Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Stöckchen (52): Corona-Fragebogen

| 1 Kommentar

Journey hat mir ein Stöckchen zugeworfen 😀

Heute Abend komm ich endlich dazu, diesen zu beantworten.

Auf einer Skala von 0 (gar nicht) bis 10 (komplett): Wie hat sich Ihr Leben durch die Corona-Pandemie verändert?

2.

Ursprünglich hatte ich zu Beginn der Vorsichtsmaßnahmen eine stärkere psychische Beeinträchtigung befürchtet. Ich dachte, es würde mich spürbar runterziehen. Zwar war mir von Anfang an bewusst, dass sich in der Praxis nicht viel ändern wird. Aber allein das Wissen, dass das von außen bestimmt ist und zum Beispiel ein schöner Spieleabend nicht „mal eben“ umsetzbar ist, hat mich schon etwas erschaudern lassen.

Später habe ich mich gefragt, ob das wirklich so ist oder das (mehr oder weniger stark) auch nur ein „Wunsch“ von mir ist, um somit eine Ausrede zu haben, um alltägliche Pflichten ohne großes schlechtes Gewissen vernachlässigen zu „dürfen“.

Seit etwa zwei, drei Wochen denke ich aber, dass insgesamt alles beim Alten ist, auch psychisch. Der einzig spürbare Unterschied ist das regelmäßige Treffen der Naturschutzgruppe, das nur noch online stattfindet.

In diesem Fall ist es ganz gut, dass sich bisher kein regelmäßiger Spieletreff eingebürgert hat. So gibt es keine konkrete (bewusst oder unbewusste) Erwartungshaltung, die nun durch Corona enttäuscht werden kann.

Arbeiten Sie noch – wenn ja, wo und wie?

Ja, wie gehabt. Da ein eigenes Büro in einem kleinen Unternehmen, habe ich allgemein wenig Kontakt zu anderen.

Wie verbringen Sie sonst Ihre Zeit?

Zuhause und ab und zu einkaufen.

Was lesen Sie gerade, welche Filme und Serien schauen Sie, welche Musik hören Sie?

Ich lese derzeit (neben z.B. dem Spielebox-Magazin) das Buch „Liebe geht anders“ von Katarina Fischer.

In der Musik wandel ich derzeit vor allem auf vergangenen Pfaden, insbesondere den Ende 90er- und Anfang Nuller-Jahren. Ich habe nun auch wieder einige gemischte CDs von damals (Bravo Hits, Mega Hits, Just The Best, …) 😎

Filme schaue ich (zumindest bewusst) eher unregelmäßig. Serien aber schon recht viel. Darauf werde ich in der nächsten „Mein Monat“-Folge genauer drauf eingehen.

Passend zum Thema hab ich auch die 15 kurzzeitigen Folgen von „Drinnen – im Internet sind alle gleich“ hinter mir:

Auf Invidio.us ansehen | Auf YouTube ansehen

… sowie die 6-teilige Serie „Liebe. Jetzt!“ – vor allem das junge und sehr frische Pärchen in Folge 2 ist so süß 😍 Da hab ich viel mit den beiden mitgefiebert. Insbesondere in der Szene, als es beim Spielen zu einer unangenehmen Zwangsunterbrechung kommt. Mehr will ich aber nicht verraten:

Auf Invidio.us ansehen | Auf YouTube ansehen

Was fehlt Ihnen am meisten?

Spielenachmittage! Und reale Treffen mit Freund*innen allgemein. Und wahrscheinlich auch die Umsetzung meiner Kontaktanzeige, wenn ich bedenke, wie viel Platz versaute Gedanken in meinem Kopf doch so einnehmen …

Was fehlt gar nicht?

Arbeit. Da blieb ja alles beim Alten 😉

Was ist das Absurdeste, was Ihnen seit Ausbruch der Pandemie passiert ist?

Haben Sie Angst vor einer Ansteckung?

