Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Ich (72): Wie asper­ger bin ich eigentlich?

| 21 Kommentare

Ich habe soeben den von Clau­dy erwähn­ten „Selbst­test auf Asper­ger-Syn­drom“ gemacht.

Das Ergeb­nis:

23 Punk­te (von 50):

Sie zei­gen eini­ge Ver­hal­tens­cha­rak­te­ris­ti­ka, die auch an Asper­ger-Pati­en­ten beob­ach­tet wer­den. Dies mag Zufall sein, mög­li­cher­wei­se haben Sie aber auch schon sehr früh in Ihrem Leben die Erfah­rung gemacht, dass es manch­mal bes­ser – und ‚siche­rer‘ – ist, sich zurück­zu­zie­hen und Ihre Umwelt aus der Distanz zu betrach­ten. Es gelingt Ihnen jedoch meis­tens sehr gut, die­se Mau­ern um sich her­um in Momen­ten, in denen dies erfor­der­lich ist, ein­zu­rei­ßen und auf ande­re zuzu­ge­hen, ja vie­le Men­schen dürf­ten Sie sogar als sehr ange­nehm und erfreu­lich offen erleben.

Viel­leicht spü­ren Sie Ihre leich­te (nor­ma­ler­wei­se kaum merk­ba­re) Kon­takt­stö­rung vor allem dann, wenn es dar­um geht, sich für Sie wich­ti­gen Per­so­nen (z.B. Ihrem/​r Partner/​in oder im Beruf) zu öff­nen oder eige­ne Posi­tio­nen nach­drück­lich genug wahr­zu­neh­men. Da ver­lässt Sie dann mit­un­ter von einer Minu­te auf die ande­re die Ener­gie und Sie zie­hen sich zurück – was die ande­ren dann oft als ‚unnah­bar‘, ‚glatt‘, ‚ver­stockt‘ oder gar ‚kalt‘ inter­pre­tie­ren mögen. In die­sen Situa­tio­nen ist es weder für Sie leicht, sich wie­der zu öff­nen, noch schaf­fen es die ande­ren, Sie aus Ihrer inne­ren Zuflucht zu locken.

Soll­te es sich dabei um immer wie­der­keh­ren­de, typi­sche Situa­tio­nen han­deln, ist es Ihnen sicher­lich gut mög­lich, dar­an zu arbei­ten und Ihre inne­ren Mau­ern selbst in die­sen schwie­ri­gen Schlüs­sel­si­tua­tio­nen Stück für Stück abzu­bau­en. Sie selbst kön­nen sicher­lich gut ein­schät­zen, ob als Unter­stüt­zung dafür eine beglei­ten­de Psy­cho­the­ra­pie (in Form einer Ein­zel- oder Grup­pen­the­ra­pie) sinn­voll sein könn­te oder ob Sie die­sen Weg lie­ber allein gehen wollen.

Quel­le: psychotherapiepraxis.at

Das Asper­ger-Syn­drom scheint auf mich eher weni­ger zuzu­tref­fen, da ich mit den meis­ten Aus­sa­gen nichts anfan­gen kann. Und „aus der Distanz betrach­ten“ gehört den­ke ich auch nicht zu mei­nen beson­de­ren Fähig­kei­ten. Aber dan­ke für den Link, denn für bes­se­re Ein­schät­zun­gen kön­nen sol­che Tests ja recht hilf­reich sein 🙂

21 Kommentare

  1. ich hat­te das glei­che ergeb­nis, aber mit noch weni­ger punk­ten. aber da du ja kei­ner­lei pro­ble­me mit kör­per­kon­takt hast, und auch men­schen in die augen bli­cken kannst, glau­be ich eh nicht mehr, das du das haben könntest.

  2. ich glau­be es auch nich,das du das hast,das passt kaum bis gar nicht!guck mal rain men,der typ hat das,das is so krass!

  3. @ mary-loo:
    rain man han­delt von autis­mus. asper­ger ist nur eine leich­te form davon, und auch da kann es wie­der­um stär­ker und schwä­cher aus­ge­prägt sein. nicht jeder ist gleich, und men­schen mit asper­ger sieht man nicht unbe­dingt an, dass sie anders sind.

