Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Danke, Nobbi!

| Keine Kommentare

Für sein „Die Rende is sischa“ wurde er oft belächelt.

Aber das, was ich von Norbert Blüm (aufgrund meines eigenen Alters vor allem in der Nach-Politiker-Zeit) mitbekommen habe, war eine Person, die Klartext sprach, mit Haltung und auf Augenhöhe mit dem Otto Normalo. Und als CDU-Politiker mit einem erstaunlich deutlichen Blick für das Soziale.

„Solidarität ist die politische Form der Nächstenliebe.“

„Solidarität ist kein Luxus, sondern Existenzbedingung des menschlichen Lebens.“

„Wir retten Banken, dazu ist Europa fähig, und lassen Menschen absaufen. Das ist ein Programm des humanen Irrsinns.“

„Wenn einer am Ertrinken ist, können Sie auch nicht lange diskutieren, ob sie ihn mit dem Schlauch- oder Motorboot retten.“

„Der gesunde Menschenverstand hat in der professionellen Gesellschaft keinen Stellenwert mehr.“

„Wer in die Politik geht, um beliebt zu sein, der hat den Beruf verfehlt.“

„Mitunter geht man mit unter.“

„Wenn der Abstand zwischen Reich und Arm so bleibt, wie er jetzt ist, gibt es keinen Frieden auf der Welt.“

„Hütet euch vor den Politikern, die auf jede Frage eine Antwort wissen.“

Norbert Blüm vor vier Jahren (mit 80 Jahren!) im griechischen Geflüchtetenlager Idomeni:

Auf Invidio.us ansehen | Auf YouTube ansehen

 
„Wenn 500 Millionen Europäer keine fünf Millionen oder mehr verzweifelte Flüchtlinge aufnehmen können, dann schließen wir am besten den Laden Europa wegen moralischer Insolvenz.“

Danke, für deine deutlichen Worte.

Auf Invidio.us ansehen | Auf YouTube ansehen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.