Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Merk-wür­dig (41): Mist.

| 10 Kommentare

Und wie­der hab ichs ver­bockt 🙁 Egal wie groß die Resis­tenz gegen mei­ne Fett­näpf­chen-Kom­mu­ni­ka­ti­on auch ist: Ich schaffs anschei­nend immer, das Fass zum Über­lau­fen zu bringen.

Zumin­dest brach­te mir dies die Erkennt­nis, dass ich emo­tio­nal noch nicht ganz abge­stumpft bin. Da war ich mir gera­de nach Sams­tag gar nicht so sicher. Aber es wäre natür­lich schön, wenn es nicht nur die nega­ti­ven Din­ge sind, die mir so nahe gehen 😕

Das fol­gen­de Video liegt seit etwa drei Mona­ten in den Ent­wür­fen. Der Bei­trag trug daher vor­hin noch die Fol­ge Num­mer 29. Und es ist gera­de soooo pas­send 😥  Ich tu mich aber auch schwer damit, an einer Prin­zi­pie zu rüt­teln, gera­de weil es um so etwas Ele­men­ta­res wie das Leben geht.

10 Kommentare

  1. ich respek­tie­re dei­ne »inseln« schon, kei­ne sor­ge. und das the­ma von ges­tern war nur der punkt, der das fass zum über­ge­lau­fen gebracht hat.
    es sind viel­mehr die vie­len klei­nen, aber wich­ti­gen punk­te, die mir mehr und mehr das gefühl geben, dass ich nicht die­je­ni­ge bin, die dich glück­lich machen kann. dein glück kannst du sowie­so nur in dir selbst fin­den. erst dann kannst du anfan­gen, ande­ren etwas von dei­nem glück zu geben, es zu tei­len. ich habe auch depres­sio­nen, aber wenn ich mit dir zeit ver­brin­gen kann, füh­le ich mich wohl. mit dei­nem pes­si­mis­mus und dei­ner stän­di­gen hin­ter­fra­ge­rei machst du nur unse­re schö­nen momen­te kaputt 🙁 du wirkst total unzu­frie­den, beschäf­tigst dich mit sinn­lo­sen din­gen, die dir nichts brin­gen aus­ser frust und nega­ti­ve gedan­ken. und ärger mit mir. 

    und ich weiss, du gehst ger­ne kon­flik­ten aus dem weg, aber es bringt uns nichts, wenn du dich zurück­ziehst. und anstatt mit mir mit ande­ren dei­ne – unse­re pro­ble­me besprichst. 

    ich weiss nicht mehr so recht wei­ter. ich wüss­te ger­ne, was du wirk­lich denkst. aber du bist so ver­schlos­sen, da kommt kei­ner ran. schein­bar nicht mal du selbst. und ich habe nicht die kraft, die­se mau­ern zu durch­bre­chen. tut mir leid :weiss­nicht:

    • @ clau­dy:

      Oh. Somit bestä­tigst du genau mei­ne Befürchtungen 😐 

      Hin und wie­der hole ich mir Mei­nun­gen von Drit­ten ein. Grad wenn ich mich trotz gemein­sa­mer Bespre­chun­gen nur im Kreis dre­he. Lei­der haben mei­ne Gedan­ken noch kei­ne Aus­fahrt erwischt 🙁

  2. ich weiss nicht, wel­che befürch­tun­gen du meinst. drü­cke dich doch mal genau­er aus bitte. 

    und hin und wie­der – nein, ich bin sicher, jedes­mal, wenn du pro­ble­me mit jeman­dem hast. auch das blog­gen gehört dazu. und du glaubst nicht, wie sehr mich das auf die pal­me bringt. du soll­test ver­su­chen – vor­aus­ge­setzt dir liegt was an mir – es mit mir zu klä­ren, anstatt dir von ande­ren einen rat ein­ho­len zu wollen.

    • @ clau­dy:
      Gute Fra­ge. Ich bin der­zeit zu durch­ein­an­der, um das beant­wor­ten zu kön­nen. Aber das Rat-Ein­ho­len mach ich doch eigent­lich erst, wenn ich auf direk­tem Wege nicht weiterkomme? 😕

  3. sehr,sehr gutes video,trotz des trau­ri­gen anlasses.….

  4. Nur mal so als Denk­an­satz für dich Schoko: 

    Mei­nun­gen Drit­ter in solch einer Ange­le­gen­heit sind ein­fach nur… Eeeehm. Überflüssig!?

    Um sich ein objek­ti­ves Bild machen zu kön­nen, müss­te man sowohl dich, also auch Clau­dy gut ken­nen. Denn so erhält dein außen­ste­hen­des Gegen­über ja nur dein gänz­lich sub­jek­ti­ves Bild von der gan­zen Sach­la­ge. Drum sind ja Freun­de meist auf der eige­nen Sei­te, wenn man Bezie­hungs­cha­os hat. Sel­be Freun­de sind aber nicht sel­ten dann etwas ver­wirrt, wenn sie die Sach­la­ge vom ande­ren Part in der Geschich­te hören. 

    Red lie­ber direkt mit der Per­son, mit der man Schwie­rig­kei­ten hat. Auch wenn du dich ger­ne vor sol­chen Gesprä­chen drückst. Mit Flucht und Ver­drän­gung hat noch nie einer Pro­ble­me lösen können… 

    Natür­lich spricht man mit Freun­den über sei­ne Pro­ble­me. Aber Mei­nungs­bil­dung soll­te man schon sich selbst überlassen.

