Schokokäse

Schluss mit dem Käse – jetzt gibts Schokolade!

Fro­hes Neu­es! Mein Neu­start 2020

| 3 Kommentare

Wer auch immer mein Blog noch immer ver­folgt, denen (opti­mis­tisch mal im Plu­ral) wün­sche ich ein fro­hes neu­es Jahr!

Ich hat­te mir in den letz­ten Wochen gedacht, dass ich mir für die­ses Jahr viel­leicht doch mal kon­kre­te Vor­sät­ze vor­neh­me, um mich zumin­dest mate­ri­ell zu erleichtern:

  1. Jeden Tag ein Ding aussortieren.
  2. Für jeden Neu­kauf (außer Ver­brauchs­pro­duk­te des all­täg­li­chen Bedarfs) zwei Din­ge aussortieren.

Da ins­be­son­de­re Punkt 1 im All­tag wohl nicht kon­se­quent umzu­set­zen ist, bedeu­tet das in der Pra­xis eher: Am Wochen­en­de 7 Din­ge aussortieren.

Pas­send dazu habe ich in der ZDF-Media­thek soeben »sonn­tags – TV fürs Leben« gese­hen zum The­ma »Bal­last abwer­fen – Neu star­ten!« (27 Minuten).

Da wur­de viel Wah­res gesagt. Lei­der tue ich mich immer schwer, sowohl die klei­nen Din­ge wert­zu­schät­zen, als auch für das gro­ße Gan­ze, das ins­ge­samt unbe­schwer­te und ver­gleichs­wei­se luxu­riö­se Leben dank­bar zu sein.

Ich den­ke, urlaubs­mä­ßig wer­de ich mich die­ses Jahr in Rich­tung Medi­ta­ti­on, Acht­sam­keit und Schwei­ge­se­mi­nar umse­hen. Aber auch unab­hän­gig von die­sen grö­ße­ren Pha­sen kann ich viel­leicht bereits im Klei­nen begin­nen, etwa mit einem pas­sen­den VHS-Kurs.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr kon­kre­te Vorsätze?

3 Kommentare

  1. Huhu Scho­ko!
    Bei dir ist es ja auch recht still im Blog gewor­den, aber schön, dass du das neue Jahr wie­der startest. 

    Aus­mis­ten ist ein guter Vor­satz, aber jeden Tag eins aus­zu­sor­tie­ren ist schon echt straff. Wie vie­le Din­ge hast du denn, die du weg haben willst? O.o
    Wenn ich dir einen Tip geben darf: Viel­leicht ist da eher so eine Akti­on von Vor­teil wie »Heu­te neh­me ich mir den Klei­der­schrank vor!« Und am bes­ten planst du dann nur das an die­sem Tag und suchst dir dazu auch eine Per­son dei­nes Ver­trau­ens, wel­che qua­si als Kon­troll­in­stanz fun­giert. Vor der musst du dich dann näm­lich recht­fer­ti­gen, war­um du gewis­se Din­ge behal­ten willst. Und um dir den Anfang noch ein­fa­cher zu machen, unter­teilst du das gan­ze in meh­re­re Kate­go­rien: Behal­ten, viel­leicht behal­ten, viel­leicht nicht behal­ten, weg damit, ver­kau­fen, verschenken,…klingt zunächst nach viel, aber wenn du mal drin bist und dich von den ers­ten Din­gen getrennt hast, fällt es dir immer leichter…und du trennst dich dann auch eher von den »Vielleicht«-Stapeln. Da ich oft selbst so eine Kon­troll­in­stanz für ande­re bin, weiß ich das. ; )
    Ich selbst mache das jedoch lie­ber allei­ne, weil ich echt nicht viel Kram besit­ze. Wobei mir das weni­ge ja schon manch­mal zu viel ist. Ich bin näm­lich schon lan­ge ein Fan des Mini­ma­lis­mus, der Beschei­den­heit und der Fähig­keit mit weni­gen Din­gen aus­zu­kom­men bzw. das Glück nicht im Besitz fin­den zu wollen. ^^

    Das mit dem Neu­kauf und gleich­zei­ti­gen aus­sor­tie­ren ist aber auch ein guter Vor­satz und den­ke ich auch umsetz­bar, wenn du z.B. erst aus­sor­tierst und dann kaufst. Dann hast du es dir qua­si »ver­dient«. ; )

    Ich wün­sche dir auf jeden Fall viel Erfolg dabei, den »Bal­last des Luxus« abwer­fen zu kön­nen, um dann mit einer ehr­li­chen Über­zeu­gung das Glück in dir und nicht im Außen zu finden!

    • Hal­lo Journey 🙂

      Ja, mal sehen, was das neue Jahr bringt und wie es sich mit Blick aufs Blog­gen bei mir entwickelt.

      Puh, das klingt ja nach einer rich­ti­gen Wis­sen­schaft 😀 Wobei mir das sowie die ver­füg­ba­re Zeit auch noch etwas zu den­ken gege­ben hat. Ich wer­de mich wohl zumin­dest erst ein­mal auf das anlass­be­zo­ge­ne Aus­mis­ten unter Punkt 2 beschränken.

      Dar­über hin­aus wer­de ich mit dem Neu- bzw. Geän­dert-Ein­rich­ten mei­ner nun allei­ne ver­füg­ba­ren Woh­nung genug aus­ge­las­tet sein. Im Anschluss kann ich dann immer noch schau­en, inwie­fern wei­te­res Aus­mis­ten noch sinn­voll ist.

  2. Huhu Scho­ko,
    ich kann auch aus allem eine Wis­sen­schaft machen! xD

    Wie kommst du denn vor­an mit dei­nen Vor­sät­zen bzw. mit dem Renovieren?

    Ich hab lei­der nicht mehr dein Passwort…könntest du es mir denn noch­mal via Mail schicken? ^^

    Lie­be Grü­ße aus dem Black Forest
    Journey

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.