Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Gere­gelt (1): Haus-Apotheke

| 5 Kommentare

Ja, es gibt sie noch, die Din­ge, die auch in mei­nem Leben gere­gelt sind, mehr oder weni­ger lan­ge. Auch wenn ich heu­te mal wie­der nichts schaf­fe. Mir schwir­ren immer noch zwei Ich-The­men im Kopf her­um, die ich wohl auch heu­te noch nie­der­tip­pen wer­de, um etwas Ruhe zu bekom­men, auch wenn es so schon genug für euch zu kom­men­tie­ren gäbe 😉

Nach über einem Jahr habe ich mir nun auch eine eige­ne Haus-Apo­the­ke zuge­legt. Don­ners­tag war ich in einer Apo­the­ke, Frei­tag konn­te ich wie­der­kom­men, die Pro­duk­te aus­su­chen und mitnehmen.

Mei­ne Haus-Apotheke

  • Ver­bands­ma­te­ri­al brauch­te ich nicht, da ich das noch aus dem alten Auto-Ver­bands­kas­ten hat­te (das Nach­fol­ge­mo­dell habe ich von eBay, Min­dest­halt­bar­keit 20 Jahre)
  • IBU-ratio­pharm Lys­i­nat Schmerz­ta­blet­ten (bei leicht bis mäßig star­ken Schmer­zen und Fieber)
  • Schül­ke Octe­nisept Wund-Des­in­fek­ti­on schmerzfrei
  • Pan­the­nol-ratio­pharm Wund­bal­sam (hei­lungs­för­dernd bei ober­fläch­li­chen Hautverletzungen)
  • Medi­ce Brand- und Wundgel
  • Grip­postad C Hart­kap­seln (gegen grip­pa­le Infek­te und Erkältungskrankheiten)
  • Bron­chi­cum Pas­til­len (unter­stützt die Schleim­lö­sung der Atemwege)
  • Lemocin Lutsch­ta­blet­ten (bei Halsschmerzen)
  • Bald­ri­pa­ran Dra­gees (zur Beruhigung)
  • Vomex A Dra­gees (bei Übel­keit und Erbrechen)
  • Peren­te­rol for­te Kap­seln (bei Durchfall)
  • Dul­co­lax Dra­gees (bei Darm­träg­heit und Verstopfung)

Es ist zwar frag­lich, was ich davon wirk­lich vorm Ver­fall benö­ti­ge, aber bes­ser etwas vor­be­rei­tet sein und es nach­her nicht zu benö­ti­gen 🙂 Ins­ge­samt kann ich mich mit mei­ner Gesund­heit sehr glück­lich schät­zen. Gut ken­ne ich in Herbst und Win­ter auch Erkäl­tun­gen und grip­pa­le Infek­te, oft beglei­tet mit Hals­schmer­zen. Gegen das Nasen­blu­ten in der kal­ten Jah­res­zeit hilft (vor­beu­gend) Nivea-Creme in der Nase, die mei­ne emp­find­li­chen Äder­chen geschmei­di­ger macht. Aber dass es rich­tig schlimm war, ist auch schon ein paar Jähr­chen her. Davon abge­se­hen hab ich im ver­gan­ge­nen Jahr nur ein­mal nach dem Kochen (bzw. Sup­pe-Erhit­zen) ein Brand­gel vermisst.

Vor­letz­te Nacht war ich nach dem Abend gedank­lich extrem ange­spannt und habe mich lan­ge im Bett hin- und her­ge­wälzt. Wäre am nächs­ten Tag nicht der Besuch des Movie-Parks geplant gewe­sen, hät­te ich mal eine Bald­ri­pa­ran pro­biert. Da ich jedoch bis­her noch nie eine Schlaf­ta­blet­te genom­men habe, war mir das etwas ris­kant. Nicht, dass ich doch noch ver­pennt hätte 😉

Wie schau­ts bei euch aus? Habt ihr bestimm­te Weh­weh­chen, für die ihr ins­be­son­de­re vorsorgt?

5 Kommentare

  1. Ich hab ne alte Ikea-Lam­pen-Schach­tel zum »Medi­zin­schrank« umdis­po­niert! Da ist wirk­lich für alles mög­li­che was drin. Voll die Wun­der­tü­te. Aber bei mei­nen gan­zen chro­ni­schen Erkran­kun­gen, bleibt mir auch gar nix and­res übrig, als eine prall gefüll­te Haus­apo­the­ke zu füh­ren! Sonst wär ich verloren.
    Kommt ja immer ger­ne in der Nacht zum Sonn­tag und als Sin­gle kann man nicht mal schnell den Part­ner ausm Bett spren­gen und ihn in die Notapo­the­ke schicken.

  2. bei bal­dri­an brauchst du kei­ne sor­gen haben, dass du ver­schla­fen könn­test, das zeug ist nicht so stark 😉

    mei­ne haus­apo­the­ke ist ziem­lich mager. liegt aber auch dar­an, dass ich so gut wie nie tablet­ten neh­me. das meis­te steht in der küche, in form von tees, kräu­tern und gewür­zen, ansons­ten habe ich minz­öl, tee­baum­öl, eine kyt­ta­sal­be für prel­lun­gen und ent­zün­dun­gen, ’ne sal­be für müde bei­ne, pfer­de­bal­sam und frannz­brannt­wein, hals­schmerzt­blet­ten und acc akut für die erkäl­tungs­zeit. pflas­ter und ’ne mull­bin­de tja, das war es dann auch schon.

