Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Mäu­se­jagd mit Schokoschuss!

| 8 Kommentare

Ges­tern habe ich nun die letz­te Wochen­end-Mög­lich­keit genutzt, die im Mai und Juni gül­ti­ge Frei­kar­te fürs Phan­ta­sia­land ein­zu­lö­sen 🙂 Sams­tag wäre mir zwar lie­ber gewe­sen, aber das Wet­ter sah dafür nicht so gut aus. Wobei sich der Him­mel heu­te früh auch recht bedeckt zeigte.

Ein­fin­den

Auch die­ser Park soll­te regu­lär um 18 Uhr schlie­ßen, geöff­net wur­de jedoch bereits eine Stun­de eher, also um 9 Uhr. Die meis­ten Attrak­tio­nen soll­ten gegen 10 Uhr öff­nen, man­che waren jedoch bereits eine hal­be Stun­de eher oder schon ab 9 Uhr nutz­bar. Und so mach­te ich mich auf den Weg zur neu­en Attrak­ti­on, die schon frü­her öff­nen sollte.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=szhoablqEzA&showinfo=0]

Sie befin­det sich noch im Test­be­trieb, ich konn­te sie aber pro­blem­los nut­zen 🙂 Dafür, dass sie als „welt­weit ein­zig­ar­ti­ger 3D-Fun-Ride“ war ich doch etwas ent­täuscht. Daher war es auch gut, dass ich gleich zu Anfang dort war und kei­ne unnö­ti­ge Vor­freu­de auf­bau­te. Wahr­schein­lich bin ich von die­sem Attrak­ti­ons­gen­re all­ge­mein weni­ger angetan.

Bei You­Tube gibts zwar meh­re­re OnRi­de-Vide­os, aber so wirk­lich schlau wird man dar­aus als „Unwis­sen­der“ nicht. Es han­delt sich dabei qua­si um eine inter­ak­ti­ve „Geis­ter-Rik­scha“. Es erin­ner­te mich stark an „Aben­teu­er Atlan­tis“ im Euro­pa-Park (das damals eben­falls wenig War­te­zeit auf­wies): Man fährt gemächt­lich durch meh­re­re Sze­ne­rien die Gon­deln dre­hen sich mal nach links, mal nach rechts und man muss mit „Laser-Pis­to­len“ Gegen­stän­de bzw. Ziel­schei­ben/-punk­te tref­fen, wodurch man Punk­te erhält.

Im Gegen­satz dazu hält man bei „Maus au Cho­co­lat“ in jedem neu­en Raum an und die Gon­deln dre­hen sich zur Sei­te. Oder bes­ser gesagt in jedem neu­en Flur. Denn in die Räu­me schaut man, wenn sich die „Türen“ öff­nen. Die Räu­me und Türen gehö­ren jedoch alle schon zu dem 3D-Film. Und statt „Laser­pis­to­len“ schießt man mit noch unge­fähr­li­che­ren Spritz­tü­ten-Nach­bil­dun­gen, bei jedem Abschuss fliegt ein Scho­koklecks in die Rich­tung, in die die Spritz­tü­te zeigt.

Wet­ter und Wartezeiten

Durch das trü­be Wet­ter waren die War­te­zei­ten, gera­de im Ver­gleich zum letz­ten Park­be­such extrem ange­nehm 😎 Doch laut Wet­ter­be­richt soll­te sich das im Lau­fe des Tages bes­sern. Und es soll­te auch so sein 🙂 Bereits am spä­ten Nach­mit­tag ent­le­dig­te ich mich mei­ner Jacke und am frü­hen Nach­mit­tag muss­te auch der Pul­li dran glau­ben. Hät­te ich da vor­her mehr drü­ber nach­ge­dacht, hät­te ich natür­lich zu einem Spruch- bzw. Motiv-Shirt gegrif­fen, was für Werk­ta­ge nicht in Fra­ge kommt. Aber gut, getra­gen hat sich das ein­fa­che Shirt genau­so gut auf den Attraktionen 😉

