Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Shop­ping (2): Filmefieber

| 6 Kommentare

Viel­leicht ist es ja schon dem ein oder ande­ren auf­ge­fal­len, letz­tens habe ich den Bei­trag „Psy­cho­lo­gi­scher Lese-Stoff“ vom 19. Novem­ber 2010 bereits einer neu­en Rubrik hin­zu­ge­fügt: Shop­ping! Und hier folgt nun der ers­te „regu­lä­re“ Bei­trag die­ser neu­en Serie.

Frust ver­shop­pen?

Ende Novem­ber hat­te ich noch über­legt, ob mir das Frust-Shop­ping womög­lich nichts mehr bringt. Denn das war neben Kino eine ziem­lich zuver­läs­si­ge Metho­de, um mich etwas abzu­len­ken und auch posi­ti­ver zu stim­men. In ers­ter Linie besteht mein Frust-Shop­pen aus dem Stö­bern bei CDs und DVDs. Und dabei muss ich noch nicht­mal zwin­gend etwas kau­fen. Aber bei den älte­ren, güns­ti­ge­ren Exem­pla­ren kommt das doch schon mal ger­ne vor. Zumal ein Film­kauf eine län­ge­re posi­ti­ve Stim­mung bringt, dank der Vor­freu­de aufs Schau­en. Als wenn icch nicht noch genug Fil­me hier hät­te, die ich noch nicht gese­hen habe … Ganz zu schwei­gen von den Seri­en – allen vor­an die „24“-Staffeln 1–5.

Letz­te Woche nach den Weih­nachts­ta­gen war ich echt reif für die Insel und habe mich dann auch in einem Elek­tro­markt her­um­ge­trie­ben. Und da habe ich dann auch wie­der sehr ger­ne gestö­bert – nichts mehr zu mer­ken von mei­ner anfangs genann­ten Befürch­tung 🙂 Da blieb es auch nicht nur beim Stöbern:

Zwei Tage Hoff­nung – der Auf­stand vom 17. Juni 1953 (2002 | 2,– €)

Zwei Tage Hoffnung – der Aufstand vom 17. Juni 1953 (© teamWorx Television & Film GmbH, Package Design: Warner Bros. Entertainment GmbH)Schon von klein­auf bin ich durch Bekann­te in den neu­en Bun­des­län­dern mit der The­ma­tik groß gewor­den. Wir haben uns auch besucht – wobei das durch die Mau­er häu­fi­ger Besu­che bei denen waren. Ich sel­ber habe von der Gren­ze nur noch ein schwa­ches Erinnerungs-„Standbild“: Wir wol­len zum Besuch rüber­fah­ren und müs­sen gera­de an der Gren­ze hal­ten. Es ist schon dun­kel und von oben leuch­tet die kal­te Beleuch­tung unter der über­dach­ten Grenz­sta­ti­on, wäh­rend die Papie­re über­prüft werden.

Natür­lich habe ich ges­tern Abend und gera­de auch den Zwei­tei­ler „Go West – Frei­heit um jeden Preis“ auf Pro7 gese­hen. Die gebür­ti­ge Dänin Inez Björg David fand ich sehr sym­pa­thisch und hübsch, aber das gehört nicht hierher 😉

Süper­seks (2004 | 3,– €)

Zum Trai­ler. Eben­so wie „Zwei Tage Hoff­nung“ noch eine alte Auf­la­ge mit dem Alters­hin­weis hin­ten, vor­ne nur als Aufkleber 🙂

Ham­let 2 (2008 | 4,99 €)

„High School Musi­cal“ für Erwach­se­ne – klar, dass ich da kaum wider­ste­hen konn­te :mrgreen: Mit Wen­de­co­ver. Einen deut­schen Trai­ler habe ich nicht gefunden:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=EOKhaew8ZWc&start=6&showinfo=0]

Die Trep­pe (2005 | 2,99 €)

Kurz vor Tores­schluss fiel mir ein, dass bis Ende 2010 noch ein Buch ver­güns­tigt im Han­del ist. Und so habe ich die­ses noch recht­zei­tig bei BOL bestellt. Dazu dann noch das aktu­el­le Album der „Black Eyed Peas“ und eben die­ser Kurz­film auf DVD. Auch noch eine alte Auf­la­ge mit Alters­hin­weis hin­ten und vor­ne nur als nach­träg­li­chen Auf­kle­ber 🙂 Eine Nied­rig-Bud­get-Pro­duk­ti­on, die unter ande­rem den zwei­ten Platz beim 3. inter­na­tio­na­len Kurz­film­fes­ti­val der hes­si­schen Poli­zei „Gol­de­ne Klap­pe“ belegte.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Gkn5iBbVnGk&showinfo=0]

Mary & Max (2009 | 9,99 €)

Als ich dann Anfang der Woche bei Kauf­land ein­kau­fen war, habe ich mich natür­lich auch wie­der ein wenig bei der Musik und den Fil­men umge­schaut. Und das Cover die­ser DVD (mit Wen­de­co­ver) ist mir gleich auf­ge­fal­len. Ich mag Knet­fi­gu­ren­fil­me sehr 🙂 Da konn­te mich auch der letz­te Satz hin­ten auf der DVD-Hül­le nicht vom Kauf abhal­ten: „Was man sich aber aus­su­chen kann, sind Freun­de.“ Mh, manch­mal muss man schon arg suchen 😐

Das anschlie­ßen­de Pres­se­zi­tat hat mich dann wie­der mil­der gestimmt: „Ein schrul­li­ges Kino­mär­chen für Erwach­se­ne – wun­der­schön“ (Cine­ma). Ein Mär­chen ♥ Zumal es laut Trai­ler auch noch eine wah­re Geschich­te sein soll – die­se Fil­me fas­zi­nie­ren mich eben­falls sehr. Und die Farb­ak­zen­te fin­de ich sehr gelungen 🙂

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=mhAnz2h-L5E&start=9&showinfo=0]

„Ich sage nur so viel: Die Lie­be steht mir offen­sicht­lich nicht zu.“ – ein pas­sen­des Schlusswort.

6 Kommentare

  1. hui, wenn ich doch mal mei­ne frust­kauf­sucht unter kon­trol­le krie­gen könnte!
    gera­de bin ich aller­dings dabei, mein regal aus­zu­mis­ten und fil­me und bücher auszusortieren.
    wenigs­tens räu­me ich jetzt auf.
    aber ich den­ke dann auch, dass geld hät­te ich mir irgend­wie spa­ren können…

    • Das den­ke ich mir auch ab und zu, nur fällts mir schwer, weil mir so vie­le Inter­pre­ten und Fil­me gefal­len. Daher nehm ichs ein­fach hin. Solan­ge ich noch nicht anbau­en muss 😉 Aber ein paar älte­re Disks wer­de ich auch irgend­wann mal ausmisten.

  2. ich würd ja auch gern mal mei­ne vhs digi­ta­li­sie­ren. aber mit mac is ds etwas schwie­rig, an die soft­ware ran­zu­kom­men und vor allem teuer.
    wür­de ger­ne platz schaf­fen und den vhs recor­der weggeben.

  3. ja, da bist du bes­ser dran!
    ach, ich will das alte zeug end­lich loswerden!
    und ich hab da noch so vhs schätze! 🙂

  4. süper­seks fand ich klasse! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.