  3. @ Brum­mel­Brot:
    Ein Schrank fehlt mir noch, bei mir sind die Sachen der­zeit noch in der Tüte.

    @ clau­dy:
    Ja, ich kann über mei­ne Gesund­heit auch nicht kla­gen und werd vie­les wohl unbe­nutzt aus­sor­tie­ren kön­nen, wenn nicht mehr halt­bar. Aber ich hab mir gedacht, ein paar Din­ge soll­te ich schon im Haus haben und da ich mich damit nicht aus­ken­ne, hab ichs mir in einer Apo­the­ke zusam­men­stel­len las­sen. Die ACC-Brau­se­ta­blet­ten war mein ich nicht mein Fall, da hat mein emp­find­li­cher Magen schnell den Rück­wärts­gang ein­le­gen wol­len, des­we­gen hat­te ich vor­zei­tig nach ein, zwei Schlü­cken aufgehört.

  4. wir haben eine haus­apo­the­ke in der so viel drin ist das ich das nicht auf­zäh­len kann,würde den rah­men sprengen,ein gan­zer schrank voll,vllt so ca 100 ver­schie­de­ne präpe­ra­te (naja vllt auch 80).…aber bei mei­ner gesund­heit ist das ja lei­der von nöten,meisten fehlt sogar noch was oder man braucht was anderes,oft ist es aba auch so das man din­ge nicht bis zum ende auf­braucht u dann gam­melt es da rum!

    was die bal­dri­an pil­len angeht muss ich clau­dy recht geben,das sel­be was sie gesagt hat,dachte ich auch als ich es gele­sen habe,ich mei­ne rich­ti­ge schlaf­ta­belet­ten sind schon krass klar,aba die­se bal­dri­an pil­len sind ja pflanz­lich u haben mit den che­mi­schen schlaf­ta­blet­ten nix zu tun u die sind so harm­los das sie eher gar nich wir­ken als das sie wirken,ich hab die auch u bei mir wir­ken die null,weder beru­hi­gend noch ein­schlaf­för­dernd u man kann da ja auch meh­re­re nehmen,wie in der packungs­bei­la­ge steht,ich hab noch so bal­dri­an kapseln,da kann man sogar ruhig 5 u mehr nehmen,ich den­ke man kann sich die gan­ze packung rein­pfeif­fen u es pas­siert nix,wobei ich natür­lich nicht dazu rate,aber bei mir hel­fen die lei­der nicht!aber sei froh das du es in dem sin­ne nicht benötigst,denn schlaf­prob sind schlimm u rich­ti­ge schlaftabletten,also che­mi­sche wie zb zopi­clon usw (die ich lei­der manch­mal neh­men muss) machen anghän­gig u sind unge­sund u wenn man zu vie­le nimmt kann man sich ja umbringen,noch schlim­mer als zopi­clon sind aler­dings die alten präpe­ra­te oder benzodiezephine,die machen sofort abhängig,zu beru­hi­gung wür­de ich dir auf jeden fall bach­blü­ten empfehlen,das ist extrem scho­nend u harmlos,hat aber denoch ne gute wir­kung u ist extra auschliess­lich für die see­le zugeschnitten,da gibt es für jeden zustand was u auch für jeden charakter,man kann damit nich nur panik,angst,trauer u der­glei­chen behandeln,sondern auch typi­sche charaktereigenschaften,wir haben da ein buch,guck mal im internet,da ist dür jede seelische/​psychische erkran­kung bzw für jeden gemüts­zu­stand u jeden cha­rak­ter was dabei,rescues (res­cue trop­fen) http://www.apo-rot.de/indexproducts.html?partnerid=googlealrescuetropfen&_filterkat1=rescuetropfen (bach­blü­ten) soll­te man mei­ner mei­nung nach immer im haus haben,die hel­fen dir aus jeder lage,wirken zuverlässig,sind ganz scho­nend u harmlos,verfehlen aber nicht ihre wirkung,wirkt auch bei tie­ren,( unser hund hat angst vor gewit­ter u böl­lern) ganz unkompliziert,einfach ein paar trop­fen auf die zunge,kann ich jedem nur empfehelen,der es noch nicht kennt,hilft dir aus jeder angst/​sorge/​panik/​trauer u aus jedem schock,beruhigt sehr,gibt es auch als pas­til­len (in ver­schie­de­nen geschmacks­rich­tun­gen) http://www.apo-rot.de/indexproducts.html?partnerid=googlealrescuetropfen&_filterkat1=rescuetropfen die pas­til­len schme­cken super,wie bon­bons 😉 aba ich fin­de die trop­fen (wenn sie auch nich so gut schme­cken) wir­ken noch besser!nur so als tipp für scho­ko­kä­se u alle anderen!!!von zopi­clon (aber vor­al­lem ben­zo­die­ze­phi­nen) wür­de ich eig jedem abraten,nur im äus­sers­ten notfall!

