Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Schokolade besser als Sex?

| 4 Kommentare

Aya hat in ihrem heutigen Türchen eine Liste von 20 Gründen, dass Schokolade angeblich besser als Sex sei.

Beim Lesen musste ich jedoch öfters die Stirn runzeln. Gehen wir die Punkte mal einzeln durch:

1. Schokolade ist leicht zu bekommen…

Befindet man sich, zum Beispiel mit seinem Partner, außerhalb der Zivilisation siehts nicht selten eher umgekehrt aus. Schoki – Sex: 0:0.

2. „Wenn du mich liebst wirst du das schlucken“ bekommt mit Schokolade erst Bedeutung.

Ach, und wenn ich dich nicht liebe, darf ich die Schokolade nicht nehmen? Das ist ja blöde 🙁 Und gesundheitlich wertvoller scheint wohl das Sperma zu sein. Beide sorgen für Glückshormone, beide sind (aufgetragen) gut für die Haut. Gegen Halsschmerzen hilft Schokolade jedoch nicht wirklich – 0:1.

3. Schokolade befriedigt auch wenn sie weich ist.

Ich hoffe doch, dass beim Sex nicht alles hart ist, das wäre arg unbequem – 0:1.

4. Du kannst unbesorgt auch während des Autofahrens Schokolade haben.

Okay, das lass ich mal gelten – 1:1.

5. Du kannst es so einrichten dass du immer genug Schokolade hast.

Siehe 1. Muss hier schon ein Punkt variiert werden, um überhaupt auf zwanzig zu kommen? Nee nee nee 😛 1:1.

6. Du kannst Schokolade sogar in Gegenwart deiner Mutter haben.

Okay, das lasse ich auch besser gelten – 2:1.

7. Es macht nichts, wenn du zu hart auf die Nüsse beißt.

Kommt drauf an, ob man noch kräftige, zweite Zähne hat – 2:1.

8. Zwei Menschen des gleichen Geschlechts können zusammen Schokolade haben, ohne gleich schief angesehen zu werden.

Ich hoffe doch, dass sich dieser Grund hierzulande so langsam erledigt – 2:1.

9. Das Wort „Bindung“ ängstigt Schokolade nicht.

Warum auch, Schokolade ist ein Gegenstand. Für diesen dreisten Punkt gibts einen Punkt Abzug – 1:1.

10. Du kannst Schokolade öffentlich auf deinem Schreibtisch liegen haben, ohne von deinen Kollegen geschnitten zu werden.

Das ist unfair, Sex kann man als Immaterialität nirgendwo „liegen haben“ – 0:1.

11. Du kannst einen Fremden nach Schokolade fragen, ohne Angst vor Ablehnung haben zu müssen.

Ach, jeder hat Schokolade dabei und möchte auch einfach so an Fremde etwas abgeben? Ich denke nicht – 0:1.

12. Mit Schokolade bekommst du keine Haare in den Mund.

Je nach eigenen Hygienevorstellungen kann man das beim Sex auch vermeiden – 0:1.

13. Der Schokolade muss man nichts vormachen.

Sex auch nicht, sind beides keine Lebewesen – 0:1.

14. Von Schokolade wird man nicht schwanger.

Aber beim Sex gibts Mittel gegen das Dickwerden  – 0:2.

15. Du kannst zu jeder Zeit des Monats Schokolade haben.

Damit kenn ich mich zu wenig aus, aber manche Frauen sind da wohl auch flexibler. Und Männer sind gar nicht betroffen. Aber ich will mal nicht so sein – 1:2 😉

16. Gute Schokolade ist einfach zu bekommen.

Siehe Erstens. Und Bio und FairTrade gibt es längst nicht überall – 1:2.

17. Du kannst so viel Schokolade haben wie du willst.

Nicht wirklich. Beim Sex hängt die Häufigkeit von den Beteiligten ab, bei der Schokolade an der gewünschten persönlichen Polsterung – 1:2.

18. Du bist nie zu jung oder zu alt für Schokolade.

Zu jung okay. Aber zu alt? Dafür kanns „dank“ Diabetes im Alter schwieriger werden mit der Schokolade. Unentschieden – 1:2.

19. Wenn du Schokolade hast, leiden deine Nachbarn nicht unter Lärmbelästigung.

Ob ich beim Sex was von mir geben würde? Ich denke, eher weniger? 😐 1:2.

20. Mit Schokolade ist die Größe kein Problem.

Das ist – zumindest für mich – kein Grund :mrgreen: Aber da es allgemein gilt und zu groß/lang bei Frauen Schmerzen bereiten kann – 2:2.

Fazit

Somit steht das offizielle Endergebnis fest: Schokolade ist so gut wie Sex! Zumindest, wenn man allein nach den Pro-Schokolade-„Gründen“ geht. Interessant wäre mal, eine entsprechende Gegenliste zu checken, ob dort eben solche Eintracht herrscht 🙂

4 Kommentare

  1. Boah! Das ist ja gemein! Du bist ja so gemein! Wieso bist du so gemein?! *schmollt jetzt drei Tage am Stück*

    • Am Stück? Oh 😮 Wie soll das gehen? Da liegen doch noch die Nächte zwischen :mrgreen:

      Ah, Idee! Dann komm ich in den Nächten zu dir und tröste dich, während du tagsüber in Ruhe vor dich hin schmollen darfst.

  2. Naja, naja, ich wäre jetzt eher Pro-Schoki gestimmt *g*. Und deine glücklichen Nachbarn.

    Und das mit den Halsschmerzen war mir neu, ich dachte ja eher die verursachen welche … man lernt nie aus.

    • Verursachen? Wie das? Höchstens als allergische Reaktion, würd ich meinen. Oder wenn der edle Spender nicht gesund ist, kanns ggf. auch nicht so gut bekommen.

      Glückliche Nachbarn, zumindest solange ich solo bin. Denn wer weiß, wie eine Partnerin sein würde. Oder ob die Praxis womöglich zeigt, dass ich selbst doch geräuschvoller bin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.