Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Geschlechter (1): Toilettenschilder

| 9 Kommentare

Ein Hinweis auf einen interessanten Blogbeitrag über Toilettenschilder weltweit bei der Thüringer Kuschelbratwurst brachte mich dazu, diese neue Serie zu starten 😀

Toilettenschilder

In „Go Where?: Sex, Gender, and Toilets“ zeigt Hysterical Marissa viele Beispiele, wie unterschiedlich Toilettenschilder ausfallen können.

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Und das ist nur eine kleine Auswahl, es gibt noch wesentlich exotischere Beispiele.

Mein Favorit sind eindeutig diese Gebäude 😆

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Toilettenschilder (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Alle Beispiele sowie verschriftlichte Gedanken dazu gibts im Beitrag „Go Where?: Sex, Gender, and Toilets“, wie erwähnt entdeckt bei der Thüringer Kuschelbratwurst.

Formenreichtum

Später machte sich Hysterical Marissa weitere Gedanken darüber, wie verfremdlich es eigentlich ist, Männer und Frauen für Schilder in unterschiedliche Körperformen zu pressen.

Das funktioniert nur, weil man es durch das medial propagierte Schönheitsideal so erlernt hat und gewohnt ist. Aber da muss eben auch gehörig manipuliert werden, um dieses „Ideal“ aufrecht zu erhalten.

Bildbearbeitung bei Promis, Beispiel Britney Spears (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Bildbearbeitung bei Promis, Beispiel Britney Spears (© hystericalmarissa.blogspot.com)

In der Realität sind menschliche Körper so unterschiedlich, dass sich (mal abgesehen von der Oberweite, zumindest meistens) Männer und Frauen schon sehr ähneln können:

Durchtrainiert und breite Schultern (© hystericalmarissa.blogspot.com)

Durchtrainiert und breite Schultern (© hystericalmarissa.blogspot.com)

„Flying to fall“ (© rubYANK.devianart.com) und „Phazers on SEXY“ (© FatBottomedGirl.devianart.com)

„Flying to fall“ (© rubYANK.devianart.com) und „Phazers on SEXY“ (© FatBottomedGirl.devianart.com)

*mjam* 😎 Also die rechte 😉

Der gesamte Beitrag:
„Rejecting Binaries: Men Have Curves Too“.

9 Kommentare

  1. Das erste Schild ist geil XD Vermutlich weil ich royalblau und silber so gern in der Konstellation mag.

    Und zum letzten Bild – recht hast du ^^

    • @ Zottelkind:

      Hast du auch den Text zum Schild durchgelesen? *g*

      In this sign, we see that men have torsos, and women have floating, disembodied boobs:
      Women also sprout tentacles from their heads

      Klar hab ich Recht, ich bin schließlich ein Mann 😛 Wobei ich damit jetzt schon das Thema für die nächste Folge dieser Serie vorweg genommen habe 😉

  2. Aber alles wird doch heute in das Korsett des maximalen Frauen- und Männerbildes gesteckt. Wenn du einmal den TV anmachst, siehst du direkt heute bei Alarm für Cobra 11 durchtrainierte Männer – und keine korpulenteren, die z.B Probleme haben zu laufen. Alles muss heuzutage möglichst „männlich“ und „weiblich“ sein. Dabei kann es auch zu Fehleinschätzungen kommen, sodass Magerwahn entsteht, aber auch andere schlimme pschychische Störungen. Aber trotzdem würde ich diese Schilder nicht als Faktor für eine solche Gesellschaft tragend sehen – das ist eher für mich doch eher das „neue“ Medium – Fernsehen und Internet.

    • @ Shawn:

      Hallo 🙂 Was meinst du mit „für eine solche Gesellschaft tragend“?

      Je vereinfachter (und vor allem je abstrakter) Zeichen werden, desto mehr muss man Zeichen erlernen, weil sie nicht selbsterklärend sind. Und die beiden hier zusammengefassten Blogbeiträge zeigen schön, dass man bei der Vielfalt des menschlichen Körpers eigentlich nicht so einfach differenzieren könnte. Da „helfen“ in diesem Fall die „Schönheitsideale“, in vereinfachten Zeichen zu erkennen, ob Männlein oder Weiblein gemeint ist.

  3. Ich muss aber gestehen, dass ich diese… nennen wir sie mal „Bierbusen“ bei Männern nicht besonders anregend finde ^^ Irgendwo bin ich dann doch oberflächlich ^^ Letztlich trägt Männe dann noch meine zu groß gewordenen BHs auf ^^

    Ich falle oft auf, da ich im Verhalten eher männlich, statt weiblich bin. Man müsste meinen, Männern gefällt sowas. Denkste. Die wollen gerade diese Barbies scheint mir… Schade.

    @Zottelkind: Ich hab auch ein Faible für Royalblau <3

    • @ BrummelBrot:
      Das mit dem Bierbusen verstehe ich, aber wieso meinst du, Männern sollte „männliches“ Verhalten bei Frauen gefallen? Ich kann meine Einstellung dazu schwer einschätzen, bisher ist mir so etwas bei einer Frau noch nicht aufgefallen. Wobei das auch im Auge des Betrachters liegt, vielleicht liegts daran 😉

  4. Ich fand das erste klasse – und das mit den Unterhossen XD

    Ach ja… Und die Frau auf dem rechten Bild hat was. Nicht übertrieben sexy – aber dieses subtile – was ne scharfe Frau eben ausmacht ^^

  5. die oberen blauen toilettenschilder kenne ich 🙂 ich hab die ganze zeit überlegt,ich glaub ich weiss es wieder,ist das in heidelberg in einem cafe??

    lg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.