Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Merk-wür­dig (73): Weißt du noch …?

| 1 Kommentar

Fünf Jah­re, wie die Zeit ver­geht. So lan­ge ist der Tod von Micha­el Jack­son bereits her.

Und so war auch heu­te wie­der das The­ma „Ich weiß noch genau, wo und wie ich davon erfah­ren habe“.

Ach ja? Ich nicht. Gut, anhand des Wochen­ta­ges kann ich mir her­lei­ten, dass es vor oder auf der Arbeit gewe­sen sein müss­te. Aber mehr weiß ich nicht. Außer, dass mich das schon sehr mit­nahm und ich eini­ge Tage dar­an zu knab­bern hatte.

Denn ich hat­te gehofft, dass er für sei­ne geplan­ten Kon­zer­te viel­leicht doch noch über den Teich kommt und ich ihn ein­mal live sehen kann. Wobei ich das als wenig rea­lis­tisch ein­schätz­te, da ich auch hoff­te, dass er sich damit nicht zuviel zumutet.

Der Film „This Is It“ war sehr bewe­gend. Beson­ders, als ich ihn das ers­te Mal im Kino sah. Dort war ich mit einer Bekann­ten in Frank­furt am Main. Unge­wohnt, aber sehr schön fand ich, dass am Ende eini­ge applau­dier­ten, wor­an ich mich ger­ne anschloss.

9/​11

Ein ande­res Ereig­nis, bei dem eben die­se Aus­sa­gen (wo und wie man davon erfah­ren hat) immer wie­der auf­ka­men, sind die ein­stür­zen­den Word-Tra­de-Cen­ter in New York vor etwa 13 Jah­ren. Schon als ich das ers­te Mal die­se Aus­sa­gen hör­te, wun­der­te ich mich, wie man das noch wis­sen kann.

Aber mein Gedächt­nis scheint all­ge­mein recht löch­rig zu sein. So oft wie ich mich schon gefragt habe, wie man dies oder jenes noch wis­sen kann.

Ein Kommentar

  1. Ich mag die Musik von Micha­el Jack­son sehr. Ich wer­de aber nie­mals ver­ste­hen, wie­so er sich das mit sei­nem Kör­per und sei­ner Haut ange­tan hat. Fin­de es sehr scha­de, dass er schon so früh von uns ging. 🙁 Ich moch­te die Musik als Kind, als Tee­nie und heu­te noch und end­lich wird einer mei­ner Träu­me war. Ich wer­de zum nächs­ten Fasching als Micha­el Jack­son auf der Büh­ne ste­hen. 1 Minu­te lang zum Song »Smooth Cri­mi­nal«, ich freu mich schon sooo sehr!! I love it!! <3

    Ich weiß noch, dass ich vorm TV saß und zuerst dach­te, dass das ein neu­er Kata­stro­phen­film sei, als die Tower ein­stürz­ten. Als ich dann tat­säch­lich rea­li­sier­te, dass es real ist, heul­te ich vorm TV und konn­te mir den gan­zen Tag nichts ande­res anschau­en… ich war total baff und geschockt und kei­ne Ahnung. Ich war schon immer ein gro­ßer Fan von New York und mein größ­ter Wunsch war es, da mal hin­zu­flie­gen und mir das alles anzu­ku­cken und dann sowas… kei­ne Ahnung, es war auf jeden Fall sehr schlimm!! 🙁

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.