Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Lacher (16): Traurig, aber wahr

| Keine Kommentare

Einige ausgewählte Tweets von EmoPrunio 😀

Macht euch keine Sorgen um mich. Das übernehme ich.

Mein Therapeut vergleicht mich mit einem Paket, weil ich mich ständig aufgebe.

Wenn ich mich einsam fühle, höre ich sehr laut Musik. Dann kommt mich meine Nachbarin immer besuchen.

<3 + <3 = 2 * </3

An Silvester geh ich um Mitternacht auf den Dorfplatz. Vielleicht drückt mich dort jemand aus Versehen.

Vielleicht steht sie nicht auf mich, aber immerhin schenkte sie mir einen Korb.

Ich lass mir nun die Zunge spalten. Dann kann ich den ganzen Tag mit mir selber knutschen.

Gilt von einer Polizistin in Handschellen abgeführt zu werden als Händchenhalten? Ja?

Schönheit kommt von innen. Scheisse übrigens auch.

Nicht gerade viel los hier. Komm Siri, wir gehen.

Tja, wenn du keine Freunde hast, dann hast du keine Freunde..

Siri ist wie eine richtige Frau. Sie weiss sehr viel, versteht jedoch nur selten meine Frage.

Manchmal stelle ich die Eieruhr neben mein Telefon und freue mich, wenn es klingelt.

Vielleicht sind meine Glückshormone einfach Pechvögel.

Gerade heute sollten wir an die Menschen denken, die nicht nur am Valentinstag alleine sind. Also zum Beispiel an mich.

Ich habe so viel Pech im Leben, sogar der Einkaufswagen bei Amazon zieht nach rechts.

Eine Freundin-to-go, das wär’s.

Vielleicht spricht die grosse Liebe einfach nicht meine Sprache.

Der gestrige Männerabend war toll! Okay, ich war alleine. Aber ey, es war ein Männerabend!

Meine längste Beziehung verdanke ich einem Sekundenkleber.

Und  einige ausgewählte Tweets von Crying Sushi („EmoSushisu“):

Ich liebe di…esen Keks und diesen Keks und diesen und diesen. Kekseee!

Ich habe den ganzen Tag traurige Filme im Hintergrund laufen, damit ich eine Ausrede für meine Tränen habe, wenn Besuch auftaucht.

Haha, Besuch.

Kennt ihr das Gefühl, kein gutes Gefühl zu haben? Kein gutes Gefühl, oder?

Heute bin ich eine große, traurige, einsame Katze. Früher war das anders. Früher war ich klein.

Vom Regen in die Traufe in den Hagel in die Jauchegrube in den Kuhhaufen. Also alles wie immer.

Ich nutze Formspring nur, damit mal jemand mit mir redet.

Guten Morgen. Werde nicht rausgehen können. Die Katzen haben alle warmen Pullis und Socken verbraucht, um sich eine Höhle zu bauen.

Das Schlimme ist ja, dass die Angst, jemanden zu verlieren, immer proportional zur Zuneigung wächst.

Das Gute ist ja, dass mir sowas nie passieren könnte.

Wenn niemand will, macht es also der Lanz? Vielleicht sollte ich ihn mal fragen, ob er mich heiraten möchte.

Dieser schreckliche Moment, in dem du siehst, dass es auch ohne dich geht. Jeder Moment also – in meinem Fall.

Zu Ostern wünsche ich mir ein bisschen Glück. Oder..kauft mir einfach einen Schokohasen.

Kennt ihr das, wenn ihr euch grad total gern unterhalten würdet und euch all eure Freunde plötzlich anrufen? Ich auch nicht.

Die Realität holt dich nicht nur auf den Boden der Tatsachen zurück. Sie stattet ihn vorher noch gründlich mit Tretminen aus.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.