Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Stöckchen (39): Klassisch vs. neu

| 1 Kommentar

Nach knapp einem Monat finde ich nun auch endlich die Zeit, dieses interessante Stöckchen von Bioschokolade durchzukauen, das ich in ihrem Buchhörnchennest fand.

CD oder MP3-Player?

Kommt drauf an:

  • Kauf: CD
  • Hören daheim: CD/MP3
  • Hören unterwegs MP3

1:1.

Festnetz oder Mobiltelefonie?

Ich habe nur ein Mobiltelefon, über das ich aber zuhause auch per Festnetznummer erreichbar bin. Ich würde sagen, 1:2.

Klassisches Mobiltelefon oder Smartphone?

Smartphone 🙂 Ich bin zwar nicht anwendungsfanatisch, aber mobiles Internet ist schon sehr praktisch 🙂 Macht 1:3.

Notebook oder Tablet-PC?

Notebook. Die Auswahl bei Tablets mit Windows-Betriebssystem ist mir derzeit zu klein, da hab ich mir letztens lieber ein Netbook gegönnt. Nur noch 2:3.

Buch oder E-Book-Reader?

Ich habe zwar auch den Kauf eines E-Book-Readers überlegt. Allerdings nur für kostenlose PDFs und/oder Fachbücher – bei denen ist eine Suchfunktion schon praktischer als ein Index am Ende. Aber womöglich reicht mir dafür letztlich auch das Netbook. Denn in der Hauptsache sind es Romane – und da habe ich doch gerne etwas Haptisches 🙂 Das reicht im bisherigen Ergebnis für ein Unentschieden – 3:3.

Buch oder Hörbuch?

Je nach Sprecher gerne auch ein Hörbuch, aber insgesamt doch lieber ein Buch. Da kann ich mich beim Weiterlesen durch das Sehen der Absätze leichter wieder einlesen. 4:3.

Brettspiel oder Spielekonsole?

Ich habe nie eine Spielekonsole besessen, nur ein, zwei Mal bei einem Kumpel an der Wii gespielt. Und Computerspielen habe ich auch schon länger nicht mehr praktiziert. Macht beides Spaß, aber Brett- und Kartenspiele sind meine eindeutigen Favoriten 😎 5:3.

Tagebuch oder Weblog?

Abgesehen von meinem Positiv-Tagebuch (das aber auch eher schlecht als recht gepflegt wird) habe ich nie Tagebuch geschrieben. Und auch das mache ich nicht nur für mich, sondern auch für meine „Lichtblicke“-Serie hier. Dank Bloggen holt das Neue wieder auf: 5:4.

Bargeld oder EC-Karte?

Bargeld. Da bin ich dann doch zumindest etwas sparsamer. 6:4.

Poesiealbum oder Soziales Netzwerk?

Oh ja, Poesiealben waren früher immer toll 🙂 Zudem ists bei meinVZ sehr ruhig und andere datenschutzrechtlich vertretbare Alternativen sind mir nicht bekannt. Also 7:4.

Kabel-/Satelliten-TV oder IP-TV?

Sat. 8:4.

Videothek oder Online-Videothek?

Ich habe mir schon ewig nichts mehr ausgeliehen. Aber wenn, dann Verleihshop.de. Bestellt wird zwar online, man erhält jedoch klassische Medien per Post. Gilt das trotzdem als Online-Videothek oder sind damit nur Downloads/Streams gemeint? Ich lasse dies daher unbewertet.

Ladengeschäft oder Online-Shop?

Aufgrund der Auswahl, insbesondere im Bio-/Vegan-/FairTrade-Bereich (abgesehen von Lebensmitteln) gerne online, zum Stöbern lieber offline. Ich vergebe an beide je einen Punkt: 9:5.

Brief oder E-Mail?

Die E-Mail hat sich als schnelles und unkompliziertes Medium eingebürgert. Aber Briefeschreiben wäre auch mal wieder was. Zumal ich damit meine krüppelige Handschrift etwas trainieren könnte. Wenn ich daran denke, wie lange, gut und schön ich in der Schule noch schreiben konnte … Wieder unentschieden, macht 10:6.

Straßenkarte oder Navigationsgerät?

Zum Erreichen eines Ziels eindeutig ein Navi. Das Heraussuchen der Strecke früher, aufschreiben und merken war einfach nur ein Krampf. Einmal verfahren und schon geriet ich dank meines miserablen Orientierungssinns in eine kleine Panik. Zum Entdecken, insbesondere in unbekannten Gegenden, sind Straßenkarten (vor allem in Form von Atlanten) praktischer. Wieder unentschieden – 11:7.

Duden oder Online-Duden? 

Weder noch. Für die Berufsschulzeit habe ich mir damals einen Wahrig gekauft. Ansonsten eher Suchmaschine.

Pizza-Zettel mit Anruf oder Online-Pizza-Bestellung?

Ach stimmt, das geht ja auch online, hab da mal irgendwas gehört. Aber ich bestelle so gut wie nie. Wenn, dann per Anruf. Also 12:7.

Briefmarke oder Online-Frankierung?

Briefmarke! Und damit meine ich die klassischen, nicht diese hässlichen Code-Aufkleber, die die Post-Mitarbeiter an ihrem Arbeitsplatz ausdrucken. 13:7.

Papier- oder Online-Rechnung?

Online. Das Verwalten/Verwahren ist einfacher, zudem kann ich mir die Kontodaten einfach herauskopieren, sofern es nicht automatisch abgebucht wird. Und es lässt mehr Bäume leben 🙂 13:8.

Und zuletzt: Mehr offline oder mehr online?

Online 😐 Da das aber nicht gerade mein Wunschzustand ist, lasse ich dies unbewertet.

Ergebnis:

13:8 für die klassische Seite, ich hab nicht gedacht, dass die neue Seite doch noch so viele Punkte bekommt.

Wie gehabt kann sich das Stöckchen jeder gerne mitnehmen, wer mag. Sofern die Blogsoftware nicht automatisch ein Trackback/Ping sendet, wäre ein Verweis zu seinem eigenen Stöckchenbeitrag schön 🙂

Ein Kommentar

  1. Huhu! 😉

    Ich war so frei und habe dir einen Award verliehen. Abholen darfst du ihn dir hier:
    http://lafiffii.over-blog.de/article-award-tell-me-about-yourself-82521696.html

    Alles Liebe und auf bald
    LaFiFfii

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.