutes falafelsandwich oder so finden ist hier fast unmöglich… ärgert mich immer.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.