Sehr posi­tiv her­vor­zu­he­ben sind die neu­en Wart­ze­zei­ten-Infos. Es war schon immer gut, an den War­te­be­rei­chen sel­ber an meh­re­ren Stel­len lesen zu kön­nen, wie lan­ge es von die­ser Stel­le an dau­ert. Nun sind an eini­gen Attrak­tio­nen, ins­be­son­de­re den grö­ße­ren, Bild­schir­me am Ein­gang hin­zu­ge­kom­men, auf denen groß die aktu­el­le War­te­zeit zu sehen ist. Und auch noch farb­lich pas­send. Gerin­ge War­te­zei­ten wie „10 Minu­ten“ sind grün, wäh­rend „45 Minu­ten“ in roter Schrift ange­zeigt wird. Zudem befin­den sich an eini­gen Stel­len im Park Über­sichts­bild­schir­me, auf denen alle aktu­el­len War­te­zei­ten (eben­falls farb­lich pas­send) ange­zeigt werden.

Also ein wesent­lich bes­se­res Sys­tem als im „Movie Park“, wo die War­te­zei­ten nur im Wer­be­pro­gramm der Bild­schir­me in den War­te­be­rei­chen unten durch­lau­fen. Und das auch nur für eini­ge grö­ße­re Attrak­tio­nen und auch nicht die gan­ze Zeit. Und die 45 Minu­ten habe ich nur ein­mal gese­hen und dann eben spä­ter geschaut, bis es wie­der gerin­ger war. Ich habe meist zwi­schen fünf und fünf­zehn Minu­ten angestanden.

Diver­se Attraktionen

Anschlie­ßend war ich gleich davor auf dem Ket­ten­ka­rus­sel „Wel­len­flug“ 🙂 Gut, das konn­te nicht ganz mit der gran­dio­sen Aus­sicht in Bar­ce­lo­na 2006 (sie­he hier unten) mit­hal­ten. Aber danach war ich seit­dem nicht mehr auf einem. Und davor wohl auch schon eine Ewig­keit nicht mehr.

Recht früh war ich auch auf der klas­si­schen Baum­stamm-Wild­was­ser­bahn. Herr­lich, da wer­den Kind­heits­er­in­ne­run­gen wach 🙂 Das ist beru­hi­gend. Denn wie­viel sich seit mei­nem letz­ten Besuch (2009?) ver­än­dert hat, ist schon hef­tig … Ich glau­be, bei mei­nem letz­ten rich­ti­gen Besuch stand auch noch das Bran­den­bur­ger Tor. Das gehört für mich eigent­lich ein­fach zum Phan­ta­sia­land, aber das Ket­ten­ka­rus­sel kann nun doch gut ent­schä­di­gen. Dazu jedoch spä­ter mehr 😉 Und bei Wiki­pe­dia habe ich zwei inter­es­san­te Infos gele­sen: Die Bahn wur­de 1974 eröff­net und war die ers­te ihrer Art in Deutsch­land – 1992 wur­de sie zur Stei­ge­rung der Kapa­zi­tät in zwei Bah­nen aufgeteilt.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=kM4jByP4gnM&showinfo=0]

Der freie Fall ist hier zwar nicht so hef­tig, wie im „Movie Park“ (zumal dort die Sit­ze zusäz­lich noch ein Stück nach vor­ne kip­pen, für einen bes­se­ren Blick nach unten 😀 ), aber was ich gar nicht mehr wuss­te: Schon der Auf­stieg ist rasant. Und hier hat­te ich doch Schwie­rig­kei­ten, auf- und abwärts von­ein­an­der zu tren­nen. Und gera­de das hat einen beson­de­ren Reiz ausgemacht.

„Wako­ba­to“ war qua­si die ana­lo­ge Ver­si­on von „Maus au Cho­co­lat“. Eine Boots­fahrt (auf dem See bei Wuze-Town, am frü­he­ren Mär­chen­wald) mit fest instal­lier­ten Was­ser­pis­to­len. Neben der Fahr­stre­cke sind eini­ge Ziel­schei­ben instal­liert. Wer­den die­se erfolg­reich getrof­fen, gehen Was­ser­fon­tä­nen nach oben oder ähn­li­ches. Auch wenn man das abwechs­lungs­rei­cher hät­te gestal­ten kön­nen, fin­de ich dies schö­ner, weil hier alle vier auf einer Sei­te zusam­men­ar­bei­ten kön­nen und direkt Erfol­ge haben, anstatt ein­zeln Punk­te zu erhalten.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=WrgFiO-o9r0&showinfo=0]

