Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Neu­lich (7): In der Burka

| Keine Kommentare

Herr­lich XD

Mal abge­se­hen davon, wie reli­gi­ös, sinn- und respekt­voll die Bur­ka-Pflicht ist, hal­te ich ein Ver­bot an öffent­li­chen Plät­zen für falsch. 150 Euro Stra­fe soll ein Ver­stoß nach sich zie­hen. Aber: Ein Ent­fer­nen des Schlei­ers mit Gewalt und gegen den eige­nen Wil­len ist nicht erlaubt.

Und der fran­zö­si­sche Staat steht der­zeit vor einer inter­es­san­ten Aufgabenstellung :mrgreen:

Zwei Mus­li­min­nen woll­ten ihrem Bür­ger­meis­ter zum Geburts­tag voll­ver­schlei­ert eine Tor­te zusam­men mit einem Scheck über 150 Euro über­rei­chen. Bei einer Anhö­rung vor Gericht am Don­ners­tag soll­te nun die Zah­lung der Geld­stra­fe sowie die Teil­nah­me an einer Schu­lung über die Pflich­ten fran­zö­si­scher Bür­ger ver­han­delt wer­den. Doch dazu kam es nicht: Eine der bei­den erschien wohl­wis­send erst gar nicht. Die zwei­te möch­te auch vor Gericht gegen das Bur­ka-Ver­bot pro­tes­tie­ren. Und so platz­te die Ver­hand­lung, weil sie voll­ver­schlei­ert das Gericht als öffent­li­ches Gebäu­de nicht betre­ten darf 😆

Die Poli­zis­ten konn­ten letzt­lich nicht anders, als Hind am Betre­ten des Gebäu­des zu hin­dern, was auch hieß, dass das Ver­fah­ren abge­bla­sen wer­den musste.

Nun haben Staats­an­walt­schaft und die Rich­ter die Auf­ga­be, das Pro­blem irgend­wie zu lösen. Wie kön­nen die die Frau­en vor Gericht brin­gen, ohne die Bur­ka gewalt­sam ent­fer­nen zu müs­sen, wenn sie nicht selbst das Anti-Bur­ka-Gesetz bre­chen wollen.

Quel­le und gesam­ter Arti­kel: „Frank­reich: Absur­de Pro­ble­me mit dem Anti-Bur­ka-Gesetz“ (Tele­po­lis)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.