Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Abge­ord­ne­ten­kor­rup­ti­on – Streisand-Effekt?

| Keine Kommentare

Als Strei­sand-Effekt wird bezeich­net, wenn durch den Ver­such, eine Infor­ma­ti­on zu unter­drü­cken, genau das Gegen­teil erreicht wird, näm­lich die Infor­ma­ti­on beson­ders bekannt gemacht wird.

Quel­le: Wiki­pe­dia (Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Daher zu einem aktu­el­len Fall:

Der Deut­sche Bun­des­tag for­dert uns auf, das bis­her geheim gehal­te­ne Gut­ach­ten zur Abge­ord­ne­ten­kor­rup­ti­on zu depublizieren

[…]

„Dem deut­schen Vol­ke“ steht vor­ne auf dem Bun­des­tags­ge­bäu­de, das Volk bezahlt die Erstel­lung von Gut­ach­ten des Wis­sen­schaft­li­chen Diens­te, es gibt kei­nen Geheim­hal­tungs­grund für das Gut­ach­ten – sonst dürf­te es auch nicht nach IFG her­aus­ge­ge­ben wer­den – und der Ver­weis auf das Urhe­ber­recht ist für ein im Auf­trag durch Beam­te oder Ange­stell­te des Bun­des­ta­ges in ihrer Arbeits­zeit erstell­ten Gut­ach­tens indiskutabel.

[…]

zum gesam­ten Arti­kel bei Netzpolitik.org

Im Bei­trag zur Ver­öf­fent­li­chung ist anhand einer Gra­fik zu erken­nen, wie schlecht es bezüg­lich der Beam­ten­kor­rup­ti­on in Deutsch­land steht im Ver­gleich zu ande­ren Ländern.

Und hier gibts eine Kopie der PDF.

Ihr könnt euch ger­ne anschlie­ßen, ins­be­son­de­re die Kom­men­ta­re bei Netzpolitik.org sind für Hin­wei­se auf Kopien offen 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.