Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Gedanken (31): Wunsch nach Nähe

| 4 Kommentare

Wenn ich sage, dass wir ein wenig gekuschelt haben, dann soll das keine prüde Anspielung auf Sex sein. Ich spreche von der unschuldigen, reinen Sache: kuscheln, knuddeln, schmusen, herzen und liebkosen, und ja, vielleicht auch ein bisschen streicheln, fummeln und kitzeln als Zugabe.

Versteht mich bitte nicht falsch, an Sex ist überhaupt nichts auszusetzen. Sex ist toll, aber das Kuscheln ist das Nonplusultra der Zweisamkeit – inniger als ein Dinner bei Kerzenschein, persönlicher als eine gemeinsame Steuererklärung und ja, auch intimer als Sex. Es ist die reinste körperliche Kommunikation – so drücken wir alles aus: unsere Zuneigung, Bindung, Hingabe und Verletzlichkeit.

Mit einer einfachen Umarmung können zwei Menschen eine dermaßen intensive Bindung eingehen, dass Worte überflüssig sind: Die Umarmung drückt alles aus.

Rob Grader, Autor

4 Kommentare

  1. Stimmt…

    Vögeln ist nur ein netter Bonus. Was aber eine Beziehung wirklich schön macht ist das Kuschenln und Schmusen…

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.