Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Sound­track (30): Eigent­lich beweg ich mein‹ Arsch

| Keine Kommentare

Zwei gelun­ge­ne Songs von FEE.

War­um die­se Frank­fur­ter Musi­ke­rin bei einem gro­ßen Label kündigte

[…] Die Musik der jun­gen Künst­le­rin ist ohne Zwei­fel mas­sen­taug­lich, dabei jedoch kei­nes­wegs belie­big. Das ihr Publi­kum dabei so hete­ro­gen ist, hat einen ein­fa­chen Grund: Wer Musik von Fee hört, erlebt hand­ge­mach­ten Pop ohne wer­be­re­le­van­te Zielgruppen-Attitüde.

Fee ver­kauft sich nicht, sie bleibt sich treu. Alles in ihren Arran­ge­ments ist so, wie es sein soll. […]

Quel­le: Frank­fur­ter Neue Presse

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.