Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Merk-würdig (1): Traum-Frau

| 9 Kommentare

Samstagmorgen bzw. -vormittag hatte ich einen seltsamen Traum. Ich saß bei einer privaten Feier auf dem Sofa, neben mir sah ich eine junge hübsche Frau. Ich weiß nicht mehr, wer wen angesprochen hat, denke aber eher, sie mich.

Sie erwähnte dann recht früh ihren Freund. Die Beziehung wäre nicht mehr so dolle, sie wäre auch nur noch mit ihm zusammen der Tochter zuliebe … Oh, eine Tochter? 🙂 Aber ähm okay, tolle Begründung … egal, darum solls jetzt nicht gehen 😉

Zu zweit

Das Nächste, an das ich mich erinnern kann, ist, dass wir beide alleine sind. Sie liegt in einer Art Bett, ich hocke davor (es ist recht schmal) – und streichel ihre Beine 🙂 „Eine Art Bett“, weil es wie eine Badewanne geformt und auch mit Wasser gefüllt ist. Das ist doch eigentlich mal eine super Erfindung: Die weich-gepolsterte Badewanne 😎

Und in der nächsten Erinnerung bin ich immer noch im gleichen Raum, videochatte aber über ein Notebook mit ihr. Dabei streichel ich weiterhin ihre Beine, die – wie bei einer Schaufensterpuppe abmontiert – immer noch in der „Bettwanne“ liegen, als wärs das Normalste der Welt *g*

9 Kommentare

  1. Brr… Erinnert ein wenig an ein Motiv aus nem richtig derben Psychothriller… Oo

    Aber man träumt die seltsamsten Sachen… Ist wie ne Defragmentierung vom Hirn. Und alles ist bunt zusammengemischt. Erlebnisse, Erinnerungen, Gerfühle, Sinneseindrücke, Wünsche… und das alles durcheinander.

    Und dabei ist das Hirn halt immer noch aktiv und setzt sie irgendwie zu ner Art „Handlung“ zusammen…

    Träume sind etwas das man mal unbedingt erforschen müste…

    • @ Sven:
      Erforscht wird das schon. Aber stimmt schon, eine persönliche Analyse wäre mal interessant. Ich kann mir bei meinen Träumen – abgesehen von der Sehnsucht nach einer Beziehung – auch nie einen Reim drauf machen 😀

  2. Hmmm… Ich könnte dir anbieten, nen besonders schrägen Taum zu deuten. Wenn du magst schau ich mal was ich an dem hier an Informationen zusammenkratzen kann, wenn ich morgen Abend von der Arbiet komme 😉

  3. Nachdem ich bereits im Bett gelegen hatte, hat mich dein Traum doch weiter beschäftigt.. Also bin ich noch mal aufgestanden und hab alles nachgelesen: Hier ist das Ergebnis 😉

    Fassen wir die kleinen Stichpunkte zusammen:

    Feier: Nimmt man an einer Feier teil ist das ein Zeichen von Glück und Ehre…

    eine unbekannte Frau im Traum bedeutet, dass du jemand Neues kennenlernen wirst. Dass du mir ihr sprichst
    bedeutet das auch und verstärkt es dadurch

    du bist mir ihr im Bett – bedeutet dass du keine Angst vor deinem Verlangen haben brauchst.

    Das Bett ist eine Badewanne – Du wirst von etwas was dich belastet befreit.

    Du schreibst ihr im Chat – Du erfährst etwas über sie, bzw bekommst einen Berg an Informationen

    ein oder mehrere amputierte Beine stehen für einen Verlust. Es kann sein dass du dadurch eine wichtige Person verlierst. Vielleicht aber auch normale Freunde oder einfach nur Geld

    Streicheln ist ein Wunsch nach Zärtlichkeit. Da du das amputierte Bein streichelst wirst du sie zwar bekommen, aber dafür einen Verlust hinnehmen müssen.

    Kurz zusammengefasst:

    Dich erwartet ne glückliche Zeit. Du lernst jemanden kennen, der dir viel bedeuten wird und erfährst sehr sehr viel über diese Person.

    Du brauchst keine Angst davor zu haben. Du fühlst dich bald richtig gut und ausgeglichen. Leider Hat das Glück einen Preis – Etwas was dir auch wichtig ist, wirst du verlieren.
    Ob es jetzt ein Freund, ein anderes Mädchen oder irgendwas Metrielles ist – keine Ahnung…

    Aber ich hoffe ich hab dir damit grob geholfen ^^ Ich geh schlafen. Gute Nacht allerseits.

    • Das ist aber nur ne Zusammenfassung. Also quasi eine Art Mind Map mit allem was ich aus dem Traumdeutungslexikon gefunden hatte.

      Das Endergebnis macht sinn aberich gebe natrülich keine Garantie drauf dass es so passiert oder bereits geschehenes wirklich so ist.

      Hoffe es hat trotzdem geholfen 😉

    • @ Sven:
      Danke. Auch wenn ich nicht mit ihr im Bett war. Und ob man das so interpretieren kann, wenn es nicht meine eigenen amputierten Beine sind … Solche Knackpunkte sind es eben, die mich daran zweifeln lassen, als Amateur etwas herauslesen zu wollen. Da kann ich auch Bleigießen spielen oder Horrorskope lesen 😉

  4. Irgendwie krank. Macht mich aber irgendwie an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.