Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

14 Kommentare

  1. Hach ja, das böse iPhone. 

    Ein Wun­der, dass ich noch nicht vom BND oder der­glei­chen auf­ge­sucht wurde…
    Ein Wun­der, dass ich noch nicht als Skla­vin ver­kauft wurde..
    Ein Wun­der, dass noch nicht jeder weiß, wann ich mich wo befinde… 

    Dafür, dass es so böse und schlecht ist, erhält es ja sehr viel Auf­merk­sam­keit von dir xD

    • @ Brum­mel­Brot:
      Es muss ja irgend­ei­nen Aus­gleich geben zu den gan­zen Apple-Fan­boys 😀 Und viel­leicht auch Fan­girls? Wobei ich den Begriff noch nicht gele­sen oder gehört habe. Erst Recht, wo MacMa­cken letz­te Woche das Zeit­li­che geseg­net hat 🙁 Zumal die Apple-Pro­duk­te auch bei Wei­tem nicht das Non-Plus-Ultra sind, wie so oft behaup­tet wird 😉

    • Na aber das ach so ange­prie­se­ne Android, sowie die Win­dowshan­dys sind auch nicht so wirk­lich besser. … 

      Im Bekann­ten­kreis sind sogar 2 Leu­te von iPho­ne zu Android und rela­tiv schnell wie­der zurück. Die bit­te­re Pil­le ist iTu­nes. Defi­ni­tiv. Aber gera­de auch weil bei Android hat bei­spiels­wei­se fast jeder eine ande­re Ver­si­on drauf hat, ist das auch nicht immer gut für das ruck­el­freie Lau­fen von Apps. Liest man auch immer wie­der ent­spre­chen­de Äuße­run­gen dazu. 

      Fer­ner bist du doch so gar kein Fan von Goog­le. War­um wäre dann Android OK? Und Win­dows-Pho­ne. Eigent­lich müss­test doch gera­de du, jmd der so ziem­lich vor allem Panik schiebt, kei­nen Win­doof, son­dern einen Linux- oder gar MAC-Rech­ner haben ^^

    • @ Brum­mel­Brot:

      Wo schreib ich denn, dass ich Android gut fin­de? Das ist für mich der­zeit kei­ne Opti­on. Wobei ich aber auch gele­sen habe, dass Win­dows Pho­ne eben­falls eine Zwangs­da­ten­über­tra­gung nach USoA erfor­dert. Ich hof­fe, dass es ein Goog­le-befrei­tes Android oder eine ande­res eini­ger­ma­ßen akzep­ta­bles Sys­tem geben wird, wenn ich wie­der ein neu­es Mobil­fon brauche.

      Ich sehe die der­zei­ti­ge Ent­wick­lung der Pro­gramm­lä­den („App-Stores“) sehr skep­tisch und fürch­te, dass es letzt­lich ähn­lich rigo­ro­se Instal­la­ti­ons­ein­schrän­kun­gen an nor­ma­len Rech­nern geben wird wie heut­zu­ta­ge auf Mobil­sys­te­men. Gera­de auf dem Mac stellt sich vie­les auf den Pro­gramm­la­den um – und dies geschieht bei eini­gen Pro­gram­men nicht immer zum Vor­teil. Pro­gram­me wer­den kos­ten­pflich­tig, wer­den ein­ge­schränkt oder die Ent­wick­lung ganz ein­ge­stellt usw. usf. 

      Spä­tes­tens wenn dies auch bei Win­dows der Fall sein soll­te, wer­de ich auf Linux umstei­gen. Denn was hab ich heut­zu­ta­ge noch groß an Pro­gram­men auf dem PC? Musik hab ich schon jah­re­lang nicht mehr gemixt, spie­len tu ich auch extrem sel­ten. Und wenn, dann wür­de ja eine Par­al­lel­in­stal­la­ti­on oder ein Vir­tu­el­ler Rech­ner mit einem älte­ren Win­dows genü­gen. Aber ich bin ja eh meist nur im Netz unter­wegs. Und Ope­ra gibts auch für Linux, wie ich grad gese­hen habe 🙂

    • Wenn man von die­sen Daten­über­tra­gun­gen Panik schiebt, dann bleibt nur eins: Senio­ren­han­dy und das immer aus­ge­schal­ten dabei. Oder am bes­ten gar kei­nes! Schind­lu­der kann über­all betrie­ben wer­den. Man kann da nir­gends hin­ein sehen… 

