Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Rhein­kul­tu­rel­ler Sams­tag 2011

| 4 Kommentare

Rheinkultur 2011 – mittags, noch vor dem großen Ansturm

Ein schö­nes Wochen­en­de, auch wenn ich spä­tes­tens ges­tern Abend wie­der jäh in mein ver­korks­tes Leben zurück­ge­holt wur­de 🙄 Ursprüng­lich woll­te ich mit der Bahn fah­ren, aber als ich gese­hen hab, wie die Ver­bin­dun­gen nachts aus­se­hen, habe ich mich dann doch für den Indi­vi­du­al­ver­kehr entschieden …

Aus­schla­fen konn­te ich nicht, schließ­lich woll­te ich ja auch eini­ges sehen 😉 Und so ris­sen mich die Wecker um 20 vor 9 unbarm­her­zig aus mei­ner nächt­li­chen Ruhe.

Ers­ter Akt

Trotz drei klei­ne­rer Staus auf der Auto­bahn bin ich noch gera­de pünkt­lich zum Auf­tritt von „Murphy’s Law“ gegen 13:20 Uhr ange­kom­men – ein sehr gelun­ge­ner Beginn mei­nes mus­ka­li­schen Tages mit „ Cross­over-Funk-Rock“ 🙂 (Video eines ande­ren Auf­trit­tes man­gels ver­nünf­ti­ger Alternative)

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=jRdRSrQmQwI&showinfo=0]

Recht früh hab ich mich dann auch von Ab etwa 14:10 Uhr kam dann ein High­light des Tages, die Ska-Punk-Band „SkaGB“ hat wirk­lich super Stim­mung gemacht 😎

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=oSg88YzuCxc&showinfo=0]

Die anschlie­ßen­den „The Twi­light Sin­gers“ waren nicht so ganz mein Fall, daher ging ich dann die Fress­bu­den ent­lang, um zu schau­en, wie die vege­ta­ri­sche Aus­wahl so ist. Nach eini­gem Auf- und Abwan­dern habe ich mich dann für lecke­re Käse­spätz­le ent­schie­den. Und hier, in der Nähe der „Grü­nen Büh­ne“, bekam ich auch mal etwas ande­re Musik mit als nur die von der Blau­en (oder gar den hef­ti­gen Rock auf der Roten).

Auch bei den Info­stän­den sah ich mich um. Und so lang­sam füll­te sich das Gelän­de immer mehr.

Zwei­ter Akt

Gegen 16:40 Uhr soll­te „Fris­ka Vil­jor“ für Unter­hal­tung sor­gen und tat das auch sehr gut:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=FWkcLkuvRR0&showinfo=0]

Anschlie­ßend begann um 18:05 Uhr „Jupi­ter Jones“ 😎

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=Wg1KM7rgiiY&showinfo=0]

Als nächs­tes stand ab 19:35 Uhr „Blu­men­topf“ auf dem Pro­gramm, was mir eben­falls wie­der eine gute Mög­lich­keit gab, mich nicht nur mit einem neu­en Getränk, son­dern auch neu­er Nah­rung zu ver­sor­gen. Dies­mal jedoch mit Anste­hen 😉 Zwi­schen all den nor­ma­len Kir­mes­bu­den und pro­vi­so­ri­schen Pavil­lon-Stän­den sowie Anhän­ger­bu­den stach die­se Feld­be­cke­rey doch schon etwas her­aus. Direkt vor­ne sah man auch gleich, wie der Teig frisch zube­rei­tet wurde 🙂

Feldbeckerey auf der Rheinkultur 2011

Feld­be­cke­rey auf der Rhein­kul­tur 2011

Ursprüng­lich woll­te ich mir einen Nuss-Hefe­zopf sowie einen Scho­ko­ring kau­fen. Nuss-Hefe­zöp­fe hat­ten sie lei­der nicht mehr, aber den letz­ten Scho­ko­ring (eben­falls Hefe­teig, und von der Mas­se ver­gleich­bar mit einem „aus­ge­wach­se­nen“ Weckmann/​Stutenkerl/​Kiepenkerl) hab ich noch bekom­men 😀 Dazu habe ich mir dann ein „Pfan­nen­glück“ aus­ge­wählt, eine auf einem gro­ßen Blech erwärm­te Bröt­chen­hälf­te, mit Kräu­ter­creme und (in mei­nem Fall) Früh­lings­zwie­beln. Sehr lecker – und nahr­haf­ter als z.B. eine Piz­za oder ähn­li­ches Fast Food 😉

