Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

In guten Händen

| 2 Kommentare

Wie pas­send zum letz­ten Bei­trag XD

Ich war heu­te Abend end­lich mal wie­der im Kino 🙂 Kein Weih­nachts- bzw. Win­ter­film, aber eine sehr gelun­ge­ne bri­ti­sche Komö­die. Ich war wohl der ein­zi­ge Mann ohne weib­li­che Beglei­tung 😉 Bei der The­ma­tik ging es natür­lich ordent­lich unter die Gür­tel­li­nie. Die­ser Film zeigt, dass dies auch mit Niveau geht 😎

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=aJPapU7FUR4&showinfo=0]

Hin­ter­grund

Der Hin­ter­grund des Films ist inso­fern real, als Joseph Mor­ti­mer Gran­vil­le tat­säch­lich 1883 den elek­tri­schen Vibra­tor erfand und paten­tie­ren ließ. Das von ihm „Per­cu­teur“ genann­te Gerät soll­te in sei­nem Sinn aller­dings nicht der Behand­lung der Hys­te­rie dienen:

Ich habe bis­lang kei­ne weib­li­chen Pati­en­ten per­kus­siert. […] Ich habe die Per­kus­si­ons­be­hand­lung weib­li­cher Pati­en­ten unter­las­sen, und wer­de sie auch in Zukunft unter­las­sen, ein­fach weil ich mich weder durch die unkla­ren Gestal­tun­gen hys­te­ri­scher Zustän­de noch die cha­rak­te­ris­ti­schen Erschei­nungs­for­men der Hypo­chon­drie täu­schen las­sen, noch die Irre­füh­rung ande­rer unter­stüt­zen will.

Auch die Form der Behand­lung der Hys­te­rie ent­spricht den dama­li­gen Gegebenheiten.

Quel­le: Wiki­pe­dia

Scha­de, da habe ich ja eine inter­es­san­te Zeit verpasst … 😳

2 Kommentare

  1. Inter­es­sant!!! Den will ich sehen!!! ^^

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.