Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Merk-würdig (78): UCI – Nackenstarre statt Kinogenuss [Update]

| 7 Kommentare

Soeben habe ich an UCI geschrieben. Denn dieses Erlebnis darf nicht unkommentiert bleiben.

Sehr geehrte Damen und Herren,

vorab ein Hinweis: Auf der Internetseite verweist der „Kontakt“-Link im Footer auf die FAQ-Seite.

Ich gehe zwar unregelmäßig, aber doch immer mal wieder ins Kino. Und auch die UCIs sind mir nicht vollkommen fremd. Aber was ich in Duisburg im Saal 6 erlebt habe, war dann mal eine ganze neue Erfahrung – leider nicht im positiven Sinn.

Denn wir hatten zwar schöne Plätze in der Mitte bekommen, jedoch kam dann beim Betreten des Kinosaals die staunende Ernüchterung: Die Leinwand hängt ja ganz schön hoch! Das ließe sich so fast nur im liegenden Zustand ertragen. Und das war noch in Reihe 10 (von vorne Reihe 5 – wer kam eigentlich auf die glorreiche Idee, die Reihen von hinten nach vorne durchzunummerieren?)!

Nach der Trailershow haben wir uns auf die noch freien Plätze in der gleichen Reihe am Rand gesetzt, was das Betrachten wenigstens etwas erträglicher gestaltete.

Nicht auszudenken, wenn wir noch weiter vorne Plätze genommen hätten! Wer soll bzw. kann denn sowas ertragen? Nach dem Film habe ich mich mal testweise in die erste Reihe gesetzt *kopfschüttel*

Schätzungsweise beginnt die Leinwand in ca. 2,5 m Höhe und die erste Reihe ist auch nur etwa 2,5 m davon entfernt.

Bei einem solchen Extrem müsste man als Besucher vor dem Kauf eigentlich über den jeweiligen Blickwinkel informiert werden.

Wer hat sich denn so etwas ausgedacht? Und nein, die „guten“ Logenplätze hinten sind keine Alternative. Zum einen ist Kino so schon teuer genug, zum anderen gehe ich ja gerade wegen der großen Leinwand ins Kino. was bringt mir das dann, so weit hinten zu sitzen? Auch wenn dies vielleicht ein wenig auf Kosten des Surroundsounds geht. Aber den kann ich auch zuhause haben.

Wie sieht es in den anderen Sälen und den anderen Kinos aus? Ist dies eine Ausnahme oder ist das mittlerweile so üblich und sind auch mehrere Ihrer anderen Kinos ähnliche konzeptionelle Verbrechen? Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Popcornverkäufer oder Ticketabreißer …

Freundliche Grüße
Schokokäse

Nachtrag vom 16.2.2017, 23:07 Uhr:

Gleich am nächsten Tag kam eine Antwort:

Hallo Herr … ,

es tut uns leid, dass Sie mit unserer Kinogestaltung in Saal 6 nicht glücklich sind. Da die Notausgangstüren direkt unterhalb der Leinwand sind, konnte man aus diesen örtlichen Gegebenheiten leider nichts anderes zu gestalten.

Zu Ihren Fragen: ja, auch andere kleine Säle sind ähnlich aufgebaut wie Saal 6. Wer sich die Nummerierung ausgedacht hat, dies war unser Architekt, der das Kino geplant hat.
Dass Sie am Rand besser gesehen haben als in der Mitte wundert uns etwas, das empfinden vieler Kunden ist da etwas anders, aber gut, daran sieht man, dass Vieles subjektiv ist.
Vielleicht fühlen Sie sich in unserem neuen iSens-Saal wohler, dort befindet sich die größte Leinwand in unserem Haus und die neue Tontechnik dürfte aufgrund dutzender Boxen an den Seiten sowie über Kopf, auf keinem Platz in Mitleidenschaft gezogen werden.

In der Hoffnung Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen verbleiben wir,

Mit freundlichen Grüßen
….

Leider hatte ich es bei meinem miesen Zeitmanagement versäumt, einigermaßen zeitlich zu antworten. Und nun ists mir auch zu blöd. Meine Gedanken dazu in Kurzform:

Dass wir am Rand besser gesehen haben, ist kein Wunder, sondern einfach physikalisch zu erklären: Durch die Schrägansicht der Leinwand ist der Blickwinkel nach links und rechts geringer. Das erleichtert den Blick zumindest ein wenig, wenn es schon so steil nach oben geht.

Und nein, noch einmal wird es mich nicht mehr dorthin verschlagen. Wenn mir in der E-Mail nur geantwortet wird, dass auch auch andere Säle ähnlich aufgebaut sind, aber nicht, welche.

7 Kommentare

  1. Darauf hast du sicherlich keine Antwort bekommen??

    Also zum einen, ich frage mich grundsätzlich, wer in den ersten 5 Reihen VORNE an der Leinwand sitzen kann… ich selbst musste mal in der ersten Reihe sitzen. NIE WIEDER. War richtig beschissen.

    Zum anderen… ich gehe kaum noch ins Kino, weil es unverschämt teuer ist!!!!!