Auch die genia­le Wild­was­ser-Rund­boot-Fahrt „River Quest“ (mit der höchs­ten Schuss­fahrt der Welt auf einer sol­chen Anla­ge) durf­te nicht feh­len. Wie meist gabs hier drei 3er-Sitz­bän­ke. Der­je­ni­ge, der auf unse­rer Bank am ande­ren Ende saß, hat­te recht nas­se Füße bekom­men. Ich hab mei­ne dann doch lie­ber etwas hoch­ge­nom­men, aller­dings war das Rund­boot auch kaum in mei­ne Rich­tung nach unten geneigt, so dass sich das Was­ser auch nicht bei mir ansammelte :mrgreen:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=M6WbV441Rhg&showinfo=0]

Hier im War­te­be­reich, es war bereits spä­ter Nach­mit­tag, fiel mir dann auch end­lich ein, dass ich mich mal ein­cre­men könn­te. Ganz zu Anfang war das ja noch nicht nötig gewe­sen 😉 Als ich dann am Ket­ten­ka­rus­sel vor­bei­kam, war ich lei­der etwas zu spät. Denn die Attrak­ti­on war bereits geschlos­sen, wie ange­schla­gen. Der Ein­gangs­be­reich war auf­grund einer Show versperrt.

Shows und Speisen

Zumin­dest in eine Show hat­te ichs gegen Mit­tag geschafft:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=5jrVrbrkf‑U&showinfo=0]

Eine Zau­ber­show mit Chris­ti­an Far­la (nicht wie im Trai­ler Jan Rou­vens), der zwar sehr gute Tricks zeig­te, jedoch fand ich das Zusam­men­spiel aus Show und Musik nicht so opti­mal. Es war schwie­rig, die „Highlight“-Momente zu erken­nen. Es begann meist vor­ne in der ers­ten Rei­he einer mit Klat­schen und die ande­ren stimm­ten dar­in ein.

Als am Nach­mit­tag mei­ne Bro­te auf­ge­ges­sen waren, such­te ich mir auf dem Plan eine pas­sen­de vege­ta­ri­sche Spei­se­mög­lich­keit und ent­schied mich für den afri­ka­ni­schen Bereich. die gefüll­ten Teig­ta­schen waren nicht mehr ver­füg­bar, so genoss ich eine lecke­re Reispfanne 🙂

Ach­ter­bah­nen

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=0IjPFhniU7I&showinfo=0]

Die Hän­ge-Ach­ter­bahn „Black Mam­ba“ durf­te natür­lich nicht feh­len. Sie hat ihre Wir­kung in der letz­ten Rei­he wie­der sehr gut ent­fal­ten können 🙂

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=MVG7ld1sznA&showinfo=0]

In „Wuze-Town“ bei „Winja’s Fear & For­ce“ gab es jedoch eine Ent­täu­schung: Rück­sä­cke sind bei der Attrak­ti­on nicht erlaubt und kön­nen nicht bei­sei­te gelegt wer­den. Und die bei den letz­ten Besu­chen schon arg ram­po­nier­ten Schließ­fä­cher waren nun durch neue ersetzt. Was zwar Sinn macht, jedoch hat­ten die­se nun unten einen geschlos­se­nen Sockel. Frü­her hat­te ich dort immer mei­nen Ruck­sack ver­staut, da er in schwarz in dem dunk­len Raum nicht auf­fällt. Denn der 1 Euro wird vom Schließ­fach nach­her einbehalten.

Das war nun also nicht mehr mög­lich. Doch da die War­te­zeit eh noch zu lang war, bin ich erst­mal wei­ter­ge­gan­gen. Und wenig spä­ter fand ich dann an ande­rer Stel­le Schließ­fä­cher, die ganz­tä­gig genutzt wer­den kön­nen. Belie­big oft auf- und zuschlie­ßen gegen 2 Euro Gebühr und 1 Euro Pfand. Das lohnt sich ab dem zwei­ten Zuschlie­ßen. So habe ich mich dann dafür entschieden.

