Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Mil­lio­närs­wahl

| 1 Kommentar

Puh, bei Twit­ter und Farcebook gehts der­zeit aber ab …

#Mil­lio­na­ers­wahl #wtf? #shit­s­torm

Tim @TimderBoSS

Ein Voting­sys­tem für das sich selbst Hit­ler geschämt hät­te #mil­lio­närs­wahl

Mar­vin Kovacs @mkovacs4

Demo­kra­tie ist, wenn die unbe­lieb­tes­ten ein­fach mal den Favo­ri­ten kil­len. #mil­lio­närs­wahl

Mathi­as @nasenmann

Wenn selbst Mode­ra­to­ren ent­täuscht sind, ist wohl was schief gelau­fen #Mil­lio­na­ers­wahl #gift­stinkt

Jakob Wolff @jakob_wolff

Was war pas­siert? Nach (!) der Bekannt­ga­be der Ergeb­nis­se aus dem Online-Voting und dem klas­si­schen Zuschau­er-Voting (Anrufe/​SMS) durf­ten auch die sie­ben Teil­neh­mer sel­ber Punk­te ver­tei­len – nach­ein­an­der und offen, nicht geheim.

Das dadurch alles ande­re als demo­kra­ti­sche Ergeb­nis über­rasch­te die Mode­ra­to­ren und sorg­te für Stil­le im Saal zum Ende der Sen­dung … sie­he hier.

Ich bin raus. Sowas tu ich mir nicht noch ein­mal an.

Ein Kommentar

  1. Herr­je, ich habe auch nur die ers­te Sen­dung gesehen.
    Zunächst war ich sehr ange­tan von dem For­mat, aber das Ende hin hat mich auch so der­be über­rascht und ent­täuscht, dass ich es gar nicht wei­ter zu sehen brauch.

    »Demo­kra­tie ist, wenn die unbe­lieb­tes­ten ein­fach mal den Favo­ri­ten kil­len. #mil­lio­närs­wahl

    Mathi­as @nasenmann«

    Dem gibt es nichts wei­ter hin­zu zu fügen. 

    Scha­de, dass es so gelau­fen ist. 😐

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.