    aber gen­rell ist eine haus­apo­the­ke schon unerlässlich,ein biss­chen was für den not­fal soll­te man schon zu hau­se haben,zumindestens pflaster,desenfition u wund/brand/stichsalbe/gel!vollkommen ohne pflaster,das man sich net mal ver­bin­den kann is nich gut u schmerz­mit­tel u vllt was gegen erkäl­tung u magen darm erkran­kun­gen u vllt tees!ich fin­de dei­ne haus­apo­the­ke ganz gut für den anfang,is eig alles drin was ich gera­de auf­ge­zählt habe u was man so brauch,mir wäre es zwar def­in­tiv zu wenig,aber wenn du eh so sel­ten krank wirst.….kann ich auch nur sagen du glücklicher,weiss es bit­te zu schätzen,man merkt erst wie wich­tig gesund­heit ist wenn man krank u an dem spruch das gesund­heit das wich­ti­ges­te ist,ist viel dran.leider merkt man das oft zu spät!

    ich fin­de auch bes­ser vor­be­rei­tet u nach­her nich benötigt,als ander­strum (womit wie wie­der beim the­ma ander­strum wären 😉 aber du weisst wie ich das meine)

    das du so sel­ten krank wirst ist wirk­lich super!hast du denn nie mal ne rich­ti­ge grippe,mit fie­ber u allem?noch nie ne magen-darm grippe?oder fie­ber oder dir mal was gebrochen?
    ich hab das ja alles ständig 🙁

    frü­her hat­te ich mal ne zeit da hab ich fast jeden tag pflas­ter gebraucht,bin etwas dap­pisch (ist hes­sich u bedeu­tet unge­schickt ;)) aber das ist bes­ser mom.….

    du kannst die­se bal­dri­an pil­le übri­gens nich schlaf­ta­blet­te nennen,denn das hat mit ner schlaf­tta­blet­te im her­kömm­li­chen sinn,nix zu tun!

    ob wir bestimm­te weh­we­chen haben?ich ja u nicht nur wehwechen,bin oft krank,oft viruse/infekte,ständig grip­pe u magen­darm oft,ausserdem kopfschmerzen,übelkeit usw,will nich alles aufzählen.…u wie wir vor­beu­gen habe ich ja bereits zum teil erwähnt!ausserdem natür­lich die gan­zen chro­ni­schen sachen u die medis die ich tägl neh­men muss 🙁

    aller­dings wür­de ich es von ner tüte mal in schrank oder in ne kis­te oder so tun,in der tüte gam­melt es ja iwie vor sich hin u gott weiss ob du die­se tüte dann im ernst­fall findest,noch isses ja nich so viel,da gehts ja noch,aber ich wür­de mir mal ein eck­chen suchen.…das mit der ikea schach­te is ja schon mal ne gute idee von bummelbrot

    so pflanz­li­che sachen viel zu hau­se zu haben wie clau­dy ist auch nie verkehrt!

    fazit: also ich fin­de ne haus­apo­the­ke soll­te jeder haben,wenn vllt am anfang auch nur mager bestückt,aber ein biss­chen was für den not­fall zu haben ist wich­tig und ich kann jedem nur bach­blü­ten u vor­al­lem res­cue trop­fen empfehlen!
    such noch­mal dazu en link raus: http://www.bach-blueten-therapie.de/ (die is zb gut da man nach jeder blü­te ein­zelnt gucken kann wofür sie gut ist) die­se sei­te: http://www.heilkraeuter.de/bach/ ist auch gut,übersichtlich kann man sich alle 38 arten angu­cken bzw durchlesen!auf die­ser sei­te hab ich auch oft geguckt,oder vhttp://www.yamedo.de/heilverfahren/bachblueten/ aber am bes­ten ist das buch.…mom ich hole es,so hier bin ich wie­da: bach­blü­ten von sig­rid schmidt im GU ver­lag unter GU kompass,ist echt nich teu­er (ka vllt 3,4 euro oder so) das hab ich auch mei­ner tan­te zu x‑mas geschenkt u die ist ja hömio­pha­tin bzw heil­prak­ti­ke­rin u kin­de­sio­lo­gien u die arbei­tet damit auch viel u das was an dem buch so super ist,da sind nich nur die blü­ten ein­zelnd aufgezählt,man kann auch nach syp­to­men oder cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten oder gemüts­zu­stand gucken u dann nach­schla­gen was jetzt am bes­ten wäre,man kann sich da auch mischun­gen in der apo­the­ke zusammenstellen…man kann zb gucken was hilft gegen unsicherheit,minderwertigkeistkomplexe oder ange­spannt­heit oder dage­gen das ich so agre­siv bin oder was weiss ich!ich wür­de aber jedem emp­feh­len wenigs­ten die res­cues im haus zu haben ( http://www.apo-rot.de/indexproducts.html?partnerid=googlealrescuetropfen&_filterkat1=rescuetropfen)
    ihr könnt euch auch bei fra­gen an mich wenden
    lg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.