Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Stöck­chen (35): Ego II

| 2 Kommentare

Nun folgt Teil 2 die­ses vom Zot­tel­kind erhal­te­nen Stöck­chens 🙂

1. Hast du jemals mit jeman­dem eine Bett­de­cke geteilt?

Wahr­schein­lich. Aber es fehl­te bei die­sem zwei­ten Tref­fen lei­der doch das Gefühl vom „gewis­sen Etwas“.

2. Magst du lan­ge Umarmungen?

Jaaaa! Mit einer mir sym­pa­thi­schen Per­son sehr gerne 🙂

3. Kannst du erschre­cken­de Fil­me schauen?

Mh, ab und zu, kommt drauf an wel­che und lie­ber Psy­cho- als Horrorfilme.

4. Ver­misst du irgendwen?

Eine Part­ne­rin, ja.

5. Ist es dir unan­ge­nehm, ein Kom­pli­ment zu bekommen?

Nein, solan­ge es berech­tigt ist. Dann freu ich mich 🙂

6. Gibt es eine Per­son, bei der du auto­ma­tisch lächeln musst, wenn du sie siehst?

Nein.

7. Möch­test du, dass dein Leben so wei­ter­läuft, wie es nun gera­de ist?

Nein 😮

8. Bist du zu jedem freundlich?

Nein.

9. Wie lan­ge noch bis zu dei­nem Geburtstag?

Zum Glück noch recht lange.

10. Siehst du fern, wäh­rend du das hier ausfüllst?

Ja, „Hil­fe, mein Urlaub geht baden“.

11. Hat­test du ges­tern Nacht einen schlech­ten Traum?

Ich gehe mal davon aus, dass die Nacht von ges­tern auf heu­te gemeint ist 😉 Nein, aber ver­wir­rend. Dazu mehr in einem Blog­bei­trag, mit dem ich eine neue Serie star­ten werde.

12. Könn­test du so, wie du jetzt aus­siehst, auf die Stra­ße gehen?

Ja, so war ich vor­hin auch shoppen.

13. Fiel es dir schwer, heu­te aufzustehen?

Nein, ich konn­te aus­nahms­wei­se recht gut aus­schla­fen bis etwa 13 Uhr 🙂

14. Was steht denn für heu­te noch auf dem Tagesplan?

SMS beant­wor­ten, Zäh­ne put­zen und pen­nen gehen.

15. Wie fühlst du dich?

Mh, schwie­rig 😐 Aber etwas erleich­tert, dass ich es doch tat­säch­lich geschafft habe, eine ers­te Unter­kunft für mei­nen Som­mer­ur­laub zu buchen 🙂

16. Tut dir irgend­was weh?

Herz­schmerz …

17. Hast du gera­de ein Lied im Kopf?

Nein, ich ver­fol­ge etwas die TV-Repor­ta­ge, da fehlt mir die Kopf­frei­heit für Musik 😉

18. Hast du heu­te schon gelacht?

Ja XD (Spra­che: Eng­lisch, aber vernachlässigbar)

19. Brennt bei dir gera­de das Licht?

Bren­nen tut es nicht, aber es ist an 😛 Ist ja auch schon spät.

20. Hast du einen Wunsch?

Da kann ich mich nur Zot­tel­kind anschlie­ßen: Einen?!

21. Hät­test du ger­ne einen Handtaschenhund?

Was für ein Begriff 😆 Nein, lie­ber einen in ver­nünf­ti­ger Größe.

22. Isst du Fleisch?

Nein.

23. Nutel­la oder Erdnussbutter?

Wenn kei­ne Bio-/FairTade-Alter­na­ti­ve zur Ver­fü­gung steht, zur Not eben Nutella.

