Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Wölk­chen

| 3 Kommentare

Aus dem Film „Im Him­mel ist die Höl­le los“ von 1984 😥

Dar­auf auf­merk­sam gewor­den bin ich in den Kom­men­ta­ren (lei­der per Frat­zen­buch) zum DWDL.de-Artikel, wo sich noch eini­ge schö­ne Wor­te fin­den, unter anderem:

Heinz F. Sayn-Wittgenstein:

Deutsch­land ist durch den zu frü­hen Abgang des gro­ßen Künst­lers Dirk Bach ein klei­nes Stück »grau­er« gewor­den. Bun­te und lebens­fro­he Men­schen wie Dirk Bach es war sind lei­der sehr sel­ten gewor­den. Dirk Bach hat unglaub­lich vie­le Men­schen zum Lächeln und zum Lachen gebracht und dies ist wohl das höchs­te was man mit sei­ner Kunst erei­chen kann. Nun wer­den sich wohl ande­re an sei­nen Späß­chen erfreu­en. – Dan­ke Dirk -

Lutz Haa­se:

Dirk war ein so groß­ar­ti­ger Künst­ler und ein sol­cher Pro­fi, wenn es um die Ver­zau­be­rung des Publi­kums ging. Ihn an die­sem Dschun­gel­kram­blöd­sinn zu mes­sen wird die­sem ech­ten Künst­ler nicht gerecht. Wer die Ehre hat­te mit Ihm gear­bei­tet zu haben, schätz­te ein­fach sei­ne unzwei­fel­haf­te Pro­fes­sio­na­li­tät, sein warm­her­zi­ge Art mit Kol­le­gen und Mit­ar­bei­tern umzu­ge­hen und sei­nen Respekt allen gegen­über die für die Unter­hal­tung der Men­schen Ihr bes­tes geben. Er war ein­fach soviel mehr als „Dschun­gel­camp“. Wer Ihn live auf der Büh­ne erlebt hat, weiß wie­viel grö­ßer die­ser Künst­ler war, und es stimmt mich sehr trau­rig, daß er schon gehen muß­te. Es gibt nur noch so weni­ge von sei­nem Schlag.

Ein ande­rer Arti­kel auf DWDL.de:

Vor dem Deut­schen Fernsehpreis
Lasst uns Dirk Bach mit einem Lächeln ehren

[…] Dirk Bachs Mode­ra­ti­ons-Kol­le­gin Son­ja Ziet­low schreibt auf ihrer Web­site in einem per­sön­li­chen Nach­ruf: „An Dich wird man sich nie anders erin­nern kön­nen, als mit einem Lächeln.“ Man kann und darf Dirk Bach auch geden­ken, indem man herz­haft lacht. Über das, was er uns gege­ben hat. Und wenn wir vor lau­ter Lachen wei­nen müs­sen, dann sind das die schöns­ten Trä­nen der Trauer.

zum gan­zen Artikel

Pas­sen­de Sen­de­hin­wei­se gibts eben­falls auf DWDL.de, im Arti­kel „TV-Sen­der ändern ihr Pro­gramm für Dirk Bach“.

3 Kommentare

  1. bei dem titel dach­te ich erst, du bloggst über mich 😉

    • @ clau­dy:
      Ja, du kamst mir dabei auch in den Sinn. Wären die Umstän­de nicht so trau­rig, hät­te ich auch so etwas geschrie­ben wie: Was will ich mit einem Wölk­chen im Him­mel, mir reicht das Wölk­chen auf Erden 🙂

  2. oooh, wie lieb :herz:

    aber dirk hat auch die­sen bei­trag ganz allein verdient 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.