Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Ätzend­ka­len­der (4): Handschoner

| 2 Kommentare

Advents­ka­len­der-Rück­blick:

Ein mit einem gro­ßen Paket bela­de­ner Schlit­ten erwar­te­te mich nach dem Öff­nen der Tür. Lei­der nur aus Scho­ko­la­de. Als Tee schlür­fe ich nun den „Früch­tet­raum“. Mjam 8)

Tor 4:

Erneut ein Geschen­ke-Rat­ge­ber, dies­mal jedoch etwas wei­ter­ge­hen­de Gedan­ken. Hier kann ich aus eige­ner Erfah­rung spre­chen (also kei­ne Geschen­ke für mich) und bin sehr zufrie­den 🙂 Ich weiß zwar nicht, was genau Nunu­Brots Pro­blem mit ihrem Hand­ge­lenk ist, aber das ist mir auch nicht unbe­kannt. Die Neben­wir­kun­gen vom Arbei­ten am Rech­ner. Und auch vom Sin­glele­ben 😳 Aber dank ver­schie­de­ner Hilfs­mit­tel konn­te ich die begin­nen­den Weh­weh­chen gut ange­hen. Schmerzt es jedoch schon rich­tig, ist es eher kon­tra­pro­duk­tiv – dann soll­te man auf jeden Fall zum Arzt und bekommt meist eine Schie­ne. Die nach­fol­gen­den Tipps sind daher Präventivmaßnahmen!

Hei­se hat vor ziem­lich genau drei Jah­ren (wirk­lich so lan­ge schon her?) eine Umfra­ge zum The­ma Ergo­no­mi­sche Mäu­se und Maus-Alter­na­ti­ven gestar­tet. Die Ergeb­nis­se haben es nur in die c’t-Zeit­schrift geschafft, d.h. sind auch heut­zu­ta­ge kos­ten­pflich­tig. Aber im Dis­kus­si­ons­fo­rum war auch eini­ges los.

Ich sel­ber habe schon seit eini­gen Jah­ren einen (ori­gi­na­len) GyroTwis­ter. Auch wenn das Süch­tig­ma­chen natür­lich ete­was über­trie­ben ist: Ich fin­de ihn wirk­lich sehr ange­nehm, das geht durch und durch und löst Ver­span­nun­gen im Bereich der Hand­ge­len­ke 🙂 In letz­ter Zeit habe ich ihn kaum benutzt, soll­te ich aber mal wie­der, denn ich schon ab und zu ein leich­tes Zie­hen im Daumen.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=66q4fy_qr9s&showinfo=0]

Ergo­no­mi­sche Mäu­se gibt es ja heut­zu­ta­ge auch schon in vie­len extre­men For­men bis hin zur senk­re­chen Hand­hal­tung, wel­che am natür­lichs­ten ist. Die Aus­wahl ist hier für Rechts­hän­der natür­lich ein­deu­tig grö­ßer. Wobei ich sel­ber schon lan­ge kei­ne Maus mehr in der Hand hat­te. Also auch kei­ne für den PC 😉

Ent­we­der nut­ze ich das Tatsch­feld am Note­book oder ein Zei­chen­ta­blett. Wobei hier die Mar­ken­ge­rä­te von Wacom mei­ner Mei­nung nach ihren Preis schon wert sind (zumal da auch die klei­ne­re Model­le lan­gen, die Zusatz­tas­ten sind nicht wirk­lich nötig). Im Gegen­satz zu den meis­ten Kon­kur­renz­pro­duk­ten haben die kei­ne Batterien/​Akkus im Stift, son­dern die­ser erhält sei­nen Strom per Induk­ti­on über das Zei­chen­feld. Das heißt zum einen natür­lich, kei­nen wei­te­ren Stress mit Akkus/​Batterien (und auch kein wei­te­res Netz­teil, es langt der Strom per USB). Zum ande­ren ist der Stift aber auch ange­nehm leicht.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=73Pn4uaQtVA&showinfo=0]

In die­sem Sin­ne: Gesund­heit! 😉

Darf ich vor­bei­kom­men, nünü, um mal gaaaa­anz dol­le zu pus­ten? Das muss doch wie­der bes­ser werden 🙁

2 Kommentare

  1. Gra­fik­ta­blets sind abso­lu­te Liebe!!
    Ich lie­be mein süßes Voli­to 2, auch wenn der Stift nach immer­hin 5 Jah­ren des am PC colo­rie­rens so lang­sam schlapp macht.
    Aller­dings hab ich per­sön­lich bis­her noch nie­man­den gese­hen, der die GTs nicht zum zeich­nen, son­dern als Mauser­satz benutzt. ö,ö
    Obwohl ich recht viel am PC her­umkli­cke, ist das, was mir bis­her wirk­lich die Fin­ger kaputt gemacht hat, wirk­lich das Zeich­nen. Umklam­mer mal stun­den­lang fast ohne Pau­se so nen GT-Stift fürs Zeich­nen, danach braucht man die nächs­te Stun­de erst­mal kei­nen Stift mehr in den Fin­gern. x__x«
    An der rech­ten Hand hab ich dafür Pro­blem­chen mit den Fin­ger­ge­len­ken bezüg­lich des Kli­ckens und dem Räd­chen an der Maus.
    *bla­bla­bla* Ich soll­te auf­hö­ren, über mei­ne Weh­weh­chen zu blub­bern… *Mund zuhalt*

    Die Zusatz­tas­ten benutzt man übri­gens auch gern als Short­cuts für irgend­wel­che Zei­chen­tools. Mein Tablet hat sowas zwar nicht, aber ich glau­be, ich wür­de es auch nicht nut­zen. *lach*

    Und die GTs von Wacom sind wir­lich nicht schlecht, meist wesent­lich bes­ser, als die Bil­lig­tei­le, die man manch­mal beim Dis­coun­ter oder so kriegt.
    Wobei ich aber die Bam­boo-Serie recht… häss­lich finde…=__=« Falls Voli­to-sama irgend­wann stirbt, weiß ich momen­tan nicht, wie ich an preis­wer­ten aber sty­lis­hen Ersatz kom­men soll…

    Okay, jetzt hör ich aber wirk­lich auf, über Gra­fik Tablets zu labern, da könnt ich ja gleich nen Blog­ein­trag schrei­ben. xD«
    (Man darf mir aber auch kei­nen Kno­chen in Form von Zei­chen­un­ten­si­li­en hin­wer­fen, sonst laber ich und laber ich und laber…*Kopf gegen die Wand hau*)

    • Für mich kanns nicht zuviel werden 😀

      Ich kann jetzt vom Stil nicht so einen gro­ßen Unter­schied zwi­schen dem Voli­to 2 und dem Bam­boo erken­nen. Außer, dass das Voli­to voll­flä­chig glän­zend zu sein scheint, qua­si mit Fingerprint-Memory 🙄

      Zwar nut­ze ich das Zei­chen­ta­blett viel im gra­fi­schen Bereich, aller­dings auch hier eher als Mauser­satz. Und auch bei ander­wei­ti­gem Arbei­ten ist mir die­se Art der Maus wesent­lich ange­neh­mer 8)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.