Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Ich (71): Wie red­se­lig bin ich eigentlich?

| 5 Kommentare

Bis­he­ri­ge Beiträge:

Was ist nur mit mir los?

In der letz­ten Zeit grü­bel­te ich immer mal wie­der über mein Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­blem. Ich fin­de es oft schwer, in ein Gespräch zu kom­men. Da ist irgend­wie eine Lee­re im Kopf … und wenn ich dar­über grü­bel, wor­über man reden könn­te, wird das auch nicht bes­ser. Mal abge­se­hen von mei­nem Auf­merk­sam­keits­de­fi­zit. So etwas soll­te eher weni­ger „erzwun­gen“ sein, son­dern im Opti­mal­fall „ein­fach“ von sel­ber kommen.

Ist das eigent­lich erst in der letz­ten Zeit so aus­ge­prägt? Oder besteht das schon län­ger? Oder gar schon immer? Schwer zu sagen. Auf jeden Fall habe ich schon seit eini­gen Mona­ten Pro­ble­me, mit mei­nem letz­ten ver­blie­be­nen Off­line-Kum­pel ins Gespräch zu kom­men. Auch wenn ich ihn recht oft in Sky­pe antreffe.

Jedoch schrei­be ich ihn sehr sel­ten an. War­um auch? Nach einem kur­zen Hin-und-Her-Geplän­kel wird es immer wie­der ziem­lich schnell still. Wobei die­ses Phä­no­men aber nicht auf ihn beschränkt ist, wie ich heu­te Abend wie­der erfah­ren durfte 🙁

Wor­an liegt das?

Was macht mich kom­mu­ni­ka­tiv so still? Müs­sen erst die ande­ren aktiv wer­den und mich in ein Gespräch „zie­hen“, um sel­ber aktiv zu wer­den? Und fehlt eben die­ser akti­ve Teil beim Kum­pel so ziem­lich? Und/​Oder liegt es an mei­ner Stim­mung, die es mir nun gera­de mal ziem­lich unmög­lich macht, mich auf Gesprä­che ein­zu­las­sen, selbst wenn ich einen eher akti­ven Gesprächs­part­ner hät­te? Ich weiß es nicht …

Ich weiß nur, dass ich es ger­ne anders hät­te, auch wenn ich mal wie­der nicht anders kann. Das sorgt in mir für ein schlech­tes Gewis­sen, was die Hür­de zur Kom­mu­ni­ka­ti­on wie­der­um noch ein Stück­chen wei­ter hoch setzt. Tol­le Wurst.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=yPylzwlWx5g]

Hier gibts das Ori­gi­nal (Ja, ich weiß, hat­te ich bereits.)

5 Kommentare

  1. viel­leicht bist du ein­fach ein pas­si­ver mensch, der es braucht, von ande­ren moti­viert und mit­ge­zo­gen zu wer­den. das kann sehr hin­der­lich sein, denn nicht jeder will immer der rudel­füh­rer sein 😉

    ich war auch sehr lan­ge so, bis ich gemerkt habe, ich muss auch mal auf ande­re zuge­hen, damit es lang­fris­tig mit der kom­mu­ni­ka­ti­on klappt. anfangs hat­te ich noch hem­mun­gen. aber wenn mich jemand wirk­lich inter­es­siert, über­win­de ich mich. und in man­chen fäl­len war es gut, dass ich es getan habe – so wie bei dir 🙂

  2. es war ganz ein­fach: ich fand dich so inter­es­sant, dass ich dich unbe­dingt näher ken­nen­ler­nen woll­te. und mei­ne anfäng­li­chen ein­drü­cke haben sich ja mehr als bestä­tigt, und die sym­pa­thien mehr und mehr verstärkt. 

    mit inne­rer lee­re ken­ne ich mich nicht aus, ich füh­le mich sel­ten leer… könn­te es am feh­len­den selbst­wert­ge­fühl lie­gen? :weiss­nicht:

    das sind typi­sche anzei­chen einer depres­si­on, aber wenn du ernst­haft depres­siv bist, ver­steckst du es gut… :kopf­kratz:

  3. Könn­te es auch an der Art Dei­ner Kon­tak­te liegen? 

    Du schreibst Du kämst mit Dei­nem Off­line Kum­pel bei Sky­pe nicht ins Gespräch.

    Sky­pe, Tele­fon, Blog … das alles hat eines gemein­sam: wenn man nicht redet pas­siert auch nichts. Schwei­gen ist da eher schwie­rig, wäh­rend man im ech­ten Leben ganz gut mal eine Wei­le gemein­sam schwei­gen kann, oder eben auch gemein­sam Din­ge unter­nimmt die kein stän­di­ges Gespräch erfordern.
    Was Du Dei­nem Off­line Kum­pel schrei­ben sollst? Ob ihr Euch nicht mal wie­der tref­fen wollt um was zu unternehmen. 😉

  4. @ clau­dy:
    Gute Frage …

    @ Nori­ko:
    Ja, das ist mir auch schon auf­ge­fal­len. Aber selbst, wenn man sich mal trifft, wenn er mal wie­der in der Nähe ist, sind das die letz­ten Male immer Spie­le­aben­de gewe­sen. Auch wenn wir vor­her noch etwas Zeit und Ruhe gefun­den haben, kam ich nicht so recht mit ihm ins Gespräch 😕

Schreibe einen Kommentar zu Schokokäse Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.