Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Shopping (5): Ups … die Post ist da!

| 5 Kommentare

Na, das nenn ich mal eine Schneckenpost. Aber ich beginne mal von vorne.

Montag, 25. Oktober 2010: Wie ich bei MyDealz erfahre, bietet Logitech die Vorserienmodelle seiner Universal-Fernbedienungen in seinem Onlineshop recht günstig an. Und so habe ich mir kurzerhand die Harmony 555 bestellt.

Donnerstag, 4. November 2010: Ich erhalte meine erste E-Mail von Logitech, die Bestellbestätigung 8)

Und dann geriet das bei mir etwas in Vergessenheit …

Dienstag, 1. Februar 2011: Wie ich erst bei der Recherche für diesen Blogbeitrag sehe, erhielt ich an diesem Tag meine zweite E-Mail von Logitech, die Versandbestätigung! 😮

Mittwoch, 2. Februar 2011: Es liegt eine Lieferinfo vom Paketdienst in meinem Briefkasten. Versender: Logitech – ach ja, da war doch was! Sie waren mittags da und werden es morgen nochmal versuchen. Auf Grund der weiteren Angabemöglichkeiten auf dem Zettel gehe ich davon aus, dass sie dann spätestens morgen einen Nachbarn antreffen werden, der das tagsüber entgegen nehmen kann.

Donnerstag, 3. Februar 2011: Es liegt eine Lieferinfo vom Paketdienst in meinem Briefkasten. Sie waren mittags da und werden es morgen nochmal versuchen. Nun gebe ich die Paketnummer online ein und meine Arbeit als neue Lieferanschrift an.

Freitag, 4. Februar 2011: Der Paketdienst bringt mir die (mittlerweile) erwartete Lieferung zur gewünschten Adresse 🙂 Als ich später nach Hause komme, habe ich nochmal Post *freu* Ein dicker Luftpolsterumschlag winkt mir aus dem Briefkastenschlitz entgegen: Die 2er-DVD „Hancock“ von eBay :mrgreen:

Fazit

Hätte ich gewusst, dass Logitech so lange braucht mit der Lieferung, hätte ich dort wohl nicht bestellt. Ich glaube, mittlerweile käme ich wohl etwas besser weg. Aber gut, nun hab ich sie zumindest 😉 Mal sehen, ob ich dieses Wochenende die Ruhe und Muße finde, sie einzurichten und dann statt vier nur noch eine Fernbedienung herumfliegen habe 🙂

Und ich denke mir jetzt, dass dieser Lieferdienst mit seinen alternativen Zustellmöglichkeiten recht sparsam umgeht. Denn den Angaben auf der Lieferinfo zufolge kann auch dieser Lieferdienst (dessen Namen ich ins Besondere im Titel nicht nenne XD) Pakete bei einem Nachbarn abgeben. Und dass das gleich an zwei Tagen nicht ging …? Aber gut, damit schickt ja zum Glück kaum jemand etwas an Otto-Normal-Besteller 🙂

DHL ist mir bisher am sympathischsten, die Post wurde bisher immer bei einem Nachbarn im Hause abgegeben. Aber wenn mir die Lieferung per DHL bekannt ist, lass ich mir das eh zur Packstation schicken, um die nicht unnötig mit meinen Bestellungen zu nerven 😉 Da ich per SMS informiert werde, kann ich dann gleich nach der Arbeit dort hinfahren, wenns unter der Woche ist. Leider geht das nur bei DHL.

Hermes hat es einmal geschafft, das Päckchen schräg gegenüber bei wer weiß für einem Nachbarn abzugeben. Fragt mich bitte nicht, wie der Lieferant ausgerechnet dorthin kam 😀 Aber meist landet es eh beim Hermes-Paketshop. Dann lass ich es mir am Liebsten gleich dorthin schicken. Ich meine, am Tag der Zustellung bekam ich auch eine Mail (oder SMS?), die Adresse musste dann der Versender natürlich mit angegeben haben.

5 Kommentare

  1. Von Hermes hab ich schon Horrorgeschichten gehört… Dass Pakete irgendwo entlang der Straße in einem Geschäft (!) abgegeben wurden, und keine Nachricht beim eigentlichen Empfänger hinterlassen wurde. Der konnte dann – weil er über die Hermes-Homepage erfahren hat dass sein paket schon ausgeliefert wurde, von Tür zu Tür gehen und sein Paket suchen… Sowas hab ich schon öfters gelesen, mittlerweile o.o

    Irgendwie erinnert mich das an die Geschischte, als mein Freund meinte er bestellt sich seinen PC bei DELL. Er hat sich das Ding also zusammengestellt, Geld überwieden, hat soweit alles gepasst. Doch bis das Ding asugeliefert wurde dauerte es geschlagene 7 Monate O.o

  2. Ware – du hattest bis jetzt VIER Fernbedinungen? O___o

  3. @ Varis:
    Das ist ja toll, dass die noch nichtmal einen Zettel hinterlassen. Damals hatte ich den zwar auch nicht gesehen, mich hat der Nachbar von schräg gegenüber selbst angesprochen. Aber der Zettel war offensichtlich nicht bis unten durchgerutscht, um es durch den kleinen Sichtschlitz ohne Aufschließen des Briefkastens sehen zu können.

    @ Aya:
    Ja. Wobei ich die Fernbedienung des Fernsehers nur für Ein/Standby nutze und zum Wechseln der Signaleingänge. Die von der Surroundanlage benötige ich nur für die Lautstärke. Bei denen für SAT-Receiver und BluRay-Player nutze ich schon ein paar mehr Tasten 😉

  4. Mich nervt zu viel Technik daheim nur. Ich hab nur eine Fernbedienung – die vom Fernseher.

    • Deshalb gibts ja Universal-Fernbedienungen. Denn nur mit der vom TV würde ich nicht weit kommen 😉 Meine Eltern haben eine weniger, zumal die Fernbedienung vom BluRay-Player auch noch Zusatztasten für den Fernseher hat, um z.B. die Lautstärke auch darüber steuern zu können 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.