    ABER wenn ich mal gehe… dann muss es in den ersten 5 Reihen von OBEN sein. Da ich erstens definitiv weit von der Leinwand weg sein will… wegen dem Blickwinkel… bei uns sind alle Säle groß und die Leinwände ebenfalls. Ich persönlich sitze sogar grundsätzlich lieber am Rand. xD

    So sind Menschen verschieden, aber dennoch gibt es Dinge die gehen einfach gar nicht. So die Tatsache, dass die Nummerierung falsch ist, die Leinwand zu hoch hängt… Ich hasse es wenn der Boden klebt oder ich Essensreste im Sitz finde… SAUBERKEIT MUSS SEIN. Ebenso ärgerlich ist es, wenn man auf einem defekten Sitz sitzen muss. Es ist eine Frechheit dies nicht zu beheben und dafür auch noch so viel Eintritt zu verlangen…

    Kino ist für mich zur Seltenheit geworden. Ich muss so oft auf super Filme warten… dann kommen die auch NUR in 3D!!?? Was soll das?? Ich hasse 3D!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich warte bei fast allem mittlerweile bis es auf DVD raus ist, warte dann meist auch noch bis alles irgendwie im Angebot ist… so zahl ich idR weniger für die DVD, kann sie mir aber 100x anschauen…

    KINO nein danke… sag ich mir, sehr oft!! *traurig*

    • @ chrimu86:

      Ist das bei euch so viel anders als bei uns? Es gibt genug Chancen, 3D-Filme auch in 2D zu sehen. Oft sehe ich 3D-Filme anfangs parallel auch als 2D im Programm gelistet. Oft laufen 3D-Filme nach mehreren Wochen nur noch in 2D in den „weniger attraktiven“ Sälen. Zudem haben kleinere (Programm-)Kinos nicht oder nur wenige entsprechend ausgestattete Säle, so dass sie öfter gezwungen sind, diese in 2D auszustrahlen.

      Ich sitze gerne in den vorderen Reihen, wenn auch weniger in den ersten zwei, drei. Und bisher hatte ich damit keine Probleme, da die Säle so geschnitten waren, dass man eben auch vorne noch eine gute Sicht hat, weil genug Platz vor der Leinwand ist und diese nicht so weit hoch hängt. Beides war hier nicht gegeben.

      Aber ja, es gab eine Antwort, bereits am nächsten Tag. Ich habe das mal gerade oben nachgetragen.

  2. Also im Cine Star kann man es mittlerweile fast immer vergessen einen Film in 2D zu bekommen, da läuft fast nur noch 3D.

    In kleineren Kinos laufen ab und zu auch mal 2D Filme, aber nur um 14 Uhr / 17 Uhr. Was meist halt schlecht ist, ich geh lieber abends ins Kino. Zumal man ja auch noch arbeiten muss…

    In manchen Kinos laufen dann Filme sogar gar nicht, wenn die in 3D kommen und das Kino kein 3D hat. Was auch echt krass ist, finde ich.

    Also anscheinend gibt es da viel Unterschied. Mich nervt das 3D. Ich erkenn das schlecht, mir wird schlecht, ich bekomm Kopfweh usw. UND es ist viiiiiel zu teuer!!!

    Letztens waren wir im Kino in Zweibrücken. Das war recht günstig, vor allem auch noch an einem Sonntag. Überlege jetzt öfter dort hin zu gehen… da fahre ich lieber den Weg dahin. So viel Sprit ist das nicht und parken ist dort auch kostenlos. ^^

    AHA… tolle Antwort. O.o

    • @ chrimu86:
      Oh, das ist ja blöd, dass du so starke Nebenwirkungen spürst. Nicht-3D-Kinos zeigen manche 3D-Filme gar nicht? So etwas habe ich noch nicht bemerkt, das ist ja auch ein spürbarer finanzieller Verlust für solche Lichtspielhäuser.

  3. Ich verstehe den Hype nicht um dieses 3D. Bei Animationsfilmen mag das ganze ja noch Sinn haben, aber bei Tanzfilmen oder sonstigem ist das meiner Meinung nach super unnötig. :-(

    Den letzten 3D Film empfand ich als weniger störend… vlt. weil die Technik weiter ist, aber der Preis machte mir echt zu schaffen. xD Und ich muss Kontaktlinsen anziehen, mit Brille bekomm ich das gar nicht geregelt. :-(

    Manche Kinos machen deshalb vlt. sogar zu, weil sie da nicht mehr mithalten können. Wobei ich sagen muss, ich war mal mittags im Kino, ein Film der wo anders abends nur in 3D läuft, wir waren da ja dann in 2D. Der Saal war VOLL. Also scheint es auch genug Leute zu geben, die kein 3D guggen wollen. :-)

    Bist du ein Fan von 3D??

  4. @ chrimu86:

    Ja, nach Möglichkeit schaue ich 3D :-) Wobei das bei Animationsfilmen und Actionstreifen auch ganz gut passt. Tanzfilme schaue ich eher nicht so ;-) Andere interessante Filme gibts meist eh nur in 2D – wie zuletzt Mein Blind Date mit dem Leben vergangenen Donnerstag.

  5. Den hätt ich so gern gesehen. Aber es wollte keiner mit mir ins Kino gehen. :-(

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.