24. Zuletzt Alko­hol konsumiert?

Wahr­schein­lich nicht. Zumin­dest in Kuchen werd ichs wohl auch zukünf­tig ab und zu noch zu mir neh­men. Oder fehlt da ein „Wann (hast du)“ vor der Fra­ge? Dann: Abge­se­hen von Kuchen vor weni­gen Jah­ren an Sil­ves­ter ein­mal Cock­tails pro­biert und kei­nen Geschmack dar­an gefunden.

25. Ver­misst du die Vergangenheit?

Teil­wei­se, aber ins­ge­samt eher weniger.

26. Wann bist du zuletzt neben jeman­dem aufgewacht?

Schon ein paar Jah­re her. Ent­we­der damals neben der von Fra­ge 1 oder mei­ner ex-bes­ten Freun­din. Das waren auch bis­her die ein­zi­gen bei­den Male, mal abge­se­hen von der Kind­heit, wo man mal mit ins Bett der Eltern woll­te oder mit wem gemein­sam Zel­ten war.

27. Willst du etwas, was du nicht haben kannst?

Ja, die uner­wi­der­te Lie­be habe ich lei­der schon oft genug erle­ben „dür­fen“.

28. Schreibst du gera­de mit jemandem?

Nein.

29. Hast du etwas zuhau­se, was eigent­lich gar nicht dir gehört?

Die „Fest­mö­blie­rung“ in der Kera­mik­ab­tei­lung gehört dem Ver­mie­ter, das wars aber wohl auch 😀 Ach so, einen Boh­rer sowie eine Tup­per­do­se hab ich von mei­nen Eltern der­zeit hier.

30. Hast du eine Schwester?

Ach so, nur ein „s“. Dann ja 🙂

31. Ist dein Zim­mer aufgeräumt?

Nein, kein einziges 😕

32. Schon mal Klei­dung des ande­ren Geschlechts angehabt?

Nein.

33. Was hast du ges­tern gemacht?

Gear­bei­tet und anschlie­ßend bei einem Kum­pel gewe­sen, geplau­dert und einen Film geschaut.

34. Wo bist du gerade?

Im Wohn­zim­mer auf der Couch.

35. Was machst du die­se Nacht?

Schla­fen.

36. Was liegt links neben dir?

Mini-Bre­zeln, Getrei­de-Reis­waf­feln, eine Tafel Fein­herb-Scho­ko­la­de, Erd­nüs­se – und lee­re Tüten von Chips (die ist auch vor­hin erst leer gewor­den), Din­kel-Mini-Bre­zeln und Hasel­nuss-Waf­feln. Außer­dem ein paar CDs und die Fern­be­die­nun­gen für die Gerä­te im Wohnzimmer.

37. Kannst du gut singen?

Nein.

38. Schon müde von den Fragen?

Nein, son­dern weils so spät (bzw. früh) ist.

39. Willst du mal Kin­der? Wenn ja, wieviele?

Erst­mal in eine Bezie­hung gera­ten, dann kann man sich immer noch gemein­sam Gedan­ken dar­über machen.

40. Trägst du eine Brille?

Ja 🙂

41. Hast du Fotos von dir?

Ja.

42. Wie alt bist du eigentlich?

27.

43. Hast du ein Handy?

Ja. Nein, zwei.

44. Wie­so füllst du eigent­lich die­sen Fra­ge­bo­gen aus?

Weil ich das Stöck­chen zuge­wor­fen bekom­men habe.

45. Wann gehst du ins Bettchen?

Gar nicht. Ich habe gar kein „Bett­chen“. Das ist mit sei­ner 1,40 m Brei­te viel zu groß für mich alleine 🙁

46. Erzählst du mir einen Witz?

Nein.

Okay, weil ihr es seid 😉 „Mama, da schwimmt ein Ske­lett im Piran­ha-Becken … Mama?! … Maaaaaammmaaaaaaaa!!!!!!!!!!!“

Und wie gehabt gilt: Wer mag, darf sich ger­ne bedienen 🙂

2 Kommentare

  1. Na wenigs­tens bin ich in dei­ner gegen­wart immer ein biss­chen jün­ger… XD

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.