Glück­li­cher­wei­se bin ich beim ers­ten Besuch auf die „Force“-Achterbahn gegan­gen, denn als ich mich spä­ter das zwei­te Mal an der „Fear“ anstell­te, gab es Pro­ble­me bei der „For­ce“. Da der Ein­stieg an der­sel­ben Stel­le, nur eben links bzw., rechts, konn­te die ande­re War­te­schlan­ge pro­blem­los auch bei der „Fear“ ein­stei­gen, was mei­ne War­te­zeit natür­lich etwas ver­zö­ger­te. Aber zumin­dest hat­te ich bei­de fah­ren können 🙂

Nicht genutzt

Da ich die­sen Tag ziem­lich ent­spannt ange­gan­gen bin, habe ich vie­le Attrak­tio­nen nicht besu­chen kön­nen, wozu ins­be­son­de­re die gemächt­li­chen Fahr­ge­schäf­te gehö­ren. Aber das wer­de ich dann beim nächs­ten Besuch viel­leicht mehr beachten.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=nIAoYdDnZVc&showinfo=0]

Auch Talo­can habe ich nur pas­siv genos­sen. Ich war letz­tes Jahr das ers­te (und bis­her ein­zi­ge) Mal auf einer die­ser vor allem als „Top Spin“ bekann­ten Her­um­wirb­ler. Die Fahrt war schon ziem­lich hef­tig, aller­dings ging es mir an dem Tag auch nicht ganz so gut. Irgend­wann werd ichs wohl noch­mal probieren 😉

Fei­er­abend

Im Gegen­satz zum „Movie Park“ blieb das Phan­ta­sia­land nicht eine Stun­de län­ger auf. Die meis­ten Attrak­tio­nen schlos­sen um Vier­tel vor sechs, damit alle in den War­te­schlan­gen noch dran­kom­men. Gegen fünf bin ich noch ein zwei­tes Mal zur „Black Mam­ba“ 😎 War­te­zeit 10 Minu­ten … ich ging durch den War­te­be­reich und über­leg­te … an der Gabe­lung ent­schied ich mich nun nicht – wie bei mei­nen bis­he­ri­gen drei, vier Fahr­ten – für den Weg „Rei­he 2–8“, son­dern „Rei­he 1“. Nach etwa 17 Minu­ten saß ich auf mei­nem Platz. Und was soll ich sagen? Es war HAMMER! Bis­her neh­me ich meist weit hin­ten Platz um die Abfahrt mög­lichst ab Beginn an rasant mit­zu­er­le­ben. Aber gera­de bei der Hän­ge­ach­ter­bahn wirk­lich kein Hin­der­nis vor Augen zu haben und durch die Schluch­ten zu rasen – GENIAL :mrgreen:

Des­halb dach­te ich mir, ich gehe nun auf kei­ne wei­te­re Attrak­ti­on, denn das kann nicht mehr getoppt wer­den. Das war ein super Abschluss für den Tag 😎 Und so mach­te ich mich auf zu mei­nem Schließ­fach. Es ging ja nun immer näher in Rich­tung Fei­er­abend gegen sechs und so pack­ten ins­be­son­de­re die Snack­bu­den so lang­sam ein.

Aber die­ser Ein­stel­lung wur­de ich schnell untreu. Denn nun war der „Wel­len­flug“ wie­der geöff­net, da muss­te ich dann ein­fach noch­mal drauf. Der leich­te Was­ser­ne­bel, je nach Wind­rich­tung, bie­tet dabei eine ange­neh­me Erfrischung 🙂

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=6t-VlsVZ2NQ&showinfo=0]

Fas­zi­nie­rend fin­de ich dabei, dass das Karus­sel und die Was­ser­fon­tä­nen gut auf­ein­an­der abge­stimmt wer­den müs­sen, ansons­ten wür­de es feuch­ter als gedacht enden 😉

