Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Meine Frauen (15): Aya zum Zweiten

| 7 Kommentare

Der Beitrag Chaos hoch 2011 von Donnerstag bezog sich auf Vorbereitungen hierzu, dazu werde ich aber noch einen separaten Beitrag schreiben.

Am Samstag war es eeendlich soweit, Aya und ich sahen uns ein zweites Mal wieder 🙂 Bei unserem ersten Treffen, das kurz nach meinem Blogstart stattfand, war ich noch ziemlich still. Doch das Bloglesen und Kommentieren hat anscheinend gereicht, um in den Monaten eine gewisse Sympathie und Verbundenheit aufzubauen. Ich fand, wir haben uns nicht nur sehr gut verstanden, sondern auch super unterhalten 8)

Da bin ich 🙂

Gegen 16 Uhr kam ich zu Besuch. Und durfte mir gleich im Flur von ihrer Mutter anhören, warum ich für sie nichts dabei hätte :mrgreen: Sie hatte Muffins im Ofen, wie ich kurz zuvor bei Twitter lesen konnte. Dass ich selber welche gebacken hatte, konnte sie ja nicht wissen. Aber gut – zwei Doofe, ein Gedanke 😉

Die Zeit verging – natürlich – viel zu schnell. Und das, obwohl ich es als Nichtraucher und Vegetarier allein auf weiter Flur nicht gerade einfach hatte 😉 Auch wenn ich froh war, an der frischen Luft und nachher mich der stinkigen Klamotten entledigen zu können, wars doch schade, als es wieder rum war. Aber bis dahin gab es ja schon ein paar SchäferStündchen.

Später am Abend

Und dann lief auch schon das Dschungelcamp-Finale nebenher und ich fragte mich mal wieder (und diesmal auch Aya), woher man diesen Peer kennen kann. Sie meinte dann, Moderator bei Sat1-Frühstücksfernsehen. Ah ja! Oder besser gesagt: Aya 😉  Bei seiner Dschungelprüfung dachten und sprachen wir beide dasselbe aus: Das ist ja einfach. Und mit Ratten zusammen in eine Kiste – süß 8)

Irgendwann zwischen elf und halb zwölf verabschiedeten wir uns so langsam. Wobei die Betonung auf „langsam“ liegt, denn in der Küche unterhielten wir uns doch noch etwas erheiternd, so dass sie fragte, ob bzw. was ich genommen hätte. „Ich? Gar nichts. Wobei – ich weiß ja nicht, was du mir in den Tee getan hast. Ja, ich hab wohl einen im Tee 😆 “

Aber nochmal etwas später standen wir dann tatsächlich an der Wohnungstür und wir knuddelten uns abschließend noch ausgiebig 8) So endete ein sehr schöner Nachmittag und Abend und ich begab mich mit einer Mischung aus Freude und Wehmut in die frische Nacht.

Peer-Nachgedanken

Später zuhause in Ruhe habe ich nochmal über den Peer nachgedacht und im Netz recherchiert. Tatsache, ausnahmsweise habe ich mich mal richtig erinnert! Er hatte mit seiner (damaligen) Charlotte Karlinder mal als PETA-Aktion eine Pelz-Veranstaltung gestört 🙂 Da dachte ich mir: Ist der Vegetarier/Veganer oder war er es mal? Und in dem Zusammenhang fiel mir dann ein, dass er ja auch für Gothaer geworben hat …

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=-NmqKcYrntY&showinfo=0]

… und stimmt, er spielte auch bei der Serie „Das Büro“ mit 🙂

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=YbOFe3xta-E&showinfo=0]

Ich glaub, da kann ich nicht ganz mithalten 😕

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Rf2_ntA7Lk0&showinfo=0]

7 Kommentare

  1. *schniff* Und was ist mit misch?
    Ich will nen Koi-Beitrag! D:

    Aber schön, dass ihr einen tollen Tag hattet.^^
    Und ich hab von den Muffins gewusst. 😀

    • Worüber? Soll ich hier all unsere bisherige Kommunikation ausbreiten? Dann kann ich das gleich ein paar Verlagen als dicken Schmöker anbieten 😉 Abwarten, was der nächste Monat bringt. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dann auch mal real „beschnuppern“ können 8)

  2. Darjeeling kriegst du zumindest nicht mehr XD

  3. @ Aya:

    Du erst? Bezieht sich das auf meinen Kommentar davor mit dem Beschnuppern?

    Ach, Darjeeling ist kein Muss – mein Favorit wäre das eh ohne „jee“ 😉 Aber ob du mich mit ihr ertragen könntest? XD

  4. Das glaubt mir kein Mensch das ausgerechnet du richtig aufdrehen kannst XD

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.