  4. @claudy: asper­ger ist ja eine form des autismus,also die sel­be erkrankung,eine unter­form sozusagen!das rain men von autis­mus han­delt weiss ich (aba asper­ger is ja autis­mus) aller­dings dach­te ich das der typ (ich hab den namen ver­ges­sen) asper­ger hat in rain men!ja klar es gibt immer ver­schie­de­ne formen,bei allem,bei jeder erkrankung,aba ger­ne­rell is autis­mus schon eine sehr schwe­re erkrankung!ja es geht ja nich ums ansehen,aba ich den­ke man merkt es ihnen in der regel an,mein cou­sin hat »nur« mutis­mus (in einer sehr leich­ten form) aba man merkt es extrem!generell kann man natür­lich nix pauschalisieren,jeder mensch ist anders,aber ich den­ke das auti­mus so eine star­ke erkran­kung is (auch das asper­ger syn­dro­me) das man das auf jeden fall mer­ken würde,natürlich muss es nich zu so einer star­ken behin­de­rung wie in rain men führen,aber ich den­ke man wür­de es auf jeden fall sehr mer­ken (ich ken­ne leu­te die asper­ger haben) obwohl es natür­lich bei jedem immer anders is ‚schon klar,aba ich kann mir nich vor­stel­len das man sowas ver­ber­gen könnte!ich konn­te es mir schon des­we­gen schwer vor­stel­len da er das gesag­te immer rich­tig inter­pre­tiert (meis­tens) u das was du sagst mit kör­per u blick kon­takt u auch die­se extre­me intel­li­genz (nich falsch ver­ste­hen) also das fach­idio­ten­ding (insel­be­ga­bung) is auch nich vor­han­den (sie sind ja meis­tens genies)!aber sind wir doch froh das es nich zutrifft!ich mache den test jetzt sel­ber mal…aber ich glau­be es auf kei­nen fall,das es zutrifft!gibt ja auch sachen wie depressionen,ängste u va sozi­al pho­bie oder schüchternheit,muss ja nich gleich autis­mus sein (zum glück).…ich den­ke dann wäre das auch längst raus gekommen.…

  5. ich habe eine asper­ger-freun­din, und ihr merkt man das nicht gleich an, den­ke ich. ich bemer­ke ein paar ver­hal­tens­wei­sen, weil ich es weiss, aber ande­ren wür­de es wohl kaum auf­fal­len. da ist wohl jeder anders. und ich dach­te ja erst, bei scho­ko kön­ne das auf­grund sei­ner kon­takt- und kom­mu­ni­ka­ti­ons­schwie­rig­kei­ten evtl. in betracht gezo­gen wer­den… ich mei­ne auch mich zu erin­nern, dass er zu mir sag­te, er kön­ne sich gesich­ter schlecht mer­ken? jeden­falls gibt es schon ein paar ähn­lich­kei­ten zu den sym­pto­men und sei­nem verhalten.

    aber die­se beden­ken hat­te ich ja bereits ver­wor­fen, denn asper­ger mögen es nicht, ange­fasst zu wer­den. und bei der inten­si­tät, mit der scho­ko kör­per­kon­takt zu mir gesucht hat, kann ich mir das nicht so recht vorstellen 😎

    • @claudy: ok,ja ich hab ja gesagt jeder ist anders!nun ja aber du bemerk­test ein paar verhaltensweissen…ob man er merkt oder nicht liegt wohl auch immer an dem men­schen der es mer­ken oder nich mer­ken kann,wie sen­si­bel ist er?wie intel­li­gent ist er?u wie sehr kennt er die symptome.…so ist es wohl auch von mensch zu mensch unter­schied­lich ob man es dem jeni­gen anmerkt oder nich!

      ja die kom­mu­ni­ka­ti­ons­prob von schoko,aber das ist ja nur ein sym­ptom von so vielen.…

      das mit den gesich­tern ist auch ein symptom?das hab ich noch nich gehört oder gelesen.…ich stel­le mir gesich­ter nie vor wenn ich roma­ne lese (ich hab mich schon oft gefragt war­um) aber gesich­ter (im leben) kann ich mir extrem gut merken,im gegen­satz zu zahlen,alleins weil ich zah­len u mathe so has­se kommt asper­ger bzw autis­mus wohl kaum in frage.…

      wenn du es längst ver­wor­fen hast,sind wir uns ja einig,ja autis­ten mögen es gene­rell gar nich ange­fasst zu werden,für sie is blick­kon­takt oder über­haupt kon­takt zu men­schen schon sehr unanagenehm,aber sie ver­mis­sen es auch nich,sie wol­len ja kei­ne bezie­hung oder freund­schaf­ten (nor­ma­ler­weis­se) wg der erkrankung.…schoko will ja schon u sehnt sich,da läuft aus ande­ren grün­den manch­mal was schief.…vllt läuft es auch gar nich so schief wie er immer meint…

      man kann auch super nett sein,wenn einen die meis­ten nich mögen (sie­he mob­bing usw) manch­mal liegt es (so blöd es klingt) doch an den ande­ren u nich an einem selbst,man kann ja zb in der fal­schen gesell­schaft sein.….

      das er den kör­per­kon­takt so gesucht hat,kann natür­lich auch an der ein­sam­keit liegen.…aba zumin­des­tens hat er kein asperger,was schon mal sehr posi­tiv ist 😉 ich hät­te ja wenn eher auf ads getippt (claudy,das hat­test du ja auch­mal vermutete)
      @schoko: ich weiss der arzt hat gesagt es kann nich sein,aba fach­leu­te täu­schen sich ja oft.…(hausärzte sind da ja auch kei­ne fachleute)