    • @ Brum­mel­Brot:

      Seh ich genau­so. Daher hole ich mir Mei­nun­gen auch in ers­ter Linie ein, wenn es um mich geht und weni­ger bei Kon­tak­ten mit anderen.

      Ich habe mich nicht gedrückt. Ich hät­te nur nicht gedacht, dass das glei­che The­ma in einem zwei­ten Gespräch so gegen­sätz­lich behan­delt wer­den könn­te. Aber nun weiß ich fürs nächs­te Mal Bescheid 🙂

  5. das video ist gut u zeigt auf das man die mei­nung der ande­ren wirk­lich respek­tie­ren sollte,was wohl jmd schwer fällt.…

    @schoko: ich fin­de aba clau­dy hat sachen gesagt,die schon iwie zum teil rich­tig sind oder mir manch­mal auch biss­chen so vorkommen…

    clau­dy sagt:
    »dein glück kannst du sowie­so nur in dir selbst fin­den. erst dann kannst du anfan­gen, ande­ren etwas von dei­nem glück zu geben, es zu tei­len. « das ist so ein wah­rer satz,schwer zu befol­gen ich weiss,aba wenn man sel­ber nich glück­lich ist,wird einen der part­ner nich glück­lich machen kön­nen u das gan­ze wird ver­mut­lich schei­tern (Wes­we­gen ich damals mit mei­nem ex schluss machte,wir waren bei­de zu unglücklich,sowas kann meist nur scheitern,es gab zu vie­le probs)

    dann schreibst sie: »mit dei­nem pes­si­mis­mus und dei­ner stän­di­gen hin­ter­fra­ge­rei machst du nur unse­re schö­nen momen­te kaputt « du bist lei­der wirk­lich sehr pessimistisch,was ver­mut­lich zum teil schon an den depris liegt,aba manch­mal regt es selbst mich auf,denn iwas posi­ti­ves muss es doch auch bei dir noch geben,du beschäf­tigst dich zu viel mit nega­ti­vem u ver­fällst dann in eine art jammerei,was auch ok is,aba nich ständig,das zieht die ande­ren mit run­ter u du willst doch sicher­lich ne gute ges­sel­schaft sein?du weisst wie es mir geht u trotz­dem wenn iwie besuch kommt ver­su­che ich ne gute ges­sel­schaft sein (trau­ern kann man ja spä­ter wida) weisst du was ich meine?wenn man imma nur jammert,griegen die leu­te die krie­se u wol­len nix mehr mit einem zu tun haben,leider…aba ich weiss das es schwer is,zum glück isses bei mir so,das ich bei gesel­schaft (was sel­ten genug is) trotz mei­ner schmer­zen u allem echt gute lau­ne bekomme,ist das bei dir nich so?ich hof­fe schon…aba clau­dy mein­te ja man merkt dir dei­ne depris gar net an,also bist auch du wohl ausgelassen/​er wenn leu­te da sind!?die stän­di­ge hin­ter­fra­ge­rei ist zwar manch­mal etwas nervig,aba hin­ter­fra­gen ist im leben auch wichtig,was wäre die mensch­heit wenn nie jmd mal was hin­ter­fra­gen würde,klar man kann es auch hier,wie imma,übertreiben,aba das ist prin­zi­pi­ell positiv,wenn es im rah­men bleibt.…

    des wei­te­ren schreibst sie: »du wirkst total unzu­frie­den« das stimmt lei­der auch,wie es in real life is weiss ich aba nich,am tele wirk­test du aller­dings nich so unzu­frie­den 🙂 aba im blog schon.…

    ka was sie mit den sinn­lo­sen din­gen meint,pc?netz?ka…das kann ich nich so beurteilen…

    »und ich weiss, du gehst ger­ne kon­flik­ten aus dem weg, aber es bringt uns nichts, wenn du dich zurück­ziehst.« das ist lei­der auch wahr.…also das du ger­ne kon­flik­ten aus dem weg gehst,was ich übri­gens ver­ste­hen kann,versteh mich nich falsch…

    dann schreibt sie: »und anstatt mit mir mit ande­ren dei­ne – unse­re pro­ble­me besprichst.« also ka wenn du meinst @ claudy…aba mit mir hat er nix kon­kre­tes besprochen.…also nix was eure probs angeht,kenne kei­ne details,ausser aus­em blog.….es is natür­liuch schon gene­rell ok wenn man sich rat einholt,man soll­te aba auch mit der per­son bzw va mit der per­son drü­ber reden die es betrifft.…

    »aber du bist so ver­schlos­sen,« das stimmt lei­der auch u das macht auch mich manch­mal etwas traurig,wiso bist du nur so ver­schlos­sen u hast so viel misstrauen??guck mal was ich alles schlim­mes erlebt habe (weit aus mehr als du,sry,du weisst was ich mei­ne) u ich gehe trotz­dem (wenn es mal geht) auf leu­te zu usw,du kannst dich ja nich kom­plett vor der welt ver­grie­chen u ich weiss das es ver­dammt vie­le leu­te gibt die schlecht sind.…aba so.…mh.…

    is halt scha­de das du nie­man­dem ver­trau­en kannst (ist auch ein zei­chen von depris) ich mei­ne ich kann auch nie­man­dem so ganz ver­trau­en (ist auch kein wun­der nach allem) aba auch ich ver­su­che ande­ren wenigs­tens etwas zu ver­trau­en u leu­te an mich ran zu lassen,wenns geht,sonst wird das ja nix,weisst du?

    is halt alles sehr scha­de für dich u für clau­dy natür­lich auch.…

  6. @schoko: freut mich :mrgreen: ja,das ver­ste­he ich,mir auch 😉 wem nich?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.