Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Ich (18): Ich bekenne mich zur HSP!

| Keine Kommentare

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=qJBtr8T5PNc&showinfo=0]

Erinnert sich noch jemand an den Film „Horst Schlämmer: Isch kandidiere“ von 2009 mit seiner HSP (Horst-Schlämmer-Partei bzw. HaSenPower)?

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=cpHleUIMXh0&showinfo=0]

Aber darum soll es jetzt gar nicht gehen 😀

Denn gestern Abend bin ich über den Begriff der hochsensiblen Person gestolpert, der dasselbe Akronym verwendet.

Wikipedia weiß dazu:

Hochsensibilität (deutsche Terminologie uneinheitlich; auch: Hochsensitivität, Hypersensibilität oder Überempfindlichkeit) ist ein von der US-amerikanischen Psychologin Elaine Aron 1997 postuliertes psychisches Phänomen, bei dem Betroffene stärker als der Populationsdurchschnitt auf Reize reagieren, was u. a. leichter zu „Überstimulation“ (schlicht: Reizüberflutung) führt.

Auch wenn mir eine Empfindlichkeit bei Reizüberflutung zumindest nicht bewusst ist (ich ziehe mich z.B. nicht zurück bei großem Trubel, sondern mag das meist ja sogar), habe ich den Test mal mitgemacht. Und tadaa:

Sie haben 198 Punkte!

(Punkte-Anzahl 188 bis 300)
Sie sind mit an Gewissheit grenzender Sicherheit eine HSP. Hochempfindlichkeit beginnt bei 163 Punkten. Je weiter Ihre Punkte-Anzahl über 200 liegt, umso mehr sollten Sie darauf achten, sich in kein Schneckenhaus zu verkriechen. Sie werden sicher noch glücklicher und leistungsfähiger sein, wenn Sie nicht versuchen zu leben wie ein Nicht-HSP. Arbeiten Sie daran Wege und Möglichkeiten zu finden, um in einer Ihnen angenehmen Weise Kontakt mit der Welt zu halten. Die Welt braucht Sie und Ihre Empfindsamkeit. Sie sind eine Bereicherung. Ausführlichste Beschreibungen, aber auch viele hilfreiche Tipps, wie Sie mit dieser Anlage optimal umgehen können, finden Sie auch in dem Buch „Zart besaitet – Selbstverständnis, Selbstachtung und Selbsthilfe für hochempfindliche Menschen“, von dem Sie die ersten 4 Kapitel (von insgesamt 8 ) auf der Webseite des Verlages online probelesen können.

Mh, eigentlich hab ich doch schon genug Bücher, ganz abgesehen von den letzte Tage gekauften/entdeckten Exemplaren …

Aber zumindest hab ich Glück: Ich liege noch unter 200 Punkten, somit kann ich mich weiterhin getrost zuhause verkriechen 😕

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.