Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Stöck­chen (51): Jah­res­rück­blick 2019

| Keine Kommentare

Auf dem Dun­kel­toch­ter-Blog gefun­den und gedacht, ich neh­me dar­an mal teil 😀

Eigent­lich hat­te ich das Stöck­chen schon Anfang Janu­ar begon­nen, aber nach­dem die ers­ten Ant­wor­ten recht »lang­wei­lig« aus­ge­fal­len waren, hab ichs nicht bis zum Ende aus­ge­füllt und dann aus dem Blick verloren.

Nun dach­te ich mir: Was ich ein­mal begon­nen habe, möch­te ich auch beenden.


1. Ganz grob auf einer Ska­la von 1 bis 10: Wie war dein Jahr?
6

2. Zuge­nom­men oder abgenommen?
Ich den­ke, ziem­lich unver­än­dert, so wie immer.

3. Haa­re län­ger oder kürzer?
Auch recht unverändert.

4. Kurz­sich­ti­ger oder weitsichtiger?
Nicht kon­trol­lie­ren las­sen, hab sel­ber kei­ne Ver­än­de­rung festgestellt.

5. Mehr Koh­le oder weniger?
Lang­sam wirds lang­wei­lig: Wie gehabt.

6. Bes­se­ren Job oder schlechteren?
Denselben.

7. Mehr aus­ge­ge­ben oder weniger?
Ich füh­re kein Haus­halts­buch, aber ein klei­nes Elek­tro­ge­fährt Anfang 2019 brach­te doch eine deut­li­che Mehrausgabe.

8. Die­ses Jahr etwas gewon­nen und wenn, was?
Nein, ich hab vor allem bei Advents­ka­len­der-Gewinn­spie­len teil­ge­nom­men und bin da 2019 leer ausgegangen.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Mehr 😀 2018: 2612 Schrit­te täg­lich /​ 2019: 3059 Schrit­te täglich

10. Anzahl der Erkran­kun­gen die­ses Jahr?
Ich tip­pe mal, ein oder zwei. Bin ins­ge­samt sel­ten krank.

11. Davon war für dich die schlimmste?
?

12. Der hirn­ris­sigs­te Plan?
Gibt es das bei mir überhaupt?

13. Die gefähr­lichs­te Unternehmung?
Dito … Gut, manche*r wür­de viel­leicht behaup­ten, der Besuch im Phan­ta­sia­land an mei­nem Geburts­tag 😉 Dabei war aus­ge­rech­net »Taron« an dem Tag lei­der defekt 😞

14. Die teu­ers­te Anschaffung?
Ein Elektroauto.

15. Das leckers­te Essen?
Schwie­rig, sich nach 365 Tagen auf eines zu beschrän­ken. Die Cur­ry-Reis­bäll­chen der Ende 2019 geschlos­se­nen Pommese­rei wer­de ich aber ver­mis­sen. Dazu Pom­mes und den extremst lecke­ren Krautsalat …

16. Das beein­dru­ckends­te Buch?
»Per­ma­nent Record«, die Auto­bio­gra­fie von Edward Snowden.

17. Der ergrei­fends­te Film?
Im Kino kann ich mich jetzt nur an »Toy Sto­ry 4« erin­nern, was ich jetzt nicht als »ergrei­fend« bezeich­nen wür­de. Daher bin ich mal mein Down­load-Archiv aus den öffent­lich-recht­li­chen Media­the­ken durch­ge­gan­gen und bin bei »1000 Arten, Regen zu beschrei­ben« hän­gen geblie­ben – sehr empfehlenswert!

18. Die bes­te CD?
»The Beat­les – White Album« als 3‑CD-Limi­ted Edi­ti­on mit den unplug­ged Esher-Demos 😎

19. Das schöns­te Konzert?
Wil­des Holz 😀 Wobei sie auch eige­ne Kom­po­si­tio­nen im Gepäck hatten.

20. Die meis­te Zeit ver­bracht mit?
Mei­ner dama­li­gen Mitbewohnerin.

21. Die schöns­te Zeit ver­bracht mit?
Mitspielern.

22. 2019 zum ers­ten Mal getan?
Mit der bereits 2014 eröff­ne­tes Was­ser­bahn »Chia­pas« im Phan­ta­sia­land gefah­ren. Krass, wie lan­ge mein letz­ter Besuch dann bereits her­ge­we­sen sein muss.

23. 2019 nach lan­ger Zeit wie­der getan?
Bei zwei Umzü­gen mitgeholfen.

24. Drei Din­ge, auf die ich gut hät­te ver­zich­ten mögen?
– Als »Mei­nung« dekla­rier­te Het­ze und Intoleranz
– Das Hoch­hy­pen der AfD
– Eine recht kur­ze Geburts­tags­fei­er mit wenig Gesell­schafts­spie­len (ich war aber auch sel­ber Schuld, indem ich es erst abends hab begin­nen las­sen, die Rück­fahrt zu vor­ge­rück­ter Stun­de mit dem ÖPNV im Ruhr­ge­biet lei­der ein­ge­schränk­ter wird)

25. Die wich­tigs­te Sache, von der ich jeman­den über­zeu­gen wollte?
Dass mei­ne Eltern zu einem (rich­ti­gen) Öko­strom-Anbie­ter wech­seln. Hat bis­her lei­der nicht geklappt.

26. Das schöns­te Geschenk, das ich jeman­dem gemacht habe?
?

27. Das schöns­te Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Opas altes, grü­nes Wähl­schei­ben-Tele­fon, nach­dem mei­ne Schwes­ter auch ein jahr nach sei­nem Tod immer noch kei­nen Platz dafür in ihrer Woh­nung gefun­den hat.

28. Der schöns­te Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
?

29. Der schöns­te Satz, den ich zu jeman­dem gesagt habe?
?

30. Dein Wort des Jahres?
Spielenachmittag.

31. Dein Unwort des Jahres?
Da kann ich mich dies­mal der Duden-Redak­ti­on vor­be­halt­los anschlie­ßen: »Kli­ma­hys­te­rie«.

32. Dein Lieb­lings­blog des Jahres?
Pri­va­te Blogs habe ich schon län­ger nicht mehr gezielt ver­folgt, daher wohl am ehes­ten Der Gras­lut­scher.

33. Zum Ver­gleich: Ver­lin­ke dein Stöck­chen vom vori­gen Jahr!
Nicht vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.