      Goog­le-Frei­es Android? Äh, nur zur Info. Android IST Goog­le xD 

      Ich habe ja (nor­ma­ler­wei­se, wenn er denn lau­fen wür­de ^^) am PC Linux und Win­dows par­al­lel lau­fen. Wenn da nicht immer die­ses Trei­ber­dra­ma wäre und das WWW so funk­tio­nie­ren wür­de, wie es soll­te… Und mei­ne Spie­le alle dar­auf instal­liert wer­den könn­ten… Würd ich wohl kom­plett umstei­gen. Aber so ist es kei­ne Opti­on. Dann wie gesagt eher MAC. Aber da ist selbst mir das Gerät zu teuer. 

      Hast du über­haupt schon mal MAC-Rech­ner benutzt? Also nicht mal nur 5 Minu­ten davor geses­sen? Ich woll­te das Mac­Book mei­nem Ex nicht mehr wie­der geben. Ich war begeistert. 

      Fer­ner fin­de ich das mit dem Down­load der Pro­gram­me nicht so ver­kehrt. Eher ange­nehm. Bei Linux lade ich mir ja auch diver­se Sachen in ähn­li­cher Form run­ter. Es ist viel ein­fa­cher, ein Sys­tem neu auf­zu­set­zen, weil man sofort gleich wie­der alles da hat, was man vor­her hatte.
      Wie umständ­lich ist das mit einem Win­dows-Rech­ner. Ja, man kann Wie­der­her­stell­punk­te und der­glei­chen set­zen. Aber manch­mal geht das ein­fach nicht mehr und man steht wie ich erst mal da. Bin ja froh, dass ich mein NAS habe. Da sam­meln sich alle wich­ti­gen Daten und gera­de die sehr pri­va­ten Din­ge sind nur da drauf.

    • @ Brum­mel­Brot:

      Ja, im Som­mer sind wir auf der Arbeit von Win­dows-XP-Rech­nern auf Mac-PCs umge­stie­gen. Das hat an mei­ner Ein­stel­lung nichts geän­dert, son­dern sie bis­her eher bestä­tigt. Und daher auch mei­ne Beschäf­ti­gung mit Mac-Blogs, sehr scha­de um das ange­nehm ande­re „MacMa­cken“ 🙁

      Android beruht auf Linux, ist quell­of­fen, das kann also auch par­al­lel zum ori­gi­na­len Android von jedem wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den, um z.B. die Ver­bin­dun­gen zu Goog­le zu kap­pen. Wün­schens­wert wäre es auf jeden Fall, so wie sich das pan­de­mie­mä­ßig verbreitet.

    • Ehm Scho­ko, du weißt aber schon, dass Android Goog­le gehört, ne?

    • »Im Som­mer 2005 kauf­te Goog­le das im Herbst 2003 von Andy Rubin gegrün­de­te Unter­neh­men Android, von dem nur wenig mehr bekannt war, als dass es Soft­ware für Mobil­te­le­fo­ne ent­wi­ckel­te und stand­ort­be­zo­ge­ne Diens­te favo­ri­sier­te. Am 5. Novem­ber 2007 gab Goog­le bekannt, gemein­sam mit 33 ande­ren Mit­glie­dern der Open Hand­set Alli­an­ce ein Mobil­te­le­fon-Betriebs­sys­tem namens Android zu ent­wi­ckeln. Seit dem 21. Okto­ber 2008 ist Android offi­zi­ell ver­füg­bar.« sie­he Wikipedia ~

    • @ Chris­sy:
      Ich weiß, sie­he mei­ne Ant­wort auf Brum­mel­Brot. Oder war da irgend­was unklar?

    • Hopp­la nee oO Irgend­wie hat­te es bei mir die letz­te Ant­wort von dir und auch die letz­te von Brum­mel­Brot nicht ange­zeigt… Bei mir war der letz­te Post den ich gele­sen hat­te der von dir am 18. Dezem­ber 2011 um 22:40 …

      Komisch, aber so war mein Kom­men­tar natür­lich über­flüs­sig 😉 Ver­zei­hung… *ver­beug*

    • @ Chris­sy:
      Oh, das muss ich mir aber noch stark über­le­gen, ob ich dir ver­zei­hen kann 😛

  2. Ich bin nach wie vor der Mei­nung, dass mein Sony Erics­son Xpe­ria genau­so viel kann. Wofür brauch dann so ein doo­fes teu­res Ipho­ne? =_​_​=

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.