Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Stöck­chen (36): Ego III

| 2 Kommentare

Nun folgt der (bis­her) letz­te Teil des vom Zot­tel­kind erhal­te­nen Stöck­chens.

1. Grei­fe das Buch, wel­ches dir am nächs­ten ist, schla­ge Sei­te 54 auf und zitie­re Zei­le 15:

„hörig­keit zu einem Stamm oder einer Gemein­schaft da-“ (David Simon: „10 Ent­schei­dun­gen für ein bes­se­res Leben“)

2. Stre­cke dei­nen lin­ken Arm so weit wie mög­lich aus. Was fin­dest du?

Eine Packung Sesam-Cra­cker *mjam*

3. Was hast du als Letz­tes im Fern­se­her gesehen?

Nach­rich­ten im Ersten.

4. Mit Aus­nah­me des Com­pu­ters, was kannst du gera­de hören?

Den Fern­se­her. Und mei­ne tip­pen­den Finger.

5. Wann hast du den letz­ten Schritt nach drau­ßen getan?

Heu­te Ges­tern Abend nach Fei­er­abend, als ich den Ein­kauf rein­ge­bracht habe.

6. Was hast du gera­de getan, bevor du die­sen Fra­ge­bo­gen begon­nen hast?

Blogs gele­sen und kommentiert.

7. Was befin­det sich an den Wän­den des Rau­mes, in dem du dich gera­de befindest?

Tape­te. Und ein Kinofilm-Banner.

8. Was wür­dest du kaufen/​machen, wenn du plötz­lich Mul­ti­mil­lio­när wärst?

Puh. Einen Teil spen­den. Und mit einem wei­te­ren Teil einen Umwelt­schutz-Spot pro­mi­nent vor der Tages­schau platzieren 🙂

9. Stell dir vor, dein ers­tes Kind wäre ein Mäd­chen, wie wür­dest du es nennen?

Kei­ne Ahnung, erst­mal in eine Bezie­hung gera­ten, dann kann man sich immer noch gemein­sam Gedan­ken machen 🙂

10. Und ein Junge?

Dito.

11. Wür­dest du in Erwä­gung zie­hen, auszuwandern?

Der­zeit besteht weder Bedarf noch ein Bedürfnis.

Wie gehabt gilt: Wer mag, darf sich ger­ne bedienen. 

2 Kommentare

  1. Weder bedarf noch Bedürf­nis. Wen nehm ich denn dann mit? o.o

    • @ Aya:
      Du möch­test kon­kret aus­wan­dern?! Irgend­wie hab ich aber auch ein Händ­chen dafür, dass ins­be­son­de­re Frau­en eher frü­her als spä­ter (zumin­dest gefühlt, wenn nicht gar kon­kret) vor mir abhauen 😥

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.