Nein, „Angst“ würde ich das nicht nennen. Respekt und Vorsicht sind passendere Worte in Bezug auf die Situation.

Wie schützen Sie sich?

Ich gehe selten aus dem Haus, kaufe etwas geplanter und weniger spontan ein, achte auf Sicherheitsabstand (wenn mir auf dem Bürgersteig jemand entgegen kommt, gehe ich großzügig vorher auch mal auf der Straße oder wechsel komplett die Seite) und trage brav meinen Mund-Nasen-Schutz aus Baumwolle, wo es geboten ist.

Wie oft gehen Sie aus dem Haus – und wohin?

Unter der Woche täglich zur Arbeit und zurück, außerdem etwa einmal die Woche zum Einkaufen.

In welchen Momenten fühlen Sie sich einsam?

Dafür hab ich bei der gefühlten Zeitnot gar keine Ruhe. Das hat also auch seinen Vorteil 😁

In welchen Momenten wären Sie gerne allein?

Ich wohne alleine und das ist soweit auch gut so. Noch öfter muss ich aber nicht allein sein.

Haben Sie Vorräte aufgestockt – wenn ja, welche?

Nö, ich habe die ganze Zeit normal eingekauft.

Hat diese Krise auch gute Seiten – wenn ja, welche?

Die Natur erholt sich kurzfristig. Ich bezweifel allerdings, dass das einen längerfristigen Effekt hat 🤔

Wie halten Sie mit Familie und Freunden Kontakt?

Per Videochat. Und dadurch sehe ich vor allem meine Familie auch öfter als sonst. Insbesondere meine Schwester, die rund 300 km entfernt wohnt.

An diesem Wochenende war ich dann das erste Mal wieder real bei meinen Eltern zu Besuch. Ich habe aber zumindest noch auf engste Nähe wie Umarmungen verzichtet. Das war auch schön, vor allem die beiden Spieleabende.

Was interessiert Sie heute, was Sie früher nicht interessiert hat?

Was werden Sie als Erstes tun, wenn sämtliche Beschränkungen wieder aufgehoben sind?

Gute Frage. Das hängt wohl davon ab, wie sich die weiteren Lockerungen bis hin zur Aufhebung sämtlicher Beschränkungen gestalten werden.

Treffen mit Freunden z.B. zum Spielen werden wohl bald auch hoffentlich zumindest in kleiner Runde umsetzbar sein.

Was ich mir aktuell schwer vorstellen kann, ist ein Besuch im Freizeitpark. Das werde ich wohl versuchen, so weit wie möglich hinauszuzögern. Insbesondere, wenn keine allgemeine Maskenpflicht auf den Attraktionen besteht.

Wird die Welt nach der Pandemie eine andere sein?

Zu wünschen wäre es zumindest, dass manche Menschen daraus ihre Lehren ziehen.

Werden Sie ein anderer Mensch sein?

Bisher denke ich eher nicht.

Wer soll diesen Fragebogen als Nächstes beantworten?

Wer auch immer mag 🙂

Ein Kommentar

  1. Cool, dass es jetzt auch bei dir angekommen ist! ^^

    „Drinnen“ habe ich mir auch angesehen und fand die Serie sehr toll! (nach anfänglicher Skepsis : D) Und ich habe sie sogar im Blog erwähnt. An der Stelle dürftest du bald sein. ; ) Aber guuuut, dass du mich daran erinnerst! Hab eben noch mal deinen tollen Mediatheklink genutzt und es mir abgespeichert. Für irgendwann mal wieder.

    Und „Liebe. Jetzt!“ hab ich mir auch angesehen, fand die Folgen aber leider so kurz…man hat die Charaktere gerade erst neu kennen gelernt und dann war der Bezug auch schon wieder weg und man war mitten in was anderem, was ich sehr schade fand. : /
    Vielleicht hätte ich hier nicht alle Folgen auf einmal ansehen sollen. xD

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.