Ich hät­te nicht gedacht, wie viel sich seit mei­nem letz­ten Besuch geän­dert hat, ins­be­son­de­re der Platz (in dem Video noch im Bau), auf dem frü­her das Mini-Bran­de­bur­ger-Tor stand (letz­tes Jahr noch ohne Karus­sel und ohne die Front, rechts kurz zu sehen). Sie­he auch in der Gale­rie die drei Fotos. Hin­ter dem Karus­sel die gel­be Front ist nur eine Mau­er, dahin­ter ist der Park zuen­de. Und auch den See im Fan­ta­sy-Bereich fin­de ich gelun­gen, auch wenn ich es scha­de fin­de, dass dafür der klas­si­sche Mär­chen­wald wei­chen muss­te. Aber die Umset­zung ist sehr lie­be­voll und wwohl auch vogel­freund­lich. Über­all die­ses Zwit­schern und Geflat­ter 🙂 Sie­he auch die gan­zen Vogel­häu­ser auf mei­nen Fotos.

Danach woll­te ich mir auf dem Weg zum Aus­gang noch etwas zu Naschen kau­fen, hab aber nicht so recht etwas gefun­den. Und so bin ich dann an der Obst­bar hön­gen geblie­ben, die noch ein paar Res­te übrig hat­te. Aber statt eines Bechers Erd­bee­ren mit Scho­ko­sauce habe ich mich für die gesun­de Vari­an­te eines puren Obst­sa­la­tes entschieden 🙂

Und dies­mal hat­te ich auch dran gedacht, der Ver­käu­fe­rin schon­mal einen ange­neh­men Fei­er­abend zu wün­schen, schließ­lich war es bereits nach sechs.

Lie­der fiel mir erst zu spät ein, dass es (nahe des „Wel­len­flu­ges“) neben „Maus au Cho­co­lat“ eine rich­ti­ge Eis­die­le gab. Soft­eis gibts im Park noch und nöcher, aber die­ses Eis muss ich beim nächs­ten Mal unbe­dingt pro­bie­ren. Die haben eine Sor­te mit selt­sa­menm Namen, da stand klein dabei, dass das ein Muss für Scho­ko­fans sein. Und Pop­corn-Eis wür­de mich auch interessieren :mrgreen:

[sli­de­show]

8 Kommentare

  1. na det is ja mal en lan­ger blog­ein­trag 😉 von wem oder was hast du denn die frei­kar­ten bekommen?der ber­li­ner dia­lekt in dem mäu­se video (ers­tes video) ist cool­was hast du denn so für spruch bzw motiv shirts die für einen werk­tag nich in fra­ge kommen?schlingel du 😉 ich mer­ke das ich lan­ge nich mehr im frei­zeit­park war,is ja alles sau digital,das mit den 3D spie­len hört sich ganz gut an,aba ich kann mir noch net so rich­tig was drun­ter vorstellen!das mit den war­te­zeit-anzei­ge fin­de ich auch super praktisch!du warst mal in barcelona?das is ja cool!erzähl!meine ehma­li­ge cli­que war auch dort,ich aba nich,hab eini­ge pics auf mei­nem pc,muss ja der ham­mer sein,aba das du da warst,hola,krass!wo hast du denn die wer­be vide­os her?die sind ja zum teil etwas doof!die meis­ten din­ge davon könn­te ich NIE fahren,hast du eig kei­ne höhenangst?aba ich muss sagen das hört sich alles sehr spas­sig an bzw sieht spas­sig aus 😉 die wild­was­ser-bahn sieht auch recht cool aus,aber man muss gene­rell eher angst­frei sein oder?hätte dich jetzt gar nich so eingeschätzt.…zaubershow is auch cool,ich hab als kind/​teenie gezau­bert 😉 afri­ka­ni­scher bereich,ohu…es gibt bereiche,war da noch nie,aba gene­rell kommt mir das gan­ze sehr gross vor,aber auch etwas zu phan­tas­tisch für mich!ich muss sagen die trai­ler ner­ven mich,weil sie so mega effekt­voll daher kom­men u man die aktrak­ti­on sel­ber gar nich so sieht!was heisst denn die black mam­ba hat ihre wir­kung in der letz­ten rei­he sehr gut ent­fal­ten können?der wel­len­flug sieht gut aus 😉 u end­lich mal ohne die­ser doo­fen stimme!popcorn eis?:D was es alles gibt *lol*!!!ist das phan­ta­sie­land so aus so phan­tas­ti­schen (fan­ta­sy) geschichten?gibt es die wirk­lich (als buch oder film) oder haben die sich das ausgedacht?sieht sehr spas­sig aus,aber ins­ge­sammt ist fan­ta­sy ja nich so meins!ist da ber­lin nach­ge­baut wg »unter den lin­den« u »bran­den­bur­ger tor«?hast du die fotos selbst gemacht?sind gut geworden,wenn auch nich so viele!die vogel­hä­su­chen sind ja süss 😉 scheint ins­ge­sammt ein cooler/​schöner aus­flug gewe­sen zu sein 😉
    lg

