Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Geschlech­ter (1): Toilettenschilder

| 9 Kommentare

Ein Hin­weis auf einen inter­es­san­ten Blog­bei­trag über Toi­let­ten­schil­der welt­weit bei der Thü­rin­ger Kuschel­brat­wurst brach­te mich dazu, die­se neue Serie zu starten 😀

Toi­let­ten­schil­der

In „Go Whe­re?: Sex, Gen­der, and Toi­lets“ zeigt Hys­te­ri­cal Maris­sa vie­le Bei­spie­le, wie unter­schied­lich Toi­let­ten­schil­der aus­fal­len können.

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toi­let­ten­schil­der (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toi­let­ten­schil­der (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toi­let­ten­schil­der (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Und das ist nur eine klei­ne Aus­wahl, es gibt noch wesent­lich exo­ti­sche­re Beispiele.

Mein Favo­rit sind ein­deu­tig die­se Gebäude 😆

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toi­let­ten­schil­der (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Alle Bei­spie­le sowie ver­schrift­lich­te Gedan­ken dazu gibts im Bei­trag „Go Whe­re?: Sex, Gen­der, and Toi­lets“, wie erwähnt ent­deckt bei der Thü­rin­ger Kuschel­brat­wurst.

For­men­reich­tum

Spä­ter mach­te sich Hys­te­ri­cal Maris­sa wei­te­re Gedan­ken dar­über, wie ver­fremd­lich es eigent­lich ist, Män­ner und Frau­en für Schil­der in unter­schied­li­che Kör­per­for­men zu pressen.

Das funk­tio­niert nur, weil man es durch das medi­al pro­pa­gier­te Schön­heits­ide­al so erlernt hat und gewohnt ist. Aber da muss eben auch gehö­rig mani­pu­liert wer­den, um die­ses „Ide­al“ auf­recht zu erhalten.

Bildbearbeitung bei Promis, Beispiel Britney Spears (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Bild­be­ar­bei­tung bei Pro­mis, Bei­spiel Brit­ney Spears (© hystericalmarissa.blogspot.com)

In der Rea­li­tät sind mensch­li­che Kör­per so unter­schied­lich, dass sich (mal abge­se­hen von der Ober­wei­te, zumin­dest meis­tens) Män­ner und Frau­en schon sehr ähneln können:

Durchtrainiert und breite Schultern (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Durch­trai­niert und brei­te Schul­tern (© hystericalmarissa.blogspot.com)

„Flying to fall“ (© rubYANK.devianart.com) und „Phazers on SEXY“ (© FatBottomedGirl.devianart.com)

„Fly­ing to fall“ (© rubYANK.devianart.com) und „Pha­zers on SEXY“ (© FatBottomedGirl.devianart.com)

*mjam* 😎 Also die rechte 😉

Der gesam­te Beitrag:
„Rejec­ting Bina­ries: Men Have Cur­ves Too“.

9 Kommentare

  1. Das ers­te Schild ist geil XD Ver­mut­lich weil ich royalblau und sil­ber so gern in der Kon­stel­la­ti­on mag. 

    Und zum letz­ten Bild – recht hast du ^^

    • @ Zot­tel­kind:

      Hast du auch den Text zum Schild durch­ge­le­sen? *g*

      In this sign, we see that men have tor­sos, and women have floa­ting, dis­em­bo­di­ed boobs:
      Women also sprout ten­ta­cles from their heads

      Klar hab ich Recht, ich bin schließ­lich ein Mann 😛 Wobei ich damit jetzt schon das The­ma für die nächs­te Fol­ge die­ser Serie vor­weg genom­men habe 😉

  2. Aber alles wird doch heu­te in das Kor­sett des maxi­ma­len Frau­en- und Män­ner­bil­des gesteckt. Wenn du ein­mal den TV anmachst, siehst du direkt heu­te bei Alarm für Cobra 11 durch­trai­nier­te Män­ner – und kei­ne kor­pu­len­te­ren, die z.B Pro­ble­me haben zu lau­fen. Alles muss heu­zu­ta­ge mög­lichst »männ­lich« und »weib­lich« sein. Dabei kann es auch zu Fehl­ein­schät­zun­gen kom­men, sodass Mager­wahn ent­steht, aber auch ande­re schlim­me pschy­chi­sche Stö­run­gen. Aber trotz­dem wür­de ich die­se Schil­der nicht als Fak­tor für eine sol­che Gesell­schaft tra­gend sehen – das ist eher für mich doch eher das »neue« Medi­um – Fern­se­hen und Internet.

    • @ Shawn:

      Hal­lo 🙂 Was meinst du mit „für eine sol­che Gesell­schaft tragend“?

      Je ver­ein­fach­ter (und vor allem je abs­trak­ter) Zei­chen wer­den, des­to mehr muss man Zei­chen erler­nen, weil sie nicht selbst­er­klä­rend sind. Und die bei­den hier zusam­men­ge­fass­ten Blog­bei­trä­ge zei­gen schön, dass man bei der Viel­falt des mensch­li­chen Kör­pers eigent­lich nicht so ein­fach dif­fe­ren­zie­ren könn­te. Da „hel­fen“ in die­sem Fall die „Schön­heits­idea­le“, in ver­ein­fach­ten Zei­chen zu erken­nen, ob Männ­lein oder Weib­lein gemeint ist.

  3. Ich muss aber geste­hen, dass ich die­se… nen­nen wir sie mal »Bier­bu­sen« bei Män­nern nicht beson­ders anre­gend fin­de ^^ Irgend­wo bin ich dann doch ober­fläch­lich ^^ Letzt­lich trägt Män­ne dann noch mei­ne zu groß gewor­de­nen BHs auf ^^ 

    Ich fal­le oft auf, da ich im Ver­hal­ten eher männ­lich, statt weib­lich bin. Man müss­te mei­nen, Män­nern gefällt sowas. Denks­te. Die wol­len gera­de die­se Bar­bies scheint mir… Schade. 

    @Zottelkind: Ich hab auch ein Fai­ble für Royalblau <3

    • @ Brum­mel­Brot:
      Das mit dem Bier­bu­sen ver­ste­he ich, aber wie­so meinst du, Män­nern soll­te „männ­li­ches“ Ver­hal­ten bei Frau­en gefal­len? Ich kann mei­ne Ein­stel­lung dazu schwer ein­schät­zen, bis­her ist mir so etwas bei einer Frau noch nicht auf­ge­fal­len. Wobei das auch im Auge des Betrach­ters liegt, viel­leicht liegts daran 😉

  4. Ich fand das ers­te klas­se – und das mit den Unter­hos­sen XD

    Ach ja… Und die Frau auf dem rech­ten Bild hat was. Nicht über­trie­ben sexy – aber die­ses sub­ti­le – was ne schar­fe Frau eben ausmacht ^^

  5. die obe­ren blau­en toi­let­ten­schil­der ken­ne ich 🙂 ich hab die gan­ze zeit überlegt,ich glaub ich weiss es wieder,ist das in hei­del­berg in einem cafe??

    lg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.