Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Shop­ping (6): o2 Crew und Bude

| 1 Kommentar

Diens­tag

Wie bereits erwähnt konn­te ich letz­ten Diens­tag „Ran­go“ in einer Kino­pre­view sehen. Kurz nach­dem ich mich an der Kas­sen­schlan­ge ange­stellt hat­te, sah ich etwas abseits einen o2-Stand. Dort bekam ich dann auch mei­ne Kar­te sowie die Wert­mün­ze für Pop­corn und Getränk 🙂 Somit waren die ein­zi­gen Kos­ten Sprit und zwei Euro Park­pau­scha­le. Freie Platz­wahl, da hieß es also, recht früh zu erschei­nen. Dazu eine „VIP“-ähnliche Umhän­ge­band­kar­te mit der Event­an­ga­be sowie ein „Crew Album“ (ver­gleich­bar mit den Frage-Antwort-Freundschaftsbüchern).

Kino

Ein­lass war eine hal­be Stun­de vor­her, ich war kurz vor halb acht da, und brauch­te natür­lich eini­ge Zeit, bis ich an der The­ke dran­kam. Als Getränk gab es die kleins­te „Kinder“-Größe, wobei mir der hal­be Liter immer gut reicht 🙂 Das Pop­corn war mir der zweit­kleins­ten „Klein“-Größe groß­zü­gi­ger bemes­sen. Wobei jedoch wohl (min­des­tens) eine Mit­ar­bei­te­rin nicht rich­tig infor­miert war, denn nach­her sah ich im Saal auch ver­ein­zelt Leu­te mit „Kinder“-Popcorn.

Am Saal­ein­gang wur­den wir dar­auf hin­ge­wie­sen, dass wir alle elek­tro­ni­schen Gerä­te aus­schal­ten soll­ten und der Saal mit Nacht­sicht­ge­rä­ten gegen Fil­mer gesi­chert wer­de. Drin­nen war ich um 20 vor acht und bekam in der letz­ten Par­kett­rei­he noch einen guten Platz leicht an der Sei­te. Schön weit vor­ne, aber ange­nehm zurück­ge­lehnt ging der Gera­de­aus-Blick gleich Rich­tung Lein­wand 😎 Es war aber nicht gut, dass ich das etwas grö­ße­re „Klein“-Popcorn bekom­men hat­te. Denn da dach­te ich mir, das schaff ich eh nicht alles wäh­rend des Films, da kann ich auch jetzt schon anfan­gen. Wie schnell doch ein Drit­tel futsch war 😮

Punkt 20 Uhr kam eine Mit­ar­bei­te­rin nach vor­ne und wies uns noch­mal auf die Nacht­sicht­ge­rä­te und das Aus­schal­ten der elek­tro­ni­schen Gerä­te hin. Ich glaub, beim nächs­ten Mal frag ich nach, ob Herz­schritt­ma­cher auch dazu­ge­hö­ren :mrgreen: Danach pas­sier­te jedoch nichts, auch das Licht im Saal blieb unver­än­dert an. Das war aber auch wohl bes­ser so, denn es kamen und gin­gen immer mal wie­der wel­che (womög­lich, um erst jetzt zur The­ke zu gehen, wenn weni­ger los ist).

Um 20 nach acht begann der Vor­hang end­lich sich zu öff­nen und nur zwei Sekun­den spä­ter begann auch schon der o2-Crew-Trai­ler. Die­ser hin­ter­ließ bei mir mit dem Slo­gan „Zusam­men dabei“ einen etwas faden Bei­geschmack 😐 Nach zwei Film­trai­lern begann dann aber auch schon Ran­go. Und ich fand den sehr geni­al 😀 Trotz einer Hel­den­fi­gur irgend­wie doch ziem­lich anders als die „typi­schen“ Ani­ma­ti­ons­fil­me. Und der Humor war ziem­lich schräg und fies. Laut FSK ab 6 Jah­ren, für man­che Sze­nen hät­te der aber schon fast (?) eine „1“ davor ver­dient. Den Sound­track (u.a. von Hans Zim­mer) fin­de ich auch sehr gelun­gen, da er geschickt bekann­te Wes­tern-Melo­dien aufgreift.

