Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Demo (6): Gegen ’n Apple und ’n (E)i

| 4 Kommentare

Keine Werbung: Tödlich. Hungerlöhne, Ausbeutung, Selbstmord. Das iPhone, auch in weiß nicht unschuldiger. Apple iSlave 4.

„Keine Anzeige“ aus dem aktuellen „Greenpeace Magazin“.

Über makeITfair kann man momentan einen elektronischen Brief an Apple schicken, in dem man bessere Arbeiter- und Produktionsbedingungen fordert.

Leider siehts auch in Sachen Umweltschutz nicht so rosig aus. Es gibt sich zwar sehr grün, verweigerte sich jedoch der Anfang des Jahres veröffentlichten Greenpeace-Untersuchung von „grünen“ Elektronikprodukten. Und die letztens vorgestellte iCloud – die die eigenen Daten im Netz gespeichert von überall und jedem eigenen Gerät aus komfortabel erreichbar machen soll – macht die eigenen Daten sehr „dreckig“, da der Strom des Apple-Rechenzentrums in erster Linie von Atom- und Kohlekraftwerken produziert wird.

4 Kommentare

  1. Danke für den Hinweis, darf ich den ganzen Artikle bie mir posten, mit Quellenangabe Dein Blog natürlich? 😉

  2. Und dein Nokia-Handy wurde nur aus Tofu, Hanf und Eier-Kartons produziert xD
    Fair ohne Hungerlohn produziert (hab da noch diverse Aufschreie gegen Nokia im Hinterkopf…).
    Und Schindluder wird mit mehr oder weniger allen Daten betrieben. Nur die Meisten wissen nix von (bzw. wollen nix von wissen). Wenn man das nicht will, back to the roots und nen altes Handy ohne alles nehmen! Besser noch ganz drauf verzichten und wieder auf Rauchzeichen wechseln. Wobei. Das können ja auch wieder viele lesen…

    • @ BrummelBrot:
      Klar, nichts ist super, aber das heißt ja nicht, dass es dann eh wurscht ist, wofür man sich entscheidet. Zudem sind Petitionen ein gutes Mittel, sich in der Masse gut bemerkbar zu machen 🙂 Zumindest in Sachen Umweltverträglichkeit schnitt Nokia bei den Greenpeace-Studien schon oft gut ab, diesmal bei den Smartphones hinter Sony-Ericsson auf Platz 2, bei einer britischen o2-Öko-Studie auf Platz 1, die beiden Hersteller scheinen sich da oben recht wohl zu fühlen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.