Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Ver­lo­sung: Lebe dein Leben!

| 24 Kommentare

Ja, ich weiß, ich soll­te mich auch mal dran hal­ten … aber es gibt wel­che, bei denen es an ande­rer Stel­le etwas hakt 😉

Und jaaaaaa, auch mein Blog hat nun end­lich eine Verlosung 😀

Ich habe mir über­legt, fol­gen­des Buch zu ver­lo­sen, das noch unge­le­sen bei mir her­um­liegt. Okay, nicht ganz unge­le­sen, denn beim Blät­tern im Buch­la­den habe ich im Klap­pen­text erfah­ren, dass die Autorin im Herbst für ihr enga­gier­tes Wir­ken für Frau­en mit dem Bun­des­ver­dienst­kreuz aus­ge­zeich­net wur­de: „Ihr zen­tra­les Anlie­gen ist es, Frau­en Mut zu machen, ihr Leben nach ihren Mög­lich­kei­ten und Talen­ten zu leben.“ 😎

Sabi­ne Asgo­dom: Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot

Buch-Cover (Sabine Asgodom: Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot)Selbst­be­wusst in allen Kleidergrößen

Paper­back, Klap­pen­bro­schur, 256 Seiten
Mit Car­toons von Peter Gaymann
2. Auf­la­ge, 09. Novem­ber 2010
ISBN: 978–3‑466–30896‑5
€ 16,99 (D)
Ver­lag: Kösel

Seit Ende Novem­ber gibts das auch als Dop­pel-CD, Ende Mai erscheint ein Tages­ab­reiß-Kalen­der 2012.

Die­se Kri­tik liest sich sehr vielversprechend:

Jawohl, das Leben ist zu kurz für Knäckebrot!

[…]

Das Buch: Es knus­pert sich weg wie Knä­cke­brot – ist sehr kurz­wei­lig geschrie­ben, so im Plau­der­ton, von Frau zu Frau, 240 Sei­ten, kei­ne Winz­ling­s­chrift, mit Luft für den Text und Hüh­ner­car­toons. Ich sage nicht, dass es eine Offen­ba­rung ist, aber es tut gut! Denn hier wird wirk­lich kei­ne Diät, kei­ne bestimm­te Lebens­wei­se ver­kauft oder als die bes­te dar­ge­stellt. Sabi­ne Asgo­dom fragt nach den Ursa­chen fürs Dick­sein und macht eini­ge Vor­schlä­ge, wie frau am bes­ten oder bes­ser damit leben kann, nicht dürr, dünn oder schlank zu sein.

[…]

Ein wenig pole­misch geht es auch zu, aber das ist okay und erfri­schend. Von der “Dik­ta­tur des Dünn­seins” ist die Rede, und Phar­ma­fir­men und die Diät­in­dus­trie krie­gen auch ihr Fett ab [tol­les Wort­spiel, Anm. v. Scho­ko­kä­se :mrgreen: ]. Immer spür­bar ist die Empa­thie für die Frau­en, mit denen Asgo­dom zu tun hat­te und die ihr ihre Geschich­ten erzählt haben, eini­ge haben Ein­gang gefun­den in das Buch. Über die Sei­ten ver­teilt Zita­te von Frau­en und Män­nern, die ermu­ti­gen – habe ich schon gesagt, dass das Buch chi­cken soup für die See­le ist?

[…]

Quel­le: Andrea bei „Quer­beet gelesen“

Teil­nah­me­be­din­gun­gen:

Teil­neh­men kann jeder Ein­woh­ner der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land außer der Blog­schrei­ber per­sön­lich („Scho­ko­kä­se“). Teil­neh­mer aus ande­ren Län­dern sind nicht grund­sätz­lich aus­ge­schlos­sen, müs­sen ggf. aber Ver­sand­mehr­kos­ten sel­ber tra­gen. Mehr­ma­li­ge Teil­nah­men erhö­hen nicht die Gewinnchancen.

