Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Ich (4): Wer will mich eigentlich?

| 4 Kommentare

Aus aktuellem Anlass werde ich den Serien-Mehrteiler mit einer anderen „Ich“-Folge unterbrechen und auch eine Thematik aufgreifen, die erst für später gedacht war.

Gerade habe ich ein wenig mit einem Freund in ICQ geschrieben. Zuerst habe ich versucht, ihn ein wenig abzulenken, da er in den letzten Tagen was Stress hatte. Aber anstatt ihn aufzumuntern, landete ich dann recht schnell bei meinem „Immer-präsent-Thema“, den Frauen und der Sehnsucht. Und allein schon bei dem Gedanken daran und der Ungewissheit, wie das wohl weitergehen möge, kamen mir gerade die Tränen 😥 Mittlerweile ists wieder trocken. Aber der dicke, fette Kloß im Hals will nicht so schnell wieder weg. Einfach nur zum Kotzen.

Ich hatte gehofft, in meinem Urlaub letztens auch eine YouTube-Bekannte real kennenzulernen. Daraus wurde jedoch nichts und so habe ich sie als nun rein freundschaftlichen Kontakt abgehakt. Eigentlich hatte  ich mit dem Thema Internet-Bekanntschaften abgeschlossen, weil ich mir da nur zu viele Hoffnungen mache, wo keine sein sollten. Nur hatten wir so viele Gemeinsamkeiten, dass sie mir einfach zu sympathisch war, um auf die Chance zu verzichten.

Und nun bin ich extrem ratlos. Was mache ich falsch? Was muss ich noch alles machen? Denn wenn ich nichts gemacht hätte, wie viele Frauen hätte ich dann – abgesehen von Nur-Freundschaften – kennengelernt? Mh, da fällt mir nur eine ein (siehe demnächst eine „Meine Frauen“-Folge mit dem Titel „Eine wie keine“). Ansonsten war überhaupt nichts. Wie oder besser gesagt wo soll man mich auch groß kennenlernen? Und dann am Besten auch noch so, dass der erste Eindruck nicht täuscht und sie gleich wegrennen lässt …

Ein Kommentar zu meinem Gedicht „VerLiebt“ gibt mir immer wieder zu denken:

ich hab dein foto noch gestern gesehen, bevor du es gegen dieses gelbe was-auch-immer getauscht hast. vielleicht solltest du es wieder reinmachen, ist ne gute antwort auf die frage warum du „alleine“ durchs leben trotte‘L’st.

Der stammt zwar von 2008, als ich das auch ursprünglich geschrieben hatte, aber der Inhalt meines Gedichts ist aktuell wie eh und je.  Bei dem „gelben Was-auch-immer“ handelte es sich übrigens um Katie. Bei deren Augen musste ich jetzt spontan an Koibri denken 🙄

Ich frage mich mittlerweile wirklich, ob ichs noch erleben werde, dass ich mit einer Frau zusammenkomme oder ewig Single bleibe – oder die Frauen es wirklich noch schaffen, dass ich mich anderseitig umschaue. Nur weiß ich echt kaum etwas mit mir anzufangen momentan. Ich sehne mich zwar nach einer Beziehung, habe aber momentan absolut keine Lust, mich für nichts und wieder nichts zu engagieren.

Alles irgendwie blöd.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=M6azyIO2XGI&showinfo=0]

4 Kommentare

  1. Ich kann so was ja leider nur selten mitleiden, denn ich bin eigentlich ein ziemlich ziemlich ziemlich glücklicher Single, aber jedes mal wenn ich so was lese will ich dich mit zehn Frauen gleichzeitig verkuppeln ;_;

  2. “ Bei deren Augen musste ich jetzt spontan an Koibri denken“

    W… was soll das denn heißen? D:

    Hmm… aber ich kann schon irgendwie nachvollziehen, wie du dich fühlst.
    Ich hätt auch gern endlich mal wieder jemanden an meiner Seite, weil Liebe was tolles ist und ich hoffe, mein Deckelchen zu finden…
    Und manchmal denk ich, dass ich zuuu zurückhaltend bin und mich vielleicht einfach mal auf jemanden einlassen sollte, statt immer nur das Schlechte zu sehen.
    Aber andererseits will ich mir von diesem Thema auch nicht mein Leben bestimmen lassen…
    Fakt ist aber, dass das Verlangen nach DEM Menschen ja da ist… :/

    • Was das heißen soll? Diese süßen, braunen, großen Augen 🙂 Zugegeben, es ist „nur“ computeranimiert, aber das ist der Zeichnung ja nicht unähnlich.

      Wahrscheinlich wäre die goldene Mitte optimal. Bei mir ists genau umgekehrt, dass ich eben nicht das Schlechte sehe und mir somit nur unnötig lange Hoffnungen mache, die eigentlich gar nicht berechtigt sind 🙁 Aber ich bin da mittlerweile ziemlich ratlos geworden, wie man auch hier wohl wieder lesen kann. Und es gibt noch genug Stoff für ein paar „Meine Frauen“-Folgen 🙄

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.