  2. hey,wo ist mein kommentar???hab gera­de sau lan­ge dran geschrie­ben??? -.- man!!!

  3. ich habe hier gera­de ein ewig lan­gen kom­mi hin­ter­las­sen u nen kl.….hab da ewig für gebraucht!!!wo sind die???manno!!!

  4. @chrissy: ja JETZT sehe ich ihn auch 😉
    😀 aber er war ges­tern wirk­lich nicht zu erkennen,trotz neu laden der sei­te usw,aber gut jetzt ist ja alles da 😉

    @schokoköse: kannst du die bei­den kom­mis wo ich mich beschwe­re das mein kom­mi nich da is weg machen?denn jetzt is er ja da?danke!!

  5. @ mary-loo:
    Ent­schul­di­ge, das war mein Feh­ler. Ich hat­te zwei kurz hin­ter­ein­an­der erfolg­te Kom­men­ta­re von dir in einem zusam­men­ge­fasst und den ande­ren nicht in den Papier­korb ver­scho­ben, son­dern aus Ver­se­hen als Spam mar­kiert. Ab dem Zeit­punkt gelang­ten alle neu­en Kom­men­ta­re von dir erst­mal auto­ma­tisch im Spam-Ord­ner. Als mir das auf­fiel (ent­we­der kurz vorm Pen­nen­ge­hen oder am Sams­tag­mor­gen), hat­te ich nur eben Zeit, die Kom­men­ta­re frei­zu­schal­ten, aber kei­ne Ruhe mehr, das ver­nünf­tig zu erläu­tern. Und nun werd ich auch ins Bettchen.

  6. @schokokäse: ahhh du bist schuld,gut,da haben wir den übel­tä­ter 😛 ne aba gut das dus sagst!hatte mich schon ohne ende gewundert…denn danach sind alle mei­ne kom­mis nich mehr angekommen,hast du es so weit geändert,das auch alle ande­ren kom­mis wie­da da sind bzw frei geschal­tet wurden?denn mir scheint es so als ob imma noch wel­che fehlen,die ich geschrie­ben habe.…guck bit­te nochmal!!!

    @chrissy: da weisst du warum 😉

    @all: scho­ko­kä­se ist schuld 😛 😉 😀

  7. @ mary-loo:

    Nun kommt end­lich die Ant­wort auf den eigent­li­chen Kommentar.

    Die für Mai/​Juni ein­ma­lig gül­ti­ge Frei­kar­te gabs beim Kauf der RuhrTop­Card im April dazu 🙂

    Die Wer­be­vi­de­os sind aus dem You­Tube-Account vom Phan­ta­sia­land, sie­he auch per Klick auf das You­Tube-Logo im Video 😉 Ja, die Fotos sind von mir.

    Ich trag auf der Arbeit gene­rell nur neu­tra­le Shirts. Und Ängs­te hab ich bezüg­lich sol­cher Attrak­tio­nen eigent­lich auch nur die Gru­sel-Furcht. Ich bin eben ziem­lich schreckhaft 😉

    Im Ver­gleich zum Euro­pa-Park ist das Phan­ta­sia­land fast schon win­zig. Und „Fan­ta­sy“ ist auch der ein­zi­ge „fan­tas­ti­sche“ Bereich, selbst „Mys­te­ry“ ist dage­gen noch recht nor­mal. Ansons­ten gibts noch Ber­lin, Chi­na Town, Deep in Afri­ca und Mexiko.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.