Es reicht ein ein­fa­cher Kom­men­tar hier in die­sem Bei­trag – mit gül­ti­ger E‑Mail-Adres­se in den Kon­takt­da­ten des Kom­men­tar­for­mu­lars! Wer mag, kann auch ger­ne einen eige­nen Blog­bei­trag über mein Blog schrei­ben und in einem Ver­merk dann auch auf die­sen Bei­trag hier­her ver­lin­ken (wich­tig ist hier jedoch: Es darf sich nicht um einen sinn­lo­sen Bei­trag han­deln, son­dern es muss aus dem Bei­trag­text ersicht­lich sein, dass es um mein Blog geht). Denn auch auto­ma­tisch oder manu­ell gesetz­te Track­backs bzw. Ping­backs sind gül­tig, sie erschei­nen eben­falls als Kom­men­tar unter dem Bei­trag. Die Track­back-URL fin­det ihr unter die­sem Bei­trag, über den Kommentaren.

Soll­te ein Trackback/​Pingback nicht zeit­nah erschei­nen (Wor­d­Press zeigt z.B. beim spä­te­ren Auf­ruf der „Bei­trag bearbeiten“-Ansicht, an wel­che Links bereits getrackt/​gepingt wur­de), ver­linkt sicher­heits­hal­ber euren Bei­trag manu­ell in einem Kom­men­tar hier auf die­sen Beitrag.

Ihr habt einen gan­zen Monat Zeit: Teil­nah­me­schluss ist am Sonn­tag, 27. März 2011 (nach der Uhr­zeit­re­ge­lung in der BRD). Somit soll­te das Buch noch recht­zei­tig inner­halb der Fas­ten­zeit ankom­men 😉 Der Rechts­weg ist aus­ge­schlos­sen. Die Aus­lo­sung wird zeit­nah durch­ge­führt und per Video pro­to­kol­liert. Anschlie­ßend erhält der Gewin­ner in der Woche vom 28. März bis 3. April 2011 eine E‑Mail, in der ich um die Post­an­schrift bit­te. Auf die­se ist inner­halb von drei Wochen zu ant­wor­ten. Ansons­ten gibt es eine wei­te­re Auslosung.

In die­sem Sin­ne: Hal­tet euch nur ans Fas­ten, wenn es heißt: Fas­ten Your Seatbelts 😛

24 Kommentare

  1. ich bin dann mal die erste ^^
    blog­post folgt. nur is mir das jetz zu spät zum tippen 😉

  2. Juhuuuuu!!
    Bücher!! Eins wenigs­tens. Also da kommt mit sicher­heit ein Blog­ein­trag zu. Ver­mut­lich heu­te noch damit ich mor­gen nicht den The­men in die Que­re kom­me XD

  3. Na dann rei­he ich mich mal ein und hof­fe das bes­te ^^ Die Hoff­nung stirbt ja bekannt­lich zuletzt 😀

    LG ^^

  4. @ Aya & NunuBrot:
    Oh, ihr seid ja flei­ßig. Dan­ke 🙂 Und dann auch noch ganz unei­gen­nüt­zig. Aya, weil sie nicht mit­ma­chen möch­te, und Nunu­Brot, weil sie ihre Chan­cen ver­schlech­tert 😉 denn ich halz­te nichts davon, je nach Teil­nah­me­art ver­schie­de­ne Teil­nah­me­punk­te zu ver­ge­ben. Jeder soll glei­che Chan­cen haben – pro Gleichberechtigung! 😎

    @ Calei­do­scope:
    Hey, das ist mein Lebens­mot­to 😛 Auch wenn die Hoff­nung sich immer mal wie­der ger­ne ver­krü­melt. Aber dann ver­ge­wis­se­re ich mich ein­fach, dass ich noch lebe, dann weiß ich, dass die Hoff­nung auch noch irgend­wo sein muss XD

  5. Ach du…
    Mir is das doch egal ob ich damit bes­se­re oder schlech­te­re Chan­cen hätt ^^ Mit so nem Post macht man Wer­bung für dei­nen Blog!!! Und du wirst bis dato ein­deu­tig zu wenig besucht und verfolgt!
    Dar­um gehts (=

  6. Ich kann ja jetzt nur für mich spre­chen oder? XD

  7. Ich rei­he ich mich mal ein und hof­fe ‚das Buch ist so gut wie dasTi­tel­bild verspricht. 

    Auch bei mir gilt: Die Hoff­nung stirbt zuletzt 

    und Zita­te lese ich ger­ne, da steckt doch immer ein Körn­chen Wahr­heit dahinter.

