Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Leben (4): Glück

| 1 Kommentar

Glück ist kei­ne Glückssache

Wie wird man glück­lich? Durch Geld? Erfolg? Weder noch: Ande­re Men­schen sind der Schlüs­sel dazu.

[…]

Glück und Zufrie­den­heit sind zwei ver­schie­de­ne Din­ge. […] „Glück ist nur ein Gemüts­zu­stand“, erklärt der Psych­ia­ter Geor­ge Vail­lant von der Har­vard Universität. […]

Wer glück­lich wer­den will, soll­te sich „mehr Momen­te ver­schaf­fen, in denen er auf etwas Schö­nes kon­zen­triert ist“, rät [Psy­cho­lo­ge und Nobel­preis­trä­ger Dani­el] Kah­ne­mann. Damit meint er unver­gleich­ba­re, ein­zig­ar­ti­ge Erfah­run­gen wie Erleb­nis­se auf Rei­sen oder mit Men­schen. […] „Man kann sich nicht dar­an gewöh­nen. Jeder Moment ist neu.“ Bezie­hun­gen sei­en daher der Schlüs­sel zum Glück. Zu die­sem Zwi­schen­er­geb­nis kommt auch Vail­lant in sei­ner Lang­zeit­stu­die: „den größ­ten Ein­fluss dar­auf, ob ein Leben gelingt, hat Bin­dung. Und dabei geht es nicht unbe­dingt [aber auch …, Anmer­kung von mir] um die Bin­dung zu einem Lebens­part­ner, son­dern eher um die grund­sätz­li­che Bezie­hung zu ande­ren Men­schen, also im Sin­ne einer altru­is­ti­schen und empa­thi­schen Verbindung.“ […]

Quel­le: Green­peace Maga­zin 1/​2011, Sei­te 11

Somit ist mein momen­ta­nes Leben eher miss­lun­gen. Was für eine Erkenntnis …

[vimeo=http://vimeo.com/17364510 w=460&h=260]
(gefun­den bei Seit­ver­treib)

Ein Kommentar

  1. Ich woll­te eigent­lich gera­de den Link zu mei­nem Post geben, mit Din­gen die mich glück­lich machen aber ich mer­ke gera­de beim suchen, das ich eine men­ge Bei­trä­ge von Myblog gar nicht zu Blog­ger mit­ge­nom­men habe. ;_​;

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.