Dann fiel mir ein, dass ich ja noch zum Mer­chan­di­se-Stand woll­te, denn „Murphy’s Law“ sowie „SkaGB“ erwähn­ten bei ihren Auf­trit­ten dort erhält­li­che CDs. Und so kauf­te ich mir von „Murphy’s Law“ eine 4‑Track-CD für 5 Euro und von „SkaGB“ ein Album mit zehn Lie­dern für 10 Euro, dazu einen But­ton für 1 Euro. Dazu erhielt ich dann noch einen Auf­kle­ber und But­ton von „Murphy’s Law“ 😎

Spä­ter, kurz vor Beginn mei­nes „drit­ten Aktes“, ver­spür­te ich wie­der etwas Appe­tit. Lei­der hat­te der Stand mit den original-.holländischen Pom­mes bereits geschlos­sen. Eine klei­ne Bude, womög­lich schon aus­ver­kauft. Aller­dings war das letzt­lich auch wie­der gut. Denn die Ver­käu­fe­rin am Stand von „McCain“-Pommes war eine super Allein­un­ter­hal­te­rin, da hab ich ger­ne angestanden :mrgreen:

Drit­ter Akt

Nun war es end­lich soweit, „mei­ne“ letz­ten bei­den Musi­kacts stan­den noch an! Vom „Razor­light“-Auf­tritt (ab etwa 21:05 Uhr) habe ich die die ers­te Hälf­te kaum mit­be­kom­men, da ich mich erleich­tern muss­te und etwa eine hal­be Stun­de anstand, bis ich end­lich auf dem Pott saß. Aber danach gings beschwingt wie­der zurück zur Blau­en Bühne 😎

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=K87Fr0uOE7E&showinfo=0]

Und dann, gegen 22:45 Uhr, kam er end­lich auf die Büh­ne – Klaas erzählt die Geschichte 😉

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=kHB59e-_c9g&showinfo=0]

Hier ein Video vom dor­ti­gen Auftritt:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=hOTNwPsfAJ4&showinfo=0]

Im Anschluss, kurz nach Mit­ter­nacht, hol­te ich mir noch einen Crê­pe, bevor ich mich zurück zum Auto begab.

Durch mise­ra­bles Wet­ter letz­tes Jahr waren damals ver­gleichs­wei­se weni­ge gekom­men. Das ist bei einem Fes­ti­val, das sich haupt­säch­lich durch den Geträn­ke­ver­kauf finan­ziert, ziem­lich bedenk­lich. Und so stand lan­ge Zeit nicht fest, ob das Fes­ti­val die­ses Jahr statt­fin­den kann. Letzt­lich haben die Spon­so­ren ihr Okay gege­ben, aber es sind eben immer noch rote Zah­len sicht­bar. Und so habe ich mich ger­ne der Spen­den­ak­ti­on ange­schlos­sen, die Geträn­ke­be­cher (jeweils 1 Euro Pfand) in die auf dem Gelän­de ver­teil­ten Spen­den­bo­xen zu wer­fen – eine schö­ne Idee, ein­fa­cher kann man kaum spenden 😎

Auf der Heim­fahrt hör­te ich dann Dick Bra­ve sowie das neue Album von „SkaGB“ – herr­lich! Ins­ge­samt ein gelun­ge­ner Tag. Auch wenn ich nachts doch etwas Zwi­cken im Nacken spür­te – oh, hat die Son­ne etwa doch mehr geschie­nen als gedacht? Ich war zu beschäf­tigt, um dar­auf zu ach­ten. Und anfangs wars noch ziem­lich bedeckt. Zuhau­se sah ich dann im Spie­gel die rote Besche­rung, natür­lich auch auf Nase und Stirn, mit einer Après-Creme sorg­te ich vor dem Schla­fen­ge­hen für etwas Entspannung 😳

… und weils so schön ist, zum Schluss noch ein­mal Ska-Punk :mrgreen:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=UXqgEmSyTzY&showinfo=0]

TV-Ter­min

Dick Bra­ve, Jupi­ter Jones und Blu­men­topf wer­den im WDR gezeigt: Mon­tag, 11. Juli 2011, 00.15 – 02.45 Uhr

4 Kommentare

  1. ach, das klingt ja nach nem super tol­len tag! 🙂

  2. ah, es gibt einen 2. teil!
    dann bin jích­ja mal gespannt…

  3. dann bin ich ja mal gespannt…

    tip­pen müß­te man können! 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.