Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Sound­track (29): Sexualverkehr

| Keine Kommentare

Ich seh­ne mich so sehr nach Sexualverkehr.

Ich wünsch­te, ich fiel in ein Sommerloch
Schlief in der Höh­le eines Bär’n.

[…]

Und war­um, und war­um? Nur für den Fick, für den Augenblick?
Und war­um? Ein biss­chen Glück für mein bes­tes Stück.

… wahl­wei­se in der Bums­ver­si­on 😁

Nein, ich den­ke nicht, ich sei ein Super­typ. Nein, ich hal­te mich nicht für den Größ­ten, den es gibt. Und ich glau­be nicht, ich sei der Geils­te hier.

Ich mei­ne, mei­ne Eier sind eher nor­mal groß. Immerhin …

Mal sehen, ob und wann es sich ergibt. Irgend­wann hab ich viel­leicht eh kei­ne Wahl:

 

Aber wer weiß, viel­leicht habe ich ja doch noch etwas Glück 😜

 

Aber nicht, dass noch jemand zu mir sagt: »Du has(s)t die Men­schen ein­fach gern.«

Denn wofür habe ich mich selbst?

Mach dich frei von allen Zwängen
Lass dei­nen Kopf mal rich­tig hängen.
Ver­giss nicht, dass du wert­los bist
Und dass dein Leben sinn­los ist.

Die­se Erkennt­nis macht das Träu­men auch nicht gera­de einfacher 😉

Ohne mich hät­te mein Leben kei­nen Sinn
Ohne mich, da wüss­te ich nicht, wer ich bin
Ohne mich, da wüsst‹ ich nicht, wie’s wei­ter geht
Ohne mich wär die­se Welt nur ein Planet.

Und denkt dar­an: Im Hit­ca­fé Fins­ter­nis gehö­ren die Frit­ten ins Eis­fach. Und: Kein Steif­fen für Nazis!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.