[vimeo http://vimeo.com/20314623 w=460&h=260]

Shop­ping

Das Cine­ma­xx in Essen befin­det sich zwar nicht wie das Mül­hei­mer direkt in einem Ein­kaufs­cen­ter – aller­dings direkt dane­ben 😐 Und so war ich vor dem Kino noch im Lim­be­cker Platz. Nach einem lecke­ren Vege­ta­ri­schen Cur­ry bei einem Asia-Imbiss fand ich mich irgend­wie im Saturn wie­der … Ich soll­te mal schau­en, wie ich mei­ne Film­käu­fe bes­ser ein­schrän­ken kann. Aber bei die­sem mir bis­her unbe­kann­ten Dis­ney­film konn­te ich nicht wider­ste­hen: Dank limi­tier­tem Steel­book ist der FSK-Hin­weis vor­ne nur aufgeklebt 😎

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=GiKIZghXy0M&showinfo=0]

Und das fol­gen­de Werk (mit Wen­de­co­ver) ist natür­lich erst recht was für mich XD

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=IN7gdqr54J8&showinfo=0]

Sams­tag

Ges­tern war ich mit­tags noch unter­wegs, da gings mir noch gut. Noch Zube­hör bei IKEA und Prak­ti­ker gekauft. Aber dazwi­schen lan­de­te ich irgend­wie im Media­markt 😕 Ich habe zwar „Zwei Weih­nachts­män­ner“ und „Lie­be braucht kei­ne Feri­en“ die­sen Win­ter immer noch nicht geguckt, aber nun reiht sich ein wei­te­rer Film (mit Wen­de­co­ver) ein:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=I9jbUxasLOI&showinfo=0]

Und dann war mir das Glück hold, auch die­se DVD für einen knap­pen Fün­fer hat­te ein Wen­de­co­ver (mein letz­ter Stand war, dass Sony nur Neu­erschei­nun­gen mit Wen­de­co­ver aus­stat­tet, wobei das zumin­dest für Nicht-Kino-Pro­duk­tio­nen lei­der nicht zuver­läs­sig zutrifft, wie ich sel­ber erfah­ren durf­te – lei­der sieht man das vor­her nicht, außer es sind unver­schweiß­te Leer­hül­len). Und die­sen Film sah ich heu­te Mor­gen, nach einer klei­nen Pau­se nach „Das Kabi­nett des Dr. Par­nas­sus“ fand ich, dass es zeit­lich okay sein wird 😉 Und es war wie­der herr­lich, einen span­nen­den Film zu sehen. Zumal ich ihn, auch durch die Kom­bi­na­ti­on mit den Doku-Ele­men­ten, super fand!

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=oo4rKtKkP2k&showinfo=0]

Und auf der Wei­ter- bzw. Rück­fahrt konn­te ich mir dann fol­gen­des Album (FSK-Hin­weis als Auf­kle­ber) einlegen:

Wir sind Helden: Tausend wirre Worte – Lieblingslieder 2002–2010 (© EMI, 2CD + DVD)

Aller­dings fand ich da auch zwei wei­te­re DVDs, nach denen ich mal gebraucht und etwas güns­ti­ger bei eBay Aus­schau hal­ten wer­de. Ja, ich weiß, das ist irgend­wie nicht mehr nor­mal. Aber sind wir nicht alle ein biss­chen bluna? 😛

Aus einer Ama­zon-Rezen­si­on von Tho­mas Knack­s­tedt:

John Hind­man hat es geschafft, die rich­ti­gen Knöp­fe für Gefühl, Lie­be, Herz­schmerz und Schick­sal zu drü­cken. Her­aus­ge­kom­men ist ein bewe­gen­der Film mit bril­lan­ten Dia­lo­gen und einer ein­fa­chen Bot­schaft: Du musst etwas tun, wenn Du dein Leben ver­än­dern willst! Du kannst so viel Rat­ge­ber lesen wie Du willst, wenn Du dei­nen Hin­tern nicht hoch­be­kommst, wird sich nichts ändern.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=4oSs00X4YWY&showinfo=0]

Einen deut­schen Trai­ler habe ich zum fol­gen­den lei­der nicht gefunden.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=EboN0w8l3Fk&showinfo=0]

Ein schö­ner Schlusssatz 😎

Ein Kommentar

  1. tat­säch­lich liebe!!!
    ich lie­be die­sen film! 🙂 abso­lut wundervoll!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.