  8. @ Aya:
    Aber du benimmst dich doch nicht stalkend? 😀

    @ Ram­bazam­ba:
    Ja, die gute Hoff­nung … lei­der kann sie hier­bei nur für einen gel­ten 😉 Aber ein schö­ner Nick 🙂

  9. Kom­men­tar!!!! Das Gewinn­spiel wur­de mir von der lie­ben Aya emp­foh­len, und dein Blog gefällt mir schon jetzt! :3

    • @ Sailor Strawberry.:
      Oh man, das kann doch echt nicht wahr sein 🙁 Schon wie­der eine Frau, die mein Blog mag 😥 Ich seh mich schon, umge­ben von vie­len Frau­en, als ewi­ger Solist und Kum­pel­typ ster­ben. Trotz­dem auch dir ein freund­li­ches Will­kom­men, da kannst du ja nix für :mrgreen:

  10. Ich glaub ich will doch gewin­nen. Mei­ne Chan­cen sind ja gar nicht mal so schlecht XD

  11. nööö..Knäckebrot müß­te es nicht wirk­lich sein…aber Frau über­legt ja schon, welch›nahrhaftes Etwas zu die­ser Lek­tü­re zu genies­sen wäre.…
    scheint mir ein tol­les Buch zu sein

  12. Oha. Wie pas­send… wo ich doch seit drei Wochen jeden Tag aufs Neue anfan­ge auf mei­ne Ernäh­rung zu ach­ten um bis zum Som­mer eini­ges los­zu­wer­den 😀 Ich schei­te­re damit ganz erfolg­reich *g*

    • @ svu­e­ch­ia­trie:
      Na, ob dann das Buch so das Rich­ti­ge ist? 😉 Aber blöd, dass jetzt so kurz vor Schluss doch noch ein paar Nach­züg­ler kom­men. wenn ich mich nicht ver­zählt habe, sinds nun sie­ben. Das heißt, nun kann ich defi­ni­tiv nicht mehr wür­feln. Denn bis­her habe ich nur Wür­fel mit sechs Sei­ten, soweit ich mich erin­ne­re. Aber ich glaub, ich habe schon eine neue Idee 😎 Und das reicht für – moment, eben nach­schau­en – vier­und­zwan­zig. Gut, das könn­te reichen :mrgreen:

  13. wuer­de ger­ne teil­neh­men wenn ich darf

    • @ Chris:
      Ich wüss­te nichts, was dage­gen sprä­che. Wobei mich natür­lich inter­es­siert, ob sich hin­ter dir ein Männ­lein oder ein Weib­lein ver­birgt. Und gera­de bei ers­te­rem, wie und wie­so du hier­her­ge­fun­den hast 😎

  14. Her mit dem Käse! Ähhhh, der Scho­ko­la­de! Ach nee, das knä­cke­brot­freie Buch soll­te es sein!

  15. Ich war schon­mal auf einem Vor­trag von Sabi­ne Asgo­dom in Essen und muß sagen, es hat sich wirk­lich gelohnt. Wür­de mich sehr freu­en über das Buch.

  16. haupt­sa­che gesund machts… , und inter­es­sant zum lesen

    Ernäh­rung soll­te immer pas­send sein

  17. Oha. Dass doch noch so vie­le Unbe­kann­te hier ein­fin­den … Ich glau­be, wenn ich das nächs­te Mal etwas ver­lo­se, wer­de ich die Teil­nah­me­be­din­gun­gen etwas überarbeiten 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.