  6. ach cool auf der sei­te (wo es den test gibt) war ich auch schon oft,die haben auch so vie­le ande­re tests,gute seite,aba ich den­ke gene­rell soll­te man sich wg so selbst­tests nich ver­rückt machen,das muss ein fach­mann (oder eine fach­frau) beurteilen,allerdings lie­gen ja selbst die teil­weis­se dane­ben 🙄 aba ich den­ke man hat auch sel­ber ein gespür dafür ob es sein kann oder nich,ich wür­de mich nie nur zu 100% auf en test im netz stützen,aber als anhalt­spkt isses erst­mal nich schlecht!so mache jetzt den test!

    so test gemacht,ich habe das sel­be ergeb­niss wie scho­ko u claudy,mit nur einem pkt weni­ger als schoko.….

    war aba eh klar das ich das nich habe,war aber mal interessant 😉

    • ah, also fast wie scho­ko… tja in vie­len von uns steckt wohl auch ein klei­ner aspie 😉 ich hat­te nur 13 oder 16 punk­te, hab’s ver­ges­sen… allein schon wegen mei­nes des­in­ter­es­ses an zah­len kann ich auf kei­nen fall einer sein 😀

  7. @claudy: ja FAST wie schoko,aba nur fast 😉 nun­ja aber das ergeb­niss sag­te ja das man es nich hat,also bin ich beruhigt!

    ja das ist bei mir (wie oben schon beschrie­ben) genauso,ich hab ein sol­ches des­in­ter­es­se an zah­len (u fast schon einen hass) das ich es nich haben kann.…

    insel­be­ga­bun­gen sind auch nich meins,ich inter­es­sie­re mich für vie­le din­ge u ich bin kein genie 😉 (wobei man das ja nich weiss.… 😆 )

    das hier: http://www.psychotherapiepraxis.at/surveys/test_internet-sucht.phtml wäre für man­che wohl auch mal interessant!

    (inter­net­sucht)

  8. hab den test mal gemacht, 128 punk­te, bin wohl ein com­pu­ter­freak :mrgreen:

    aber das ist ja nun offtopic.

  9. @claudy: tja,gut das du den test gemacht hast 😉

    klar,bissi schon,aba nun­ja so off­topic ist es dann auch wie­da nich.…wenn man es breit betrachtet,ausserdem hat alles mit allem zu tun u man kommt von einem the­ma zum anderen,grade im netz,finde ich auch interessant,so lan­ge es nich kom­plett ab vom schuss is,das fin­de ich hier nich so sehr.….

  10. @ mary-loo­/clau­dy:
    Ich kom­me „nur“ auf 111:

    111 Punk­te (von 273):

    Sie sind ein inten­si­ver Nut­zer des Inter­net und Ihres Com­pu­ters. Ver­mut­lich sind Sie auch schon das eine oder ande­re mal als „Com­pu­ter-Freak“ bezeich­net wor­den? Natür­lich kön­nen wir Sie gut ver­ste­hen, denn PC und Inter­net bie­ten äußerst vie­les, dem man nur all­zu ger­ne mehr Zeit wid­men würde. 

    Aber, so schön die vir­tu­el­le Welt auch immer sein mag, manch­mal ertap­pen Sie sich viel­leicht beim Gedan­ken, dass sie nur ein mage­rer Ersatz für die Rea­li­tät ist – in der Sie eigent­lich mehr Zeit ver­brin­gen soll­ten. Viel­leicht gelingt es Ihnen ja tat­säch­lich in Zukunft noch etwas öfter als bis­her, den Bild­schirm abzu­schal­ten und danach einen Spa­zier­gang in der Natur zu genie­ßen oder mit einem Freund oder einer Freun­din essen zu gehen – ver­bun­den mit einer mög­lichst „unvir­tu­el­len“ Unterhaltung.

    Letzt­lich ist es doch so: selbst die span­nends­ten Com­pu­ter- oder Inter­net-Ses­si­ons kön­nen nur sel­ten auch annä­hernd so auf­wüh­len (oder glück­lich machen) als die Berüh­rung eines ande­ren Men­schen oder auch ein span­nen­des, tief­ge­hen­des Gespräch – von Ange­sicht zu Angesicht.

    🙂

  11. @schoko: hihi.….ich muss den test noch machen (aber bei dir hält dich wahrsch auch die arbeit von noch mehr nut­zen ab)

    wit­zig das wir alle 3 gle­cih­zei­tig on sind u kom­men­tie­ren 😉 aba ich kann bald nich mehr.…

    jetzt haben den test alle hier anwe­sen­den gemacht (so off­topic wars dann wohl nich)
    (u wenn doch so hat es zumin­des­tens trotz­dem jeder genutzt ;))

    übri­gens guter text,hast du den rauskopiert?

  12. @schoko: ja dach­te ich mir.…. (aber wenn man sich nich 100 pro sicher is,kann man ja nachfragen)

    was sagst du zu dem rest?

  13. @schoko: vllt hab ich mich ja verguckt 😉
    naja vllt kommt ja noch was nach nem kl anstoss 😉
    is aba auch so ok.…
    wenn du gra­de eh on bist,komme doch­mal kurz in skye 😉

  14. @kann ja wohl nich wahr sein 🙄 😉 

    gehst du nun in skype? 😉
    ah da bist du glaub ich schon 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.