Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Twit­ter und der Handynummer-Zwang

| Keine Kommentare

Auch wenn ich in den so genann­ten sozia­len Medi­en nicht ange­mel­det bin, ver­fol­ge ich die­se unre­gel­mä­ßig. Ins­be­son­de­re bei man­chen Fern­seh­sen­dun­gen schaue ich par­al­lel dazu immer mal wie­der, was bei Twit­ter dazu kom­men­tiert wird.

Auf­grund des­sen schau ich auch sonst ger­ne mal, was all­ge­mein an Hash­tags und Wör­tern so »tren­det«. Und manch­mal juckt es mich schon in den Fin­gern, ins­be­son­de­re het­ze­ri­sche bzw. dis­kri­mi­nie­ren­de Bei­trä­ge nicht unkom­men­tiert zu lassen.

So dach­te ich, ich regis­trie­re mich viel­leicht mal wie­der dort.

Aller­dings nicht wie damals als Scho­ko­kä­se oder unter einem ande­ren bereits bekann­ten Namen. Wenn ich schon mei­nem Prin­zip untreu wer­de und mich einem Wal­led Gar­den zuwen­de, dann bit­te »under­co­ver«.

So saß ich heu­te Abend da und hab recht lan­ge über mög­li­che Nut­zer­na­men gegrü­belt. Nach der Regis­trie­rung (natür­lich per E‑Mail-Adres­se, nicht unter Anga­be einer Tele­fon­num­mer) hab ich ein pas­sen­des Pro­fil­bild hoch­ge­la­den und war dann erst­mal auf ande­ren Sei­ten unterwegs.

Als ich dann wie­der zum Twit­ter-Tab zurück­ge­kehrt bin, sprang mir eine Sei­te ent­ge­gen, die mich dazu auf­for­der­te, mei­ne Han­dy­num­mer anzu­ge­ben. Und das konn­te ich nicht überspringen.

In der dort ver­link­ten Hil­fe fand ich fol­gen­de Info:

Your account is locked and we need to con­firm you are the valid owner

If your account appears to have exhi­bi­ted auto­ma­ted beha­vi­or that vio­la­tes the Twit­ter Rules, we may lock it and request that you con­firm you are the valid owner of the account.

Was der Fick?! Wie kom­men die auf die­sen Ver­dacht? Ich ver­mu­te, deren Auto­ma­tis­men haben ange­schla­gen, weil mei­ne Wer­be­blo­cker (sowohl als Brow­ser-Plugin als auch als Hard­ware-Lösung für mein eige­nes Zuhau­se-Netz­werk) hier­zu benö­tig­te Res­sour­cen geblockt haben.

Aber mei­ne Han­dy­num­mer bekom­men die nicht. Das ist doch auch nur eine faden­schei­ni­ge Begrün­dung, um an die Tele­fon­num­mer zu kom­men, die wesent­lich bes­ser als ein­deu­ti­ges Merk­mal genutzt wer­den kann als eine E‑Mail-Adres­se. Denn vie­le haben mehr ver­schie­de­ne E‑Mail-Adres­sen als ver­schie­de­ne Mobil­num­mern. Und bei der Regis­trie­rung hat denen ja auch mei­ne E‑Mail-Adres­se gereicht, um mir einen Veri­fi­zie­rungs­code zusen­den zu können.

Und wie­der ein Abend vor­bei für nichts und wie­der nichts …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.