Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Aus­bau der Datenkrake

| Keine Kommentare

Das „Gesichts­buch“ wird mit einer Zeit­leis­te zum Lebens-Log, mit Auf­zeich­nung diver­ser Inter­es­sen (Fil­me, Musik) wird die Nut­zer­pro­fi­li­sie­rung immer per­fek­ter. Die gesam­te Schre­ckens­nach­richt kann man zum Bei­spiel bei Hei­se nachlesen.

Aus den Kommentaren:

23. Sep­tem­ber 2011 12:39
Ich fin­de es scha­de, dass Men­schen bereitwillig…
Hegggeeee

… ihre Lebens­ge­schich­te und ihre Pri­vat­sphä­re in die Hän­de frem­der Men­schen legen. Wo bleibt das gesun­de Miss­trau­en gegen­über Frem­den? Oder bin ich ein­fach zu alt­mo­disch, dass ich mei­ne Lebens­ge­schich­te für zu irrele­vant hal­te, als dass ich sie irgend­wo unbe­dingt hin­ter­le­gen müsste?

Quel­le und eine wah­re Antwort

23. Sep­tem­ber 2011 12:57
Re: Bin ich der ein­zi­ge der es komisch findet.
The Independent

Nein, jeder kann ger­ne das nut­zen, was er mag, solan­ge er dort nicht Infos über unbe­tei­lig­te Drit­te einstellt.

[…] An so etwas soll­te man sich IMHO gene­rell nicht betei­li­gen, vor allem, wenn man, wie ich, in der Ver­wen­dung von FB sowie­so kei­nen Vor­teil für sich erken­nen kann. […]

Quel­le

23. Sep­tem­ber 2011 10:32
Und wir Alten haben mal gegen die Volks­zäh­lung demonstriert
Bayer

[…]

Ich wie­der­ho­le mich: Ich has­se es, wenn mei­ne Para­noia von der Rea­li­tät über­holt wird.

Quel­le und nach­fol­gend zwei Reak­tio­nen darauf:

23. Sep­tem­ber 2011 11:28
Re: Und wir Alten haben mal gegen die Volks­zäh­lung demonstriert
Commander
Bay­er schrieb am 23. Sep­tem­ber 2011 10:32

> Was mich aber am meis­ten beun­ru­higt: Sogar wenn FB eines nicht fernen
> Tages das Schick­sal von Mys­pace ereilt, die Daten sind vor­han­den und
> dann wird es rich­tig gefählich.

Fir­men mit rie­si­gen Bestän­den pri­va­ter Daten und kurz vor der Insol­venz, da lie­ber in nem Käfig mit nem ver­wun­de­ten Tiger.

sowie:

23. Sep­tem­ber 2011 11:36
Re: Und wir Alten haben mal gegen die Volks­zäh­lung demonstriert
marasek

Bay­er schrieb am 23. Sep­tem­ber 2011 10:32

> Da wur­den im Ver­gleich nur die harm­lo­sen Daten abgefragt.
>
> Ich muss einem Vor­pos­ter recht geben, als Erwach­se­ner hat man die
> Mög­lich­keit sich FB & Co. zu ver­wei­gern, für die Jugend­li­chen ist das
> wegen des sozia­len Grup­pen­drucks ungleich schwie­ri­ger, wenn nicht
> unmöglich.

Das ist Aus­le­se. Es gab schon immer jene, die jeden Scheiss mit­ge­macht haben und jene, die das nicht getan haben.

Aber es gibt mitt­ler­wei­le eine Alternative:

[eng­lisch] [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=geHhobvLOXA&showinfo=0]

😆

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.