Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Den Deutsch von McDoof

| 4 Kommentare

Als ich das letz­tens sah, wun­der­te ich mich doch sehr. Ver­ste­he ich den Satz nicht rich­tig oder ist das wirk­lich ver­kehr­tes Deutsch?

„Kein Stiel aber guten Geschmack. McDonald’s“

Der­zeit im Ange­bot bei McDeutsch … (CC BY 3.0, schokokaese.net)

Mal ganz abge­se­hen davon, dass es sich bei die­sem Wer­be­sprech um einen unvoll­stän­di­gen Satz han­delt – und dass vor dem „aber“ ein Kom­ma fehlt:

Seit wann folgt auf „aber“ ein ande­rer Fall? Das ist doch wie „oder“ bzw. „und“ eine Fort­füh­rung des vor­an­ge­gan­ge­nen Sat­zes. Kor­rekt klin­gen für mich fol­gen­de Varianten:

  • Kein Stiel, aber guter Geschmack.
  • Keinen Stiel, aber guten Geschmack.

Aber viel­leicht ist das Pla­kat ein­fach kon­se­quent durch­dacht: Weder Stiel noch Stil …

PS: Wer­bung ist in den Kom­men­ta­ren nicht gern gese­hen, auch nicht in Form von Bemer­kun­gen, ob einem das Eis schmeckt oder um was für eine Sor­te es sich han­delt. Ich habe die abge­bil­de­ten Pro­duk­te nicht umsonst zensiert 😉 

4 Kommentare

  1. Dein PS ver­ste­he ich genau­so wenig die das Pla­kat! O.o

    Aber auch ich sehe dort nur Feh­ler, in der Gram­ma­tik und im Sinn! xD Kei­ne Ahnung was die sich dabei gedacht haben oder ob die über­haupt gedacht haben!? O.o

  2. Also ich den­ke ja, dass das beab­sich­tigt ist … eben im Sin­ne von »kein Sti(e)l« bewusst fal­sches Deutsch.
    So habe ich es zumin­dest ver­stan­den als ich es sah. 

    Dass ein solch gro­ber Schnit­zer sich ein­schleicht hal­te ich für eher unwahrscheinlich.

    Dass es kein voll­stän­di­ger Satz ist … ja nun, es ist halt Wer­bung und soll unter­hal­ten und ist nicht das Klein­ge­druck­te im Mietvertrag. 😉

    Davon abge­se­hen haben sie erreicht dass Du Dich ziem­lich lan­ge damit beschäf­tigt hast und sogar mit Dei­nem Blog für zusätz­li­che Wer­bung gesorgt hast.

    Ob zen­siert oder nicht, ich habe (unbe­wusst) am Tag nach­dem ich Dei­nen Ein­trag las direkt so eins gekauft und geges­sen – und das wo ich schon soooo lan­ge in kei­nem McDo war. 😆

    • @ Kazi:
      Das PS ist so zu ver­ste­hen, dass ich nicht möch­te, dass man in den Kom­men­ta­ren das eigent­li­che Pro­dukt the­ma­ti­siert und z.B. den kon­kre­ten Namen nennt oder gar schwärmt, wie lecker das ist (sofern das wirk­lich jemand hier so fände).

      @ Nori­ko:
      Na toll, jetzt hab ich ein schlech­tes Gewis­sen 🙁 Ja, mög­lich ist das. Aber auch gro­be Schnit­zer kön­nen sich »ein­schlei­chen« 😉

  3. Äh… ja, ich den­ke, dass fin­den eini­ge so. Du nicht, ich weiß… du lehnst alles ab, was kein FairTra­de und Co. ist. ABER so ist halt jeder anders und mag ande­re Sachen und joa… Aber den­noch fin­de ich die Wer­bung und die Pla­ka­te zu Mc Doof nicht so toll und vor allem fin­de ich es lächer­lich, wenn ein Model für sowas